PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gaming Laptop 1000-1100 €



lucde2
11.01.2016, 21:30
Hallo
ich werde meinen bisherigen Laptop bei MM zurückgeben.
Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Laptop der problemlos z.B. Fallout 4 abspielen kann und zukünftig Tom Clanys The Devision.
Ich habe bisher schon die anderen Foren durchgelesen nur bin ich mir nun ziemlich unsicher was den Kauf eines Laptops angeht und ich nicht schon wieder Probleme haben will ^^


Viele Grüße,

Luc

Juli Karen
12.01.2016, 03:50
Es sei die Frage erlaubt, ob du den Laptop benötigst, weil du tatsächlich mobil sein musst (Schule/Uni/Arbeit)?

Denn ein Laptop ist, gerade in Bezug auf Gaming und je teuerer, desto eher "Perlen vor die Säue":

1000/1100 € sind eine Menge Geld und in drei oder vier Jahren ist der Laptop überholt und du brauchst wieder einen Neuen. Macht in 7 oder 8 Jahren dann 2000/2200 €


Aufgrund seiner Nichtaufrüstbarkeit bei CPU/GPU kommt dich das letztlich deutlich teuerer, als ein Desktop-PC:

Dem gönnst du nach drei, vier Jahren eine neue GPU und nach weiteren drei, vier Jahren kann man sich einen komplett Neuen holen, bzw. entsprechend aufrüsten - alles in allem grob 1400 bis 1600 €, wenn man sich an unserem Performance-Beispielsystem (http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/337013-Beispiel-PC-Zusammenstellungen?p=5347333#post5347333) orientiert.

Die dort verbaute R9 380 ist deutlich performanter, als ein Laptop mit einer GTX 960M, was du für das Budget maximal bekommst.


Wenn dennoch ein Laptop: Schau mal hier in diesen Thread (http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1455627-Gaming-Laptop-bis-1000-Euro). Bei 100 bis 200 € mehr kannst du dir 'nen Laptop mit Skylake gönnen, aber für einen mit einer GTX 970M, die in etwa mit der R9 380 gleich auf liegt, sind ab 1300 € nötig.

lucde2
13.01.2016, 22:07
Hallo,

ja ich brauch den Laptop für meinen Industriefachwirt und das Studium.
Der Laptop muss nicht länger als 2 Jahre halten.
Danach kann ich mir auch einen neuen kaufen.
1100€ ist halt leider schon die Obergrenze bei mir.




Viele Grüße,

Luc

lucde2
13.01.2016, 23:01
Ich schaue mich gerade bei alternate.de um nur schreckt mich da teilweise der Prozessor ab. 2,4 GHz sind doch an sich gesehen nicht viel?
Oder reicht das vollkommen für meine Ansprüche?

Viele Grüße,

Maxi

Juli Karen
13.01.2016, 23:18
Dann würde ich aber fast eher dazu neigen, dass du dir fürs Gaming einen Desktop PC holst und einen günstigen Laptop für dein/en Fachwirt/Studium.

Wenn du nicht gerade deutlich lange Fahrzeiten, bzw. Frei-Zeiten in der Uni hast, ist es m.E. eh nicht sonderlich spaßig, dass man für ne Stunde Spielen mal eben 1000 € oder mehr ausgibt und zudem ist es extrem abträglich für die Akkulaufzeit.


Wenn du studiumstechnisch nur ein Schreibgerät brauchst, reicht auch ein 300/400 € Laptop, bspw. dieser Lenovo B50-80 mit Win 8.1 64bit (http://geizhals.de/lenovo-b50-80-80lt003age-a1311947.html?hloc=de). Dessen integrierte GPU reicht bspw. auch für WoW oder Gothic und es blieben noch ~750 € über und das würde in etwa reichen für unser Performancesystem (Link in meinem ersten Post).

Mehr als ein ähnliches Gerät, was du dir zuerst ausgesucht hattest (war auch ein Laptop mit einer GTX 960M, richtig?) wirst du bei max. 1100 € zudem nicht bekommen.

lucde2
14.01.2016, 20:13
Servus Julien,

ich wuerde einen Laptop bevorzugen da ich z.B. auch mal im Bett zocken will oder auf der Couch.

Und bei einem Preis von 1300 wuerde ich auch nicht nein sagen.
Ich such mal ein paar Geräte raus zur Bewertung^^

lucde2
14.01.2016, 20:37
Die Spiele muessen ja nicht in ULTRA HD laufen.
Zu den Laptops in deinem Link den du gepostet hast laufen auf diesen meine Spiele? (Fallout 4 , The Devision, usw.)

lucde2
14.01.2016, 20:50
http://www.mifcom.de/product/2552/80/gaming-notebook/gaming-notebook-sg4-s-core-i7---gtx-970m-(14.0).html


Was haeltst du denn von dem?

Der Bildschirm ist leider viel zu klein:/

lucde2
14.01.2016, 22:22
Anscheinend wurde meine Nachricht gelöscht^^

Ich entscheide mich jetzt nur noch zwischen dem Schenker mit der Nvidia 970 aus dem anderen Threas


Oder hier eine Zusammenstellung--> http://www.mifcom.de/product/2086/144/notebook-konfigurator/notebook-konfigurator---s-serie-(clevo-p651,-p671).html?config

15,6 Zoll (Beim ersten Punkt die erste ,Auswahl, 1x8 GB RAM, und sonst eigentlich auch nur die erste Auswahl sollte halt nicht mehr als 1.450 kosten :D

Juli Karen
15.01.2016, 01:17
Du hast deinen Post selber gelöscht! Da nichts drinn ist, was nicht schon in deinem Nachfolgepost steht, lass ich ihn gelöscht.

Eine Bitte an dich: Solange keiner nach dir postet, editiere deinen Post; dadurch wird der Thread nicht unnötig aufgeplustert.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da alle Modelle mit einer GTX 970M ausgestattet sind und gleich viel kosten, musst du einfach mal vergleichen und deine Prioritäten setzen:

Schenker: i7-6700HQ; 8GB DDR4; 15,6" IPS matt FullHD Display; 1TB HDD; kein opt. Laufwerk; 4xUSB3.0, 1xUSB2.0; 6-Zellen Akku; 2,5Kg;

MSI: i7-4720HQ; 8GB DDR3; 15,6" glänzend 4K Display; 1TB HDD; DVD Brenner; 3xUSB3.0, 1xUSB2.0; Win 8.1 64bit; 4-Zellen Akku; 2,4Kg;

Mifcom: i7-6700HQ; 8GB DDR4; 14" IPS matt FullHD Display; 500GB HDD; kein opt. Laufwerk; 4xUSB3.0; 3-Zellen Akku; 2,0Kg;

Vorteil Schenker: "bester" Akku, bessere CPU. Nachteil: kein opt. Laufwerk, schwerstes Gerät.

Vorteil MSI: größte Display-Auflösung, opt. Laufwerk, BS. Nachteil: glänzendes Display.

Vorteil Mifcom: Leichtestes Gerät, bessere CPU. Nachteil: "schlechtester" Akku, kleinste Festplatte, kleinstes Display, kein opt. Laufwerk.

Da du max. in der Wohnung mobil bist, sollte das Gewicht keine Rolle spielen. Auch die Akkuthematik sollte eher nicht ins Gewicht fallen, irgendwo wird immer eine Steckdose sein.

Wieviel Speicherplatz und ob du ein Laufwerk benötigst, musst du selber wissen.


Mifcom und seinen Konfigurator würde ich gleich vergessen. Du wirst da keine günstigere Konfiguration bekommen und alles, was abweicht, kostet mehr (bspw. das BS: Win 10 für 100 €; da holst du leichter Win 7 Prof. 64bit für 33 € (http://pro-jex.de/Windows-7-Professional-64-Bit-OEM-Vollversion-Betriebssystem-SP1) und kannst dieses bist Ende Juli kostenlos auf Win 10 upgraden).

Ich persönlich würde wohl am ehesten zum Schenker Modell greifen, wg. mattem IPS Display. FullHD ist ausreichend, die meisten Spiele gibts eh fast nurmehr über Plattformen und da dann per Download, dass ein fehlendes Laufwerk nicht so sehr störend wäre. Fehlendes BS dann wie zuvor beschrieben.