PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Desktop PC



Rhonin
26.07.2015, 23:03
Guten Abend,

ich werde in den nächsten Monaten Schritt für Schritt ein neues System zusammenstellen und orientiere mich dafür sehr engmaschig an eurer Kaufberatung. Erstmal vielen Dank dafür :gratz

Da in meinem alten Rechner bereits eine Crucial MX100 steckt und ich diese übernehme, habe ich knapp 95 € mehr im Budget die ich gerne in einen anderen Tower stecken würde.

Schwanke hierbei zwischen Nanoxia Deep Silence 3 (http://www.mindfactory.de/product_info.php/page/8/Nanoxia-Deep-Silence-3-gedaemmt-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_970337.html#reviews), dem Fractile Define R5 (http://www.mindfactory.de/product_info.php/page/5/Fractal-Define-R5-gedaemmt-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_983818.html#reviews) und dem Silent Base 800 (http://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Silent-Base-800-gedaemmt-Midi-Tower-ohne-Netzteil-orange_983962.html) von be quiet!
Von den Ausmaßen her müssten diese für die vorgeschlagenen Performance/High End Systeme passen. Oder habe ich mich verguckt?

Nachtrag:

Wie schaut es mit der weiteren Langlebigkeit/Zukunftssicherheit der GraKa aus - Sowohl die Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X OC als auch Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC (New Edition) sind beide Mitte 2014 erschienen oder? Dieses Jahr kommt nichts mehr großartig neues/spannendes soweit ich sehe. Aufgrund dessen und des schwachen Euros werden sich die Preise wohl nicht wirklich weiter nach unten entwickeln.
Als Referenzziel habe ich Witcher 2 auf den höchstmöglichen Einstellungen sowie AC: Rogue.

Homerclon
27.07.2015, 03:45
Sollte das nicht eher in einem eigenen Thread behandelt werden?

Zu den Gehäusen: Alle drei sind geeignet.
Das R5 dürfte die beste Kühlung bieten (alles 140mm Lüfter) können, am schlechtesten das Deep Silence (überwiegend 120mm Lüfter), das Silent Base liegt dazwischen (nur hinten 120mm, ansonsten 140mm Lüfter). Such halt mal nach Tests (auf Geizhals werden ein paar verlinkt) um nähere Infos zu Kühlleistung und Schalldämmung zu erhalten.
Beim GPU-Kühler ist die Reihenfolge identisch, sehr hohe Kühler (>165mm) könnten für den Deep Silence etwas zu hoch sein, die beiden anderen (170mm bzw. 180mm) dürften keine Probleme damit haben, hab nämlich noch von keinem gehört der höher als 170mm ist.
Mit der GraKa-Länge sollte es bei keinem Probleme geben, spätestens wenn man den HDD-Käfig ausgebaut hat.



Zur Frage zu den GraKas: Die 290(X) haben DX12 Unterstützung, die 280(X) nicht.
Die kamen zwar zur gleichen Zeit auf den Markt, aber die 280(X) übernahmen die GPUs der HD7900-Reihe. Die 290(X) erhielten neue Chips.

Noch moderner als beide ist die 285 bzw. 380 (bei beiden wird die Tonga-GPU genutzt), aus Sicht des einfachen Kunden/Nutzers sind diese genauso Modern wie die neue Fury. Sie bieten die gleichen Features, nur mit mehr Rechenleistung. Das Modernere an den Furys ist praktisch nur für Technik-Geeks von Interesse.

Juli Karen
27.07.2015, 09:01
Sollte es - wird es nun auch.


Bzgl. GPU: Eine R9 290X liegt preislich bei ab 300€, eine R9 390 ebenso. Da wäre m.E. die Wahl recht einfach, denn die 390 bietet 8GB VRAM. 290X Karten mit 8GB fangen bei 380€ an.

Insofern würde ich mich bei der GPU ggf. bei den neuen Karten umsehen. Und da Witcher 3 mit einer R9 290X auf Ultra spielbar ist, sollte es mit Witcher 2 erst Recht keine Probleme geben.

Rhonin
27.07.2015, 13:58
Vielen Dank für Trennung des Threads und die bisherige Beratung.

Es wird nach weiterer Recherche der R5, vermutlich in der PCGH (https://www.alternate.de/Fractal-Design/Define-R5-PCGH-Edition-Tower-Gehäuse/html/product/1190705?event=search) Version.

Die GPU wird eine Sapphire Radeon R9 Nitro (http://www.mindfactory.de/product_info.php/8192MB-Sapphire-Radeon-R9-390-Nitro-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Lite-Retail-_1005952.html).

Ich werd mir dann Monat für Monat alles zulegen, vielen Dank!

Rhonin
01.11.2015, 22:44
Es nimmt Form an und da ich nun unsicher bezüglich der weiteren Wahl der Hardware werde, greife ich den Thread nochmal auf.

Mittlerweile vorhanden sind:

Tower: Phantek Enthoo Pro (http://www.mindfactory.de/product_info.php/Phanteks-Enthoo-Pro-mit-Sichtfenster-Midi-Tower-ohne-Netzteil-weiss_976537.html)
Mainboard: Asus H170 Pro Gaming (https://www.asus.com/de/Motherboards/H170-PRO-GAMING/)
GPU: Sapphire Tri-X R9 290X 8GB GDDR5 (http://www.sapphiretech.com/productdetial.asp?pid=AC46C7B3-9A55-4270-8875-ED77018A99BE&lang=eng)

Was noch fehlt:

CPU: Intel Core I5 6500 (http://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-6500-4x-3-20GHz-So-1151-BOX_1010023.html) oder Intel Core I5 6600 (http://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-6600-4x-3-30GHz-So-1151-BOX_1010022.html)
Arbeitsspeicher: Bezüglich DDR4 keine Idee.
Netzteil: Keine Idee.

Ich bin für Empfehlungen und Tipps dankbar!

Die Entscheidung für ein Skylake-System fiel aufgrund des Umstandes, dass ich das oben genannte Mainboard für 85 Euro erwerben konnte. Da dachte ich, dass der restliche Aufpreis zum Haswell wesentlich geringfügiger ist.

Juli Karen
01.11.2015, 23:35
Warum jetzt doch eine R9 290X (wenn auch mit 8GB)?


6500 und 6600 unterscheiden sich nur im Takt: 100MHz mehr im Grundtakt und bis 300MHz mehr im Turbo (bei Nutzung aller vier Kerne geht der Turbo beim 6500 auf max. 3,4GHz, beim 6600 auf max. 3,6GHz). M.W. sind das knapp 5% Leistungszuwachs.

Bei grob 8% Preiszuwachs ist das P/L-mäßig Jacke wie Hose.


Bzgl. RAM: Die Skylake können max. 2133MHz DDR4 RAM nutzen, daher 2x4GB (http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-8gb-ct2k4g4dfs8213-a1151336.html?hloc=at&hloc=de) ab 44,43€ oder 2x8GB (http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-16gb-ct2k8g4dfd8213-ct2c8g4dfd8213-a1151335.html?hloc=at&hloc=de) ab 88,36€.


Bzgl. NT: Dein System dürfte rein rechnerisch bei ~375W liegen: CPU 65W, GPU ~250W, Rest ~60W. Da sollte das Super Flower Golden Green HX 450W (http://geizhals.de/super-flower-golden-green-hx-450w-atx-2-3-sf-450p14xe-hx-a1039307.html?hloc=at&hloc=de) mit 444W@+12V ausreichen.

Homerclon
02.11.2015, 03:34
Bzgl. RAM: Die Skylake können max. 2133MHz DDR4 RAM nutzen, daher 2x4GB (http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-8gb-ct2k4g4dfs8213-a1151336.html?hloc=at&hloc=de) ab 44,43€ oder 2x8GB (http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-16gb-ct2k8g4dfd8213-ct2c8g4dfd8213-a1151335.html?hloc=at&hloc=de) ab 88,36€.

Die Offizielle Unterstützung geht bis 2133MHz (dieser Takt wird also garantiert), aber inoffiziell - abhängig vom Mainboard - geht auch mehr.
Das ASUS H170 Pro Gaming unterstützt nur 2133 MHz Speichertakt. Für mehr wird meist ein Z170-Board benötigt - das gleiche war auch bei der Haswell-Generation.

Juli Karen
02.11.2015, 09:07
(...)

Ah, jetzt verstehe ich. Hatte mich bisher gewundert, warum User teils höher getakteten RAM kaufen, als die Spezifikation seitens des CPU-Herstellers. Macht also doch Sinn, aber nur, wenn man OC betreibt.
Danke dafür :gratz

Rhonin
02.11.2015, 10:15
Warum jetzt doch eine R9 290X (wenn auch mit 8GB)?

Das war ein Spontankauf via Zackzack, sie war dort auf 299 € inlusive Versand runtergesetzt. Ich hatte irgendwie im Kopf, dass die 290X marginal schneller sei und es sich beim normalen Preisvergleich nicht rentiert - mit 299 gegen 335€ allerdings schon §ugly
Das Widerrufsrecht würde aber noch greifen - sollte ich also lieber davon gebrauch machen?

Juli Karen
02.11.2015, 11:50
Verbrauch:

Der Sapphire R9 290X Tri-X werden bei ht4u.net (http://ht4u.net/reviews/2015/sapphire_radeon_r9_290x_tri-x_oc_8_gb_test/index14.php) im Gaming etwa 250W bescheinigt.

techpowerup.com (http://www.techpowerup.com/reviews/Powercolor/R9_390_PCS_Plus/28.html) kommt bei der Power Color PCS+ auf etwa 230W.

Nehmen wir nun computerbase zu Hilfe (http://www.computerbase.de/2015-10/neun-radeon-r9-390-x-partnerkarten-test/4/#abschnitt_leistungsaufnahme), werden dort der Power Color im Gesamtsystem etwa 370W bescheinigt, das Restsystem ohne GPU läge damit bei grob um 140W. Ziehen wir diese vom Wert der Sapphire 390 ab, käme diese etwa auf 240W.

Da alle genannten Karten bereits werkseitig übertaktet sind, dürften sich die Differenzen durch weiteres OCen kaum mehr ändern (es sei denn, der Übertaktungsgrad ist deutlich unterschiedlich).


Leistung:

Eine Referenzkarte 290X (Referenz = originale AMD-Chips, keine Übertaktung) liegt lt. computerbase (http://www.computerbase.de/2015-06/amd-radeon-r9-390x-390-380-r7-370-test/3/#abschnitt_leistung) rund 17% hinter einer Referenz 390. Eine entsprechend übertaktete 290X kommt an eine Referenz 390 heran.

Sprich: Eine übertaktete 390 (wie die oben erwähnten 390er Modelle) dürfte demnach wieder bis zu 15/20% vor der 290X liegen.

Rein aus preislicher Sicht sind 36€ weniger nicht zu verachten. P/L mäßig zahlst du aber letztlich für jedes Prozent Leistung bei der 290X (100%) 2,99€, bei der 390 (117%) nur 2,86€.


Wenn das Geld vorhanden, würde ich daher eher zur 390 tendieren. Wenn nur durch die Einsparung weitere Komponenten möglich sind (bspw. CPU-Kühler), dann bleib bei ihr.

Rhonin
03.11.2015, 18:30
Eine Referenzkarte 290X (Referenz = originale AMD-Chips, keine Übertaktung) liegt lt. computerbase (http://www.computerbase.de/2015-06/amd-radeon-r9-390x-390-380-r7-370-test/3/#abschnitt_leistung) rund 17% hinter einer Referenz 390. Eine entsprechend übertaktete 290X kommt an eine Referenz 390 heran.

Sprich: Eine übertaktete 390 (wie die oben erwähnten 390er Modelle) dürfte demnach wieder bis zu 15/20% vor

Hmm, da hab ich in meiner Überlegung wohl den Umstand des Übertaktens vergessen, mist. Dann wird das wohl ein Umtausch werden wenn ich dadurch etwas länger auf der sicheren Seite bin