PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Buch]Bartimäus



Vanion
28.07.2005, 20:47
Ich wollte mal fragen, ob einer von euch das Buch "Bartimäus - Das Amulett von Samarkand" von Jonathan Stroud oder den Nachfolger "Bartimäus - Das Auge des Golems" gelesen hat und was ihr davon haltet.

Ich fand den ersten Teil sehr spannend und vor allem witzig und überlege gerade ob ich mir den den zweiten kaufen soll. (Den ersten hatte ich mir ausgeliehen)

In den Büchern geht es um einen Dschinn, der von einem jungen Zauberlehrling beschworen wird, damit er einem anderen Zauberer ein Amulett stiehlt. Natürlich folgt danach noch etwas mehr, aber ich will ja nicht alles verraten.

Hmm, ich merk schon ich kann keine Bücher beschreiben. Aber auf Amazon.de kann man sowohl den ersten (http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/stores/detail/-/books/3570127753/reviews/ref=cm_rev_more/028-4378968-8950947#5) (runterscrollen) als auch den zweiten Teil (http://anon.amazon-de.speedera.net/anon.amazon-de/all-media/books/Stroud.pdf) (joa, auch runterscrollen am besten, das Titelbild ist ja nicht so interessant) anlesen. Beim zweiten Link sind auch die charakteristischen Fußnoten, die überall im Buch vorkommen und meiner Meinung nach viel zu dem Witz des Buches beitragen dabei.

Naja, sagt mal, was ihr davon haltet.

Desperado
29.07.2005, 11:26
ich habe beide bände gelesen (in unserer stadtbibi ausgeliehen :P) , der erste war seht gut , mit all seinen lustigen pointen und fußnoten, trotzdem ließ die spannung/motivation beim lesen überhaupt nicht nach - ich hab das buch innerhalb eines tages verschlungen (nicht wörtlich nehmen :D) . den zweiten band (Bartimäus: Das Auge ded Golem) habe ich erst kürzlich gelesen, auch eine sehr spannende story, der aber die vielen ,witzigen fußnoten aus band 1 fehlen (gibt welche, aber zuwenig >_>) . dieser teil ist eher düster und traurig gestaltet , trotzdem sehr spannend, Ich kann beide bände empfehlen und freue mich schon sehr auf den dritten ^^

Gorn mit der Axt
29.07.2005, 17:34
Ich hab auch beide gelesen.

Mir gefielen die sarkastischen Bemerkungen von Bartimäus, es ist interessant, wie die Eigenheiten der Menschen aus der sicht eines anderen beurteilt werden.

Das erste gefiel mir schon sehr gut, besonders die Herleitung bzw. erklären des Wesens der Magie als Beschwörung mag. Kreaturen fand ich sehr interessant.
Die angeführte Kreaturenhierarchei ist allerdings auch ein wenig irreführend. Mariden werden dabei afair als stärkste Standarddämonen angeführt, aber noch bevor man einen zu gesicht bekommt, taucht schon gegen ende von Buch eins ein Monster auf, das sozusagen oberhalb der Skala anzuordnen ist.
Die Stärkeverhältnisse gerieten auch auf grund der magieimmunität des golems ein wenig in verwirrung, manliest und denkt sich, da ist was, das plättet afriten wie nichts, was kann das sein (okay, wenn man nicht vorher schon durch den titel drauf gekommen ist).

.earnur
13.09.2005, 15:25
ich hab auch beide gelesen
mir gefallen wie gorn die sakastischen kommentare vom dschinn.
was mir allerdings im 2. teil auf die nerven ging, waren die parts mit "dem widerstand", da man vor nathanael und dem ministerium alles weiß und so, da das ein wenig spannung nimmt. gefallen hat mir vor allem der schluss, wo sich herausstellt, dass mr. withwell,oder wie der auch heißt, der eigentliche drahtzieher ist!

das buch ist sehr empfehlenswert!

Re'on
13.09.2005, 18:27
Ich finde, dass die Bartimäusbücher eine der besten Bücher überhaupt sind, Hauptgrund ist vor allem Bartimäus selbst. Auch ich mochte den Widerstand nicht, ich konnte mich mit Kitty einfach nicht abfinden, ich mag sie nicht.

Ferol
13.09.2005, 18:50
Ich hab nur den ersten Teil gelesen und fand ihn auch echt gut. Die Fußnoten waren teilweise echt göttlich...
Den zweiten leihe ich mir wahrscheinlich bald aus...Mal gucken, was der hergibt.
Aber nochmal zum ersten: Am besten hat mir eigentlich der Dschinn gefallen, und das Ende. Ich hab gehört, die komischen Kinder (Jugendliche) kommen im zweiten Teil wieder vor, stimmt das? Bin ja mal gespannt. :)

Re'on
13.09.2005, 19:00
Ja, allen voran Kitty, aus deren Sicht auch erzählt wird, das finde ich den schlechtesten Teil des Buches.

.earnur
13.09.2005, 19:37
da kann ich mich nur anschließen.
wie ich es das 2. mal durchgelesen habe, hab ich alle "Kitty-Parts" übersprungen...

Kylie
07.12.2006, 19:29
wie findet ihr das Buch? das erste halt?
ich finde sie genial! Nur weiter zu erzählen..auch wenne s etwas nervt das der immer so macht ²

²und dann halt weiter schreibt..auf jeder seite §ugly
und ihr?

Vanion
07.12.2006, 20:13
Meine relativ knapp zusammengefasste Meinung dazu steht hier (http://forum.worldofplayers.de/forum/showthread.php?t=74171).
Ich fand's auf jeden Fall lesenswert und hab mir alle 3 Bände gekauft, obwohl ich die ersten beiden schon aus der Bücherei kannte.

Gerade die Fußnoten mit den Kommentaren machen für mich den Witz des Buchs aus. Überhaupt mag ich die Szenen, die aus Bartimäus' Perspektive geschrieben sind, am liebsten. Die gnadenlose Selbstüberschätzung ist irgendwie immer wieder lustig.

Sur-Taka
07.12.2006, 20:41
Jo, die bücher sind geil:)
aber mir hat net gefallen dass der nathanael am ende gestorben ist§gnah
für mich sind die fußnoten auch das beste. da stehen imma die geilsten sachen.

Lucya
07.12.2006, 20:45
Hab den neuen Thread mal an den alten angefügt.

Dr. Strangelove
07.12.2006, 21:06
Fantasy und Humor lässt sich ja nicht oft vereinbaren, ohne direkt als eine Parodie zu gelten, wie die Scheibenwelt-Romane (genial, genial, genial!!!!). Aber Bartimäus bissiger und augenzwinkernder Humor ist echt einmalig! Dieser schwarze Humor aus England ist sowieso mein Ding, und mir haben alle drei Teile sehr, sehr gut gefallen! Die Kitty fand ich aber überhaupt nicht schlimm oder nervig - und zu den Fußnoten: sowas fand ich eigentlich nur witzig und stärkt Bartimäus Charakter - selbst in einer Action geladenen Handlung mit Fußnoten um sich zu werfen und zu philosophieren. Einfach nur köstlich! :D

Ich muss schon sagen, die Bartimäus-Romane haben mein Herz erobert und sie gefallen mir noch um tausend mal besser als Harry Potter.

Und auch vom Stil her sieht man: Jonathan Stroud ist ein gewandter, packender, aber auch ausschweifender Schriftsteller! Mehr von Ihnen, Mr. Stroud! Mehr Bartimäus & Co.!

So, extra für Lucya mach ich ein Edit statt einen Doppelpost. ;) ;) ;)


Jo, die bücher sind geil:)
aber mir hat net gefallen dass der nathanael am ende gestorben ist§gnah
für mich sind die fußnoten auch das beste. da stehen imma die geilsten sachen.

Ja, das fand ich auch schade - aber dadurch ließ sich eine Neuauflage zwischen Bartimäus und Nathanael vermeiden. Ein Zeichen, dass Jonathan Stroud ein neues Projekt angehen will.
Aber wie Bartimäus das Ende kommentiert, ist einfach genial! ^^

MisterMeister
06.02.2007, 14:59
Ich habe das Buch "Bartimäus - Das Amulett von Smarkand" gelesen.
Jetzt wollte ich mir die anderen Teile kaufen und habe dazu eine Frage:
Kommt dort auch Nathanael drin vor?

Mr. Hopkins
06.02.2007, 15:16
In jedem der drei Teile kommt Nathanael vor ;)

Mr Sulak
06.02.2007, 15:50
Nathanael ist die Hauptfigur, neben Bartimäus selbst. Der muss vorkommen. ;)

Außerdem kommen auch noch andere Figuren, von denen man in 'Das Amulett von Samarkand' erfährt, drin vor, aber ich will ja nicht zu viel verraten. :D

Cheetah
11.02.2007, 10:51
Ich find die Bücher Hammer. Die Fussnoten sind das grösste. Die Kitty-Passagen im Teil 2 find stellenweise etwas lahm. Aber sonst: Pflichtlektüre.

Hobel
12.02.2007, 14:22
Ich habe alle drei gelsesn und und find sie einfach nur saustark. Bei Bartimäus bemrkungen hab ich mich öfters vor lachen weggeschmissen, er ist einfach echt zum schießen^^. Ihm zu Ehren hab ich in meinen ICQ-Avatar ein Bild von ihm.

Cécilia
01.03.2007, 15:49
Habe alle Bartimäus-Bücher gelesen. Super! Am lustigsten ist immer noch die zweite Begegnung von Kitty und Bartimäus im dritten.

mr_paolo
02.03.2007, 14:26
Habe alle Bartimäus-Bücher gelesen. Super! Am lustigsten ist immer noch die zweite Begegnung von Kitty und Bartimäus im dritten.
Ich hab auch allle Bücher gelesen und finde diese Stelle auch sehr gelungen, am besten finde ich den zweiten band, dann den ersten und dann den dritten, wisst ihr wann der neue Band rauskommt?

Schattengreif
02.03.2007, 15:38
Ich hab auch allle Bücher gelesen und finde diese Stelle auch sehr gelungen, am besten finde ich den zweiten band, dann den ersten und dann den dritten, wisst ihr wann der neue Band rauskommt?
Bartimäus ist eine Trilogie.;)

Die Bücher finde ich übrigens allesamt genial, Witz, Spannung, da kommt jeder auf seine Kosten. Besonders genial sind die Passagen von Bartimäus und seine Fußnoten. Definitiv eine der besten Buchreihen, die ich je gelesen habe.:)

†Nephilim†
02.03.2007, 21:57
Muss auch sagen,THE BEST BOOK EVER(!!!!),vor allem Bartimäus' Passagen,finds aber scheisse,dass Nathanael am Schluss stirbt,scheint zur Zeit so Mode zu sein,mindestens 1 Hauptperson am Schluss sterben zu lassen,oder z.B. am Ende alleine in einer anderen Welt(bei "Die Elfen").Aber alles in allem:SAUGEIL!!!!§klatsch §klatsch §klatsch

Demonblade
02.03.2007, 22:03
Bartimäus zählt sicherlich auch zu einer der besten Buchreihen die ich gelesen habe. Die Bücher sind witzig, nehmen sich an manchen Stellen selbst nicht immer ganz ernst, aber auch spannend. Durch die teils sehr witzigen Fußnoten wird alles etwas aufgelockert und manchmal führen sie auch zu Schmunzeln.

Das Nathanael am Ende des dritten Bandes stirbt, stört mich im Grunde nicht wirklich. Es hebt sich angenehm von den vielen Happy-Ends in anderen Büchern ab. Und da die Trilogie damit ja beendet ist finde ich, dass es ein würdiger Abschluss ist.

mr_paolo
03.03.2007, 09:39
Bartimäus ist eine Trilogie.;)

Die Bücher finde ich übrigens allesamt genial, Witz, Spannung, da kommt jeder auf seine Kosten. Besonders genial sind die Passagen von Bartimäus und seine Fußnoten. Definitiv eine der besten Buchreihen, die ich je gelesen habe.:)

echt, wusst ich gar nicht, ich hab mal was gelesen, dass ein 4ter teil rauskommt!

Mr Sulak
03.03.2007, 11:16
Vierter Teil wird eher unwahrscheinlich.

Da im dritten Band die Hauptfigur stirbt.

Aber man weiß ja nie, vielleicht wird sie tatsächlich weitergeführt. Nur, wie gesagt, eher unwahrscheinlich. ;)

Dr. Strangelove
04.03.2007, 19:54
Vierter Teil wird eher unwahrscheinlich.

Da im dritten Band die Hauptfigur stirbt.

Aber man weiß ja nie, vielleicht wird sie tatsächlich weitergeführt. Nur, wie gesagt, eher unwahrscheinlich. ;)

Ich fänd das auch irgendwie langweilig, wenn plötzlich gesagt wird: Da kommt er wieder, juchu, Bartimäus Band 4 kommt raus, dann Band 5, Band 6, Band 7 ... irgendwann ist das Thema ausgelutscht, und ich finde es gut, dass Jonathan Stroud nach dem dritten Band einen Schlussstrich gezogen hat, mit drei Bänden bin ich ganz zufrieden und man kann die Trilogie immer wieder lesen.

mr_paolo
07.03.2007, 14:43
Ich fänd das auch irgendwie langweilig, wenn plötzlich gesagt wird: Da kommt er wieder, juchu, Bartimäus Band 4 kommt raus, dann Band 5, Band 6, Band 7 ... irgendwann ist das Thema ausgelutscht, und ich finde es gut, dass Jonathan Stroud nach dem dritten Band einen Schlussstrich gezogen hat, mit drei Bänden bin ich ganz zufrieden und man kann die Trilogie immer wieder lesen.

das stimmt vollkommen, genauso wie bei Harry Potter, der erste Teil war richtig gut, doch dann wurden alle Teile schlechter!

Mr Sulak
07.03.2007, 21:48
Dem schließe ich mich unbedingt an. Harry Potter war genial, doch die Reihe lebt nur noch von dem Ruf der ersten drei bis vier Bände. Wobei das schade ist, die Reihe hätte wirklich genial sein können. :(

Tjoa, zu Bartimäus selbst gibt es ja nicht mehr viel zu sagen. :D

mr_paolo
08.03.2007, 13:52
Dem schließe ich mich unbedingt an. Harry Potter war genial, doch die Reihe lebt nur noch von dem Ruf der ersten drei bis vier Bände. Wobei das schade ist, die Reihe hätte wirklich genial sein können. :(

Tjoa, zu Bartimäus selbst gibt es ja nicht mehr viel zu sagen. :D

stimmt, ab dem 5 Band sind die Bücher nicht mehr ansprechend.

Cécilia
08.03.2007, 17:09
Teil 5 und 6 von Harry Potter find ich schlecht. Langes Gesülze, wenig Humor, viel Selbstmitleid . . . . Ich werde den 7. auch lesen, aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll. :(

Flooo
08.03.2007, 18:43
Das Nathanael am Ende des dritten Bandes stirbt, stört mich im Grunde nicht wirklich. Es hebt sich angenehm von den vielen Happy-Ends in anderen Büchern ab. Und da die Trilogie damit ja beendet ist finde ich, dass es ein würdiger Abschluss ist.

Ich halte das für ein Happy End, ich konnte Nathanel nie leiden, der Bartimäus ist mir viel sympathischer.

Das schöne an dem Buch sind die Fußnoten, die entweder erklären oder die Atmosphäre auflockern und einen auch mal zum Schmunzeln bringen können

Eine der besten Triologien, die ich bidher gelesen habe

Dr. Strangelove
08.03.2007, 19:18
Ich finds gut dass Nathanael so unsymphatisch war, so ein Karriere-Streber ... dadurch bestand nicht die Gefahr, dass er zu einem zweiten Harry Potter wird. Den mag ich zwar auch nicht, aber es zeigen sich ja doch Unterschiede zwischen den beiden.

MojoGG
16.04.2009, 20:08
Ich habe die Bücher nicht gelesen, sondern gehöhrt!

Ist aber eigentlich auch egal

Ich finde das der 3 Teil ein offenes Ende hat und habe auch gehört das es einen 4 Park geben soll§burn

Hobel
18.04.2009, 15:40
Ich habe die Bücher nicht gelesen, sondern gehöhrt!

Ist aber eigentlich auch egal

Ich finde das der 3 Teil ein offenes Ende hat und habe auch gehört das es einen 4 Park geben soll§burn

Was???? Wo hast du das gehört????

Erinor
18.04.2009, 18:40
Wieso denkst du das der 3.Teil ein offenes Ende hat,ich mein einer von den beiden HauptProtagoniste ist tot,Zauberer gibt es so gut wie keine mehr die Macht haben.
Also an sich Friede,Freude,Eierkuchen(Bis auf Nathaneals tot)

Seifenblase
01.05.2009, 22:03
Hi!

Habe die Bücher auch alle gelesen und muss sagen, dass mir die Bücher gut gefallen.
Trotzdem hat jedes der frei Bücher Sachen, die mir niucht so gut gefallen.
In Buch 1 ist es der Anfang, wo Nathanaels Ausbildung beschrieben wird. Das finde ich eher langweilig.
In Buch 2 der Teil mit Kittys Rückblick und den Teil des Widerstands, einfach nicht so spannend wie die Nathanael/Bartimäus-Teile.
In Buch 3 finde ich blöd, dass Bartimäus nicht mehr so stark ist wie in Band 1 und 2, aber man gewöhnt sich im Laufe des Bucjes daran und es wird ja auch am Ende anders.

Trotzdem sind die 3 Bücher zusammen eine sehr gelungene Trilogie. Witzig, spannend, tolle Charaktewre (Nathanael/Mandrake und Bartimäus) und sehr gut geschrieben, finde ich. Kann man jedem nur empfeheln, der gerne Fantasy liest.

Amy
02.05.2009, 16:39
Ich hab alle 3 Bände gelesen und fand sie toll!
Beim letzten musste ich sogar weinen xD

Also ich würde sie aufjedenfall empfehlen :A