PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gaming Rechner



Kellendil
28.05.2015, 16:28
Hi, ich baue für nen Freund nen Gaming Rechner zusammen für maximal 610 Euro. Ob Win dabei ist weiß ich noch nicht, ich denke nicht.

Der Rechner wird wahrscheinlich eher für ältere Spiele benutzt und die CPU sollte deshalb ordentlich ST-Leistung bringen, weshalb ich FX jetzt nicht so toll finde. Leise wäre auch gut.

Bei Grafikkarte wäre vor allem fehlerloser Betrieb und auf Anhieb funktionierende Lieferung wichtig, also schon mal keine ASUS AMD (den Bewertungen nach bin ich da nicht der einzige mit schlechten Erfahrungen). Hab sehr viel gutes über Saphire in dieser Hinsicht gehört.

Evtl. kann ich nen 2500k für 120 Euro bekommen. In Kombination mit ein paar Sachen aus euren Beispielsystemen hab ich momentan folgende Zusammenstellung (inklusive Preispuffer für Lieferung):

MB: 70 Euro --- Gigabyte GA-B75M-D3H Rev. 1.0
CPUC: 30 Euro --- Thermalright True Spirit 120
RAM: 55 Euro --- Crucial Ballistix Sport 8 GB 1600 CL9
GK: 225 Euro --- Sapphire Radeon R9 280X (Angebot auf Mindfactory)
NT: 60 Euro --- LC-Power Gold 500W

Da kommt man also mit CPU auf 560 Euro, bleiben also noch 50 Euro frei. Das ist ein bisschen knapp weil da Case (Adgard ca. 30 Euro?) und Platte (ca 50 Euro) noch reinmüssen. Kann man hier noch irgendwie noch ca. 20-30 Euro einsparen, ohne ein großes Downgrade machen zu müssen? Ich schaue auch nach älteren/gebrauchten Teilen, wenns Sinn macht.


Edit:
Mir fällt gerade noch ein, dass ich vielleicht noch irgendwo nen unbenutzten CPU-Cooler rumfliegen hab, da springen vlt. nochmal 10-15 Euro raus dank Freundschaftspreis.

Juli Karen
28.05.2015, 16:47
Beim CPU Kühler wären schon mal etwas über 10€ drinn, sofern kein brachiales Übertakten mit dem i5-2500K geplant:

Cooler Master Hyper TX3 Evo (http://geizhals.de/cooler-master-hyper-tx3-evo-rr-tx3e-22pk-r1-a684740.html?hloc=de) oder Raijintek Aidos (http://geizhals.de/raijintek-aidos-0p105246-a979291.html?hloc=de). Beide ab unter 20€.

Wird ein Übertakten überhaupt eingeplant? Ich bin mir nicht sicher, ob das Gigabyte B75 Board (http://geizhals.de/gigabyte-ga-b75m-d3h-rev-1-0-a749604.html) dafür ausgelegt ist.


Definiere "Ältere Spiele". Wäre eine R9 270X ggf. nicht bereits ausreichend? Oder - klingt zwar wie Eigenwerbung, sorry - eine HD 7870 GHz Edition (http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1436388-V-AMD-Radeon-HD-7870-GHz-Edition-2GB)?


Bzgl. NT: Wenn es der i5-2500K wird, sollte ein be quiet System Power 7 450W (http://geizhals.de/be-quiet-system-power-7-450w-atx-2-31-bn143-a871343.html?hloc=de) (432W@+12V) m.E. bereits reichen (weitere ~15€).

Kellendil
28.05.2015, 16:56
Danke für die ganzen Tipps, das werde ich mir alles mal anschauen und mit meinem Freund absprechen. Auf 270X Level würde ich gerne erst runtergehen, wenn es trotz allem nicht reicht. Bei der GPU wird das System als erstes limitieren bei anspruchsvolleren Spielen denke ich mal. Eigenwerbung gerne, habe ja explizit auch gebrauchte Angebote angesprochen : D

Beispiel für gespieltes Spiel ist aktuell Minecraft, wobei man das ja mit Mods geradezu beliebig hardwarehungrig machen kann. Aber was er in Zukunft zocken möchte ist schwer zu sagen. Aber die allerneuesten Titel werden es wohl nicht sein. Übertakten ist erstmal nicht geplant, vlt. in 2 Jahren wenn die ganzen Garantien abglaufen sind... aber wahrscheinlich nicht.

Juli Karen
28.05.2015, 17:12
Na ja, "Älteres", "Anspruchsvolleres" und "Aktuelleres" wiedersprechen sich aber schon ;)

Mit der R9 270X sind aktuelle Titel vermutlich nurmehr auf mittleren, wenn nicht schon niedrigen Details spielbar. Also so richtig zukunftssicher auch nicht, stimmt.

Andererseits könnte dein Kumpel mit einer etwas schwächeren GPU erst mal seine "älteren Games" durchzocken und diese dann irgendwann mal aufrüsten, wenn Aktuelleres auf dem Programm steht und wieder mehr Geld vorhanden. So wäre auch jetzt das Geld für einen gescheiten Unterbau (ggf. mit Übertaktungsmöglichkeit), ein schickes Case, die Festplatte und ein BS drinn.

Bzgl. GPU: Wäre ein Phenom II X4 965 (http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1436787-V-MSI-N560GTX-Ti-Twin-Frozr-II-und-Amd-amd-Phenom-ii-x4-965) eine Alternative?

Kellendil
28.05.2015, 17:47
...

Der Phenom wäre nicht sooo toll, da Minecraft soweit ich weiß ST ist und der 2500k ja vor allem ST doch noch ne Ecke mehr Speed hat. Wobei 25 Euro für nen 965 natürlichein absolutes Schnäppchen ist, und AM3 Boards sind auch billig. Aber trotzdem tendenziell etwas zu schwach und alt.
Es hat sich jetzt auch herausgestellt, dass BS wahrscheinlich doch gekauft werden muss (ca 23 Euro Win 7 Home bei Softwarehexe => kostenlos Win 10 im Sommer). GK wird also vlt. doch was auf dem Niveau einer 270X dann mit dem besseren Case, und dann evtl. eine neue, deutlich bessere CPU + ursprüngliches 500W NT. Dann könnte man in 2 Jahren einfach GK tauschen und fertig. Aber mal schaun, das mit dem BS muss ich noch mal genau klären.

Edit: Oder ich lasse den 2500k, nehme deine gebrauchte GK und baue ne SSD ein : D
Die 1 TB sind sowieso total unnötig.

Kellendil
31.05.2015, 17:54
Okay ich musste kurzfirstig etwas umplanen, da in dem Budget auch noch ein Monitor sowie Tastatur mit drin sein mussten. Hatte keine Zeit um die Zusammenstellung hier abnicken zu lassen, ist jetzt schon fest:

CPU: 2500k
CPU-C: Cooler Master Hyper TX3 Evo
MB: Gigabyte H61M-USB3H So.1155 Dual Channel DDR3 (Ja ich weiß, vlt. nicht das beste, müsste aber reichen ohne OC/SSD)
GPU: Gigabyte HD 7870
NT: be quiet System Power 7 450W
Gehäuse: So ein Zalman für 40 Euro... hat ihm besser gefallen, ist groß genug, und kommt mit 2 Lüfter + viel Zubehör
Rest wie gehabt

Zusatzlich dann noch Monitor: Samsung Monitor S24C200BL
Und eine billige Tastatur. Kann man später aufrüsten, wenn mehr Geld da ist. Alles in allem bei 630 Euro rausgekommen, das ist okay denke ich : ]

Inspirate
31.05.2015, 18:56
CPU: 2500k
MB: Gigabyte H61M-USB3H So.1155 Dual Channel DDR3 (Ja ich weiß, vlt. nicht das beste, müsste aber reichen ohne OC/SSD)


Ich würde dir den Rat geben (falls du das Mainboard bereits bestellt hast) es zurückgehen zu lassen und stattdessen bei dem 2500K auf ein gebrauchtes Z68 oder Z77 bei ebay zu bieten. Bei der CPU wirst du das (wegen OC) nicht bereuen.

z.B. sowas (http://www.ebay.de/itm/ASRock-Z68-PRO3-LGA-1155-Sockel-H2-Intel-Motherboard-/331559599491?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item4d327dfd83) oder sowas (http://www.ebay.de/itm/ASRock-Z68-PRO3-Gen3-Intel-1155-sok-TOP-Zustand/251975908930?_trksid=p2047675.c100011.m1850&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D31098%26meid%3D9576696d f4964b17a9a068904d39e928%26pid%3D100011%26rk%3D1%26rkt%3D10%26sd%3D331559599491)
(passt super zum 2500K wegen dem oc)

evtl. noch hier in der Verkaufsbörse wegen diesem Monitor (auch 23,6") (http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1437212-V-23-6-zoll-Monitor) den Typ und Zustand nachfragen und handeln. Dann das gesparte Geld in die GraKa stecken.

Kellendil
31.05.2015, 19:54
Okay, das mit dem Board wäre wahrscheinlich sinnvoll gewesen, aber das jetzige Board ist ausreichend und auch nicht teurer (so 40-45 Euro neu). OC wird in den nächsten 2 Jahren ehh nicht passieren. Beim Monitor ist was komplett neues aber denke ich sinnvoll, einfach weil die Panels ja auch altern und TN Panels in den letzten Jahren ja dank IPS Konkurenz doch nen ticken besser geworden sind.

Kellendil
15.06.2015, 17:33
Okay Zusammenbu lief super. Sogar ziemlich leise (idle). Hatte nur das DVD-Laufwerk vergessen : D
Uns statt mein externes zu benutzen hab ich für die Installation meins ausgebaut und erstmal das falsche Windows installiert -.-

Inspirate
15.06.2015, 20:24
Okay Zusammenbu lief super. Sogar ziemlich leise (idle). Hatte nur das DVD-Laufwerk vergessen : D
Uns statt mein externes zu benutzen hab ich für die Installation meins ausgebaut und erstmal das falsche Windows installiert -.-

War das Betriebssystem in deinem knappen Budget bereits mit drin oder hast es noch oben mit drauf gerechnet? Ich versuche auch aktuell ein System zusammen zu stellen für den Sohn einer alleinerziehenden Mitarbeiterin aus unserem Lager. Sie hat es auch nicht so dicke auf der Tasche und ich tue mich im Moment etwas schwer möglichst einen guten Kompromiss zwischen Preis und annehmbarer Leistung zu finden. Leider muss es wegen der Spielevielfalt ein Windows-BS sein. Ich habe da Probleme eine Vorgabe einzuhalten.

Ich habe eine Bitte an dich. §wink

Ich nutze eigentlich immer die Crucial Ballistix Tactical DIMM Kit 16GB, DDR3-1866, CL9-9-9-27. Das sind bisher die einzigen die ich fand, die als DDR3-1600 mit CL-7-7-7-21 T1 bei 1,5V laufen. Könntest du diese Werte mal bei den von dir benutzten 8GB Sports probieren (oder wenigstens 8-8-8-24 T1 bei 1,5V)? Die Sports sind ja 8€ billiger als die 8GB Tacticals aber ja auch von Crucial. Vielleicht schaffen die als 1600er ja auch 8-8-8-24 bei 1,5V.

Eigentlich bin ich kein Fan von den Sports da in meinen Sytemen fast immer alles übertaktet läuft und die Tactical da bisher für mich die besten sind. Aber diesmal muss ich leider sehr hart kalkulieren und trotzdem einen gewissen Ruf wahren als EDVler. Das wäre sehr nett von dir wenn du die Zeit für einen kurzen Test finden würdest. §wink

edit
Hat sich bereits erledigt. Habe eben einen Test zu den 1600er Sports gelesen und bin da etwas enttäuscht. Die werden es wohl nicht werden.
Wegen low Profile, 1600er 8-8-8-24 bei 1,35V und dual-rank werden es dann doch wohl wieder die tacticals. Aber diesmal halt die 1600er LP und ich hoffe bei 1,5V die Timings als 1600er auf CL7 setzen zu können wie bei den 1866er.
Crucial Ballistix Tactial LP 1600 (http://www.hardwareversand.de/1600+Low+Voltage/125982/8GB-Kit+Crucial+Ballistix+Tactical+Series+LP+DDR3-1600%2C+CL8.article?pvid=4p3v97p96_iaxumio0&ref=13)

Kellendil
16.06.2015, 13:54
War das Betriebssystem in deinem knappen Budget bereits mit drin oder hast es noch oben mit drauf gerechnet?

Betriebssystem war im Budget mit drin. Hab nen Win 7 Home Premium 64-bit OEM Key von Softwarehexe für 23 Euro genommen (Kann man ja auf Win 10 upgraden).

Du brauchst dann aber ein Installationsmedium für Home Premium. Der Microsoft-ISO-Download funktioniert bei OEM nämlich nicht, das heißt du solltest dir von einer anderen Win 7 DVD (die du schon hast) eine All-Versions DVD basteln.

Zum übertakten:
Bei so geringen Budgets sind übertaktbare Teile nunmal nicht drin bei meinen Zusammenstellungen. Vor allem weil man da auch gerne die Garantie verliert, und wenn dann doch was kaputt geht, dann haben vor allem Leute ohne Geld ein Problem. Bei gebraucht gekauften Sachen siehts wieder anders aus.... bei RAM halte ich die Timings übrigens für ziemlich egal, solange du keine APU benutzt.

Testen kann ich leider nix weil ich den Rechner nicht mehr habe^^

Juli Karen
16.06.2015, 17:25
Da ich kein Freund von Softwarehexe bin (zuviele negative Stimmen im Netz und, weil bei Download kein physischer Datenträger vorhanden), rate ich i.d.R. zu dieser OEM Version (http://pro-jex.de/shop2/Windows-7-Home-Premium-64-Bit-OEM-Vollversion-Betriebssystem-SP1) für 33€.

Bisher noch nichts Negatives zu dem Shop, bzw. den Versionen gehört.

Kellendil
16.06.2015, 19:50
Da ich kein Freund von Softwarehexe bin (zuviele negative Stimmen im Netz und, weil bei Download kein physischer Datenträger vorhanden)

Ja, Software-Hexe schickt dir NUR den Key. Sonst machen die gar nix : D
Achja, sie schicken noch einen Link zu nem WinFuture-Artikel über das Erstellen einer DVD, was aber bei OEM nicht funktioniert. Kann mir vorstellen dass das zu ner Menge schlechter Bewertunegn führt : D
Wenn man aber ne All-Versions DVD hat ist das alles kein Problem.

Multithread
16.06.2015, 19:55
Unsereins kauft sich Vollversionen von M$, nur keine Office Lizenz dazu (die ist ja rund 5 Mal Teurer als das OS:D)

Wird ein Teurer Sommer:o