PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PC aufrüsten // Grafikkarte



sefusxd
10.08.2015, 23:17
Hallo miteinander...

wie der Titel schon sagt, bin ich am überlegen meinen PC aufzurüsten.

Hauptsächlich die Grafikkarte, der Rest müsste noch passen??

Meine Frage:
Lohnt es sich für mich oder soll ich noch ein bisschen warten..
Kommt demnächst was neues?

PC wird hauptsächlich zum spielen verwendet. Aktuelle Spiele, Settings so hoch wie
es geht und angenehmen FPS.
Evtl. steige ich dieses Jahr noch auf Windows 10 um.

Geld spielt keine Rolle
Übertakten werde ich nicht.


Aktuelles System:

HIS Radeon HD 7970 GHz Edition IceQ X², 3GB GDDR5, DVI
be quiet! Pure Power L8-CM 530W
Monitor 24zoll // 1920x1080
Intel Core i7-3770K Box, LGA1155
ASUS P8Z77-V, Sockel 1155, ATX, DDR3


2x 8GB-Kit Corsair XMS3 PC3-12800U CL9
Alpenföhn CPU-Kühler Brocken - AMD/Intel
Samsung SSD 840 Pro 256GB SATA 6Gb/s
Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s
FRACTAL DESIGN Define R4 Black Pearl


Merci schonmal für alle Antworten

Juli Karen
11.08.2015, 11:09
Deine HD 7970 ist leistungsmäßig vergleichbar mit der GTX 960, bzw. der R9 380 als die derzeit aktuellsten GPU Modelle.

Eine GTX 970, bzw. R9 390 dürften grob 40 bis 50% stärker sein und liegen preislich bei ab 310€.

Vorteil der AMD Karte wären 8GB VRAM (insbesondere interessant, wennd u in richtung Multimonitoring und 4K Auflösung denkst).

Nachteil der Nvidia Karte sind unechte 4GB VRAM, da nur 3,5GB dauerhaft performant sind. Sollten auch die letzten 0,5GB Speicher benötigt werden, kommt es sehr häufig zu Frameeinbrüchen.


Wann neue GPUs kommen?

Dieses Jahr m.E. nicht mehr, da AMDs 300er erst kürzlich erschienen sind. Bei Nvidia bin ich mir nicht sicher.


Der komplette Rest deines Systems kann bleiben. eine CPU AUfrüstung auf einen Haswell (4000er Serie) bringt dir leistungsmäßig nichts.

sefusxd
11.08.2015, 13:01
Merci schonmal.

Bleibe bei 1 Monitor.
24zoll // 1920x1080


GTX 980 ist Preis / Leistung nicht wert?

Juli Karen
11.08.2015, 13:10
10/15% mehr Leistung für 170€ Aufpeis ggü. der 970.

Kannst dir das P/L Verhältnis ja mal ausrechnen ;)

SkoiL
11.08.2015, 18:03
Merci schonmal.

Bleibe bei 1 Monitor.
24zoll // 1920x1080


GTX 980 ist Preis / Leistung nicht wert?

Wenn dann TI Edition. Problem ist, wie Juli Karen schon beschrieben hat, dass die GTX 970 framedrops bekommen kann/wird wenn die Games künftig 4GB Vram auslasten. NVIDIA hat sich da schon geschickt angestellt und noch ne GTX 980 rausgebracht, die aber viel zu teuer ist für das p/l und da kommt dann halt der Witz, wenn du unbedingt NVIDIA einbauen willst, wirst du in naher Zukunft keinen Spaß mit der GTX 970 haben und die 980 ist sehr teuer, die TI Version nochmal teurer.

Ich empfehle dir eine AMD, schon alleine wegen des Problem's mit der GTX 970 und dem p/l der 980er.

edit: damit ich nicht wieder haue bekommen verlink ich dir mal meine Karte die ich jetzt eingebaut habe, rebrand hin oder her die ist einfach super. http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-390-nitro-11244-00-20g-a1280763.html

aufpassen, die Karte ist sehr lang und groß.

sefusxd
11.08.2015, 22:23
Merci mal wieder,

wird dann wohl eine R9 390.

Zankro
11.08.2015, 22:44
Naja wenn Geld keine rolle spielt, könnte man über eine 980ti nachdenken.
Finde ich aber für Full HD ziemlich übertrieben, daher kannst du bei der 390 bleiben.


Was mich aber stützig macht, Multi redet ja immer von Spannungsschwankungen bei den neueren Grafikkarten.
Das Netzteil von sefusxd ist schon etwas älter [2011 rum], daher könnte es da nicht zu Problemen mit einer 390 kommen ?

Juli Karen
12.08.2015, 03:38
Das L8-CM530 ist zwar technisch gesehen schon vier Jahre alt, aber es gehört dennoch zu den bessseren NTs.

Der Test von tech-review (http://www.tech-review.de/include.php?path=content/articles.php&contentid=16475&page=1) ist zudem recht neu (12/2014) und deren Testsystem hat es mit einer GTX 480 von Zotac (Verbrauch bis 320W) und einer auf 4GHz übertakteten CPU auch in sich.

Von daher sollte von dieser Seite m.E. erst mal keine Sorge bestehen.

SkoiL
12.08.2015, 19:16
Merci mal wieder,

wird dann wohl eine R9 390.

Kein Problem :)

Inspirate
14.08.2015, 19:39
Das Netzteil von sefusxd ist schon etwas älter [2011 rum], daher könnte es da nicht zu Problemen mit einer 390 kommen ?

Ist die Frage ob es wirklich schon so alt ist. Der i7-3770K kam erst Mitte 2012 raus. Wenn er sein System auf einen Schlag angeschafft hat und dabei nicht sofort kaufte als der i7-3770K auf den Markt kam, könnte er sogar noch mit etwas Glück Garantie auf dem Netzteil haben (beim PURE POWER L8 sind es 3 Jahre).


Das L8-CM530 ist zwar technisch gesehen schon vier Jahre alt, aber es gehört dennoch zu den bessseren NTs.
Von daher sollte von dieser Seite m.E. erst mal keine Sorge bestehen.

Dito, ich würde es auch mit dem Netzteil versuchen.


Und etwas offtopic...

Ich fahre im Moment eine Menge Vergleichstests zu i7-6700K und einem alten i7-2700K@4,4GHz. Wenn die CPU nur zum spielen benutzt wird besteht eigentlich kein Grund selbst bei einem alten i5-2500K aufzurüsten. Wie Multithread ja schon schrieb sind die i5 ziemlich gut zum spielen und bei einem K-Modell lohnt es sich dann richtig in Richtung 4,4GHz zu übertakten - wenn es nicht gerade das Spiel Total War: Rome II ist. Da sind 4 Kerne wirklich etwas schwach. Da verliert selbst der neue i5-6600K mächtig an Boden gegen jede alte i7.

Bisher habe ich folgende CPU-Benches laufen lassen mit dem i7-2700K@4,4GHz (da kommen aber noch eine Menge Tests hinzu):

http://fs1.directupload.net/images/150814/rmajfgwg.jpg (http://www.directupload.net)

Im Grunde ist ein i7-6700K ca. 11% schneller als ein i7-2700K@4,4GHz. Die Differenz verringert sich aber mit jeder neueren Serie. Ein i7-3770K@4,4Ghz liegt bereits unter ca. 10% im Schnitt. Im Grunde lohnt sich ein Wechsel auf den i5-6600K nicht wenn man einen älteren i7@4,4GHz hat. Ein alter i7-2700K@4,4GHz entspricht leistungsmäßig ca. dem Core i7-5775C, der immer noch ca. 400€ kostet. Ist aber in Spielen wegen den hohen GHz besser. Bedenkt man aber das der i7-5775C mit einem Basistakt von 3,3Ghz daher kommt, bei allen 4 Kernen unter Last nur auf 3,5 und lediglich mit einem Kern auf den max. Turbo von 3,7GHz taktet, ist schnell klar das er der eigentliche Gewinner ist. Er hat einen freien Multiplikator bis 44 und rechnet mit 4,4GHz selbst den i7-4790K in Grund und Boden. Die Spieleleistung ist @stock schon fast identisch mit der des i7-4790K. Dazu ist er um einiges effizienter in der Watt-Leistung und der Temperaturentwicklung da er aus dem notebook-Segment stammt. Dazu noch 128MB eDRAM, auf den die CPU als L4-Cache zugreifen kann (kann der i7-4790K nicht). Er ist dem i7-4790K auf jeden Fall vorzuziehen sollte er preislich ungefähr gleich zu bekommen sein. Vorteil ist natürlich das er auf dem alten Sockel 1150 läuft und somit nicht wie die skylakes auch ein neues mainboard benötigt obwohl er auch in 14nm produziert wird. Taktet man i7-6700K und i7-5775C auf den gleichen GHz-Wert und vergleicht beide, gewinnt wahrscheinlich der i7-5775C aufgrund seines 128MB L4-eDRAM-Cache. Den hat der skylake nicht da er mit der bedeutend langsameren Grafikeinheit (dafür etwas moderner) daher kommt.