PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Platt schwätzen/Dialekte, wie steht ihr dazu



Punkpferd
05.10.2006, 18:06
Wollte hier mal fragen, wie ihr dazu steht "Platt zu schwätzen". Redet ihr im Dialekt eures Bundeslandes (oder sogar Dorfes)? und was haltet ihr von diesen Dialekten?

Also ich rede sehr gerne im Dialekt meines Dorfes (im saarland hat so gut wie jedes Dorf seinen eigenen Dialekt). Wenn ich mit Saarländisch (bzw. Topfstädter Blatt) richtig loslege, dann versteht das (außer den Saarländern) keiner mehr. (wirklich wahr, fragt heavy oder erzgeist ^^). Ich finde es toll so zu reden, und auch wichtig die Dialekte zu bewahren.

Kleines Beispiel vom Saarländischen:

Wenn aisch dei Bettsaicher lo sinn, dann grinn aisch de grass grien, de i wochsen lo voll in mai garden rinn.
(wenn ich deine Brennnesseln seh, dann vergehts mir, die wachsen total in meinen Garten)

Aisch hann de freck (ich habe schnupfen)


So jetzt ihr^^ :D

Chris
05.10.2006, 18:16
Absolut nicht. Es nervt auch wenn ich es verstehe.
Im echten Leben kann man es ja gerne machen aber ich find es nicht sehr interessant wenn mein gegenüber in einem Dialekt schreibt. Dialekt spricht man, aber schreiben muss man ihn nicht unbedingt (und nicht jeden Dialekt kann man schreiben).

Hirni
05.10.2006, 18:17
Ich bin gebürtigter Niedersachse, ich kann mir keinen Dialekt leisten :D

(Und wehe es kommt hier wieder einer an, dass wir Niedersachsen nen Dialekt hätten. Bei uns wird Hochdeutsch gesprochen, wir besitzen sowas einfach nicht. Auch wenn einige schon zu mir meinten, ich würde einen haben... Was aber nunmal Schwachsinn ist ^^ )

Dragan
05.10.2006, 18:21
Wollte hier mal fragen, wie ihr dazu steht "Platt zu schwätzen". Redet ihr im Dialekt eures Bundeslandes (oder sogar Dorfes)? und was haltet ihr von diesen Dialekten?

Also ich rede sehr gerne im Dialekt meines Dorfes (im saarland hat so gut wie jedes Dorf seinen eigenen Dialekt). Wenn ich mit Saarländisch (bzw. Topfstädter Blatt) richtig loslege, dann versteht das (außer den Saarländern) keiner mehr. (wirklich wahr, fragt heavy oder erzgeist ^^). Ich finde es toll so zu reden, und auch wichtig die Dialekte zu bewahren.

Kleines Beispiel vom Saarländischen:

Wenn aisch dei Bettsaicher lo sinn, dann grinn aisch de grass grien, de i wochsen lo voll in mai garden rinn.
(wenn ich deine Brennnesseln seh, dann vergehts mir, die wachsen total in meinen Garten)

Aisch hann de freck (ich habe schnupfen)


So jetzt ihr^^ :D
beiu uns in kassel gibt es auch sao einen Dialekt,ich spreche aber net so.unser lehrer hat uns mal damit vollgequatscht,naja,ich finds net so toll.

Chris
05.10.2006, 18:23
Ich bin gebürtigter Niedersachse, ich kann mir keinen Dialekt leisten :D

(Und wehe es kommt hier wieder einer an, dass wir Niedersachsen nen Dialekt hätten. Bei uns wird Hochdeutsch gesprochen, wir besitzen sowas einfach nicht. Auch wenn einige schon zu mir meinten, ich würde einen haben... Was aber nunmal Schwachsinn ist ^^ )

Im Hochdeutschen gibt es kein nen sondern nur einen. Also hast du einen Dialekt. :p

Streiter Innos'123
05.10.2006, 18:25
Ich wohn in Hessen und da spricht eigenlich keiner mehr Dialekt ausser vieleicht noch ältere Leute:D .
Aber verstehen würde ichs trotzdem und ich hab auch nix dagegn wenn andere so redn.

Kruschtsch
05.10.2006, 18:26
@Hirni


Und wehe es kommt hier wieder einer an, dass wir Niedersachsen nen Dialekt hätten.

Also ich will ja jetzt net dumm mache oda so, aba isch "en Dialekt" hochdeutsch?§kratz

Naja, also ich finds eigentlich ok im Dialekt zu schreibe, solang ma 's net übertreibt.

Hirni
05.10.2006, 18:35
Narf :D

Das liegt weniger am Dialekt, den ich ebend nicht besitzen, sondern mehr an meiner Faulheit. Da versuch ich im Forum beim schreiben soviel abzukürzen, wies nur geht, und dazu gehört nunmal auch "nen" anstatt "einen".
Sollte mittlerweile aber bei meinen vielen Beiträgen aufgefallen sein ^^
Andere schreiben nur klein im Forum, und ich versuch halt soviel wie möglich zu kürzen, und wenn nur ein ei dabei fehlt :D
Es bleibt somit dabei, wir aus Niedersachsen haben keinen Dialekt. Dürfte eigentlich jeder andere Niedersachse hier aussem (Wieder ne Abkürzung. Eigentlich müsste es "aus dem" heissen ;) ) Forum bestätigen. Leider sind das nicht wirklich viele, wie ich immer wieder sehen muss. Die meisten kommen halt doch von weiter unten -.-

Schmuddl
05.10.2006, 18:40
Also ich red sehr gerne meinen Dialekt, wie manche von euch bemerkt haben werden vereinzelt auch hier im WoP... aber wenn dann nur einzelne Wörter..

Beispielsatz.


Die Zingenessle vum Nochba rechen mich uff, wennse in mein Garde neiwachsen..

Ja heißt eben "Die Brennesseln vom Nachbar regen mich auf, wenn sie in meinen garten rein wachsen"

Vertaler
05.10.2006, 18:42
@Hirni: un hu nenns de dat, wat dine Grautöllern (un vellich ock dine Öllern) schnackt (bzw. praat/kürt)?

De Jugend schnackt kien Dialek mehr, das wull wahr, owwer ik dink män dat de dit hier heel well verstaan kaas. Un nu frag dat äs man een, we nich van 'n Norden kümp.

PewP3w
05.10.2006, 18:50
Platt snaken aber nur die Nordnorddeutschen ich komme zwar aus Stade und meine Eltern haben sogar Wettbewerbe in Plattdeutsch gewonnen aber bei mir sin wahrscheinlich schon die ersten beiden Worte falsch:D

Dr. Evil
05.10.2006, 18:51
Ich wohn in baden! da hat jedes Kuhkaff en eigenen Dialekt!
beispiel:

Selli Brennessle vum Nochba ge ma uf de Sack!

Deutsch:
Die brenneselln von dem Nachbar regen mich auf

naja! also so richtig schreiben kann man Dialekt einfach nid!

Warum spricht den keiner mehr Dialekt? ich spreche Dialekt! Meine ganze Klasse spricht Dialekt!

Schmuddl
05.10.2006, 18:52
@Hirni: un hu nenns de dat, wat dine Grautöllern (un vellich ock dine Öllern) schnackt (bzw. praat/kürt)?

De Jugend schnackt kien Dialek mehr, das wull wahr, owwer ik dink män dat de dit hier heel well verstaan kaas. Un nu frag dat äs man een, we nich van 'n Norden kümp.

Ich komm aus de Palz un hab fast jedes Wort verstanden...

Übersetzung : Un wie nennst du das, was deine Großeltern und vielleicht deine Eltern reden?

Die Jugend spricht keinen Dialekt mehr, das is wohl war, abber ich denk ma dass du das hier wohl verstanden hast. Und nun frag das mal einen, wo (=der) nicht vom (=außem) Norden kommt.

-Tristan-
05.10.2006, 18:53
Naja ich bin ein Bayer, genauer ein Oberpfälzer und spreche daher schon einen gewissen Dialekt. Ich denke, dass es zwar teilweise gewöhnungsbedürftig ist, man aber sehr schnell reinkommt. Das Bayrische ist ja auch ziemlich klangvoll.

Wir haben seit Neustem einen Brandenbruger in der Klasse, der tut sich natürlich bei gewissen Wörtern und Abkürzungen schon schwer.

Vertaler
05.10.2006, 18:56
Platt snaken aber nur die NordnorddeutschenNiedersachsen ist niederdeutsches Sprachgebiet, auch wenn Leute unter sagen-wir-mal 50 dort kaum noch richtig Dialekt sprechen.

Ik sin van't Mönsterland, wat 'n Deel van NRW is, un ock daar küert aue Lüe noch steeds 'n nederdütschken Dialek.

Xelar
05.10.2006, 19:00
Ich spreche in den allermeisten Fällen hochdeutsch.
Nur eben mit kleinen Änderungen, wie es im Norden üblich ist.
Bei uns gibt es zum Beispiel kein "Guten Tag", sondern nur "Moin/er".
Ältere Leute reden natürlich plattdütsch aber sonst eigentlich fast keiner^^

Vertaler
05.10.2006, 19:05
Ich komm aus de Palz un hab fast jedes Wort verstanden...
Nachdem du's gelesen hast, klar. Geschriebenes ist immer leichter zu verstehen als Gesprochenes. Ich kann hier auch lesen und verstehen, was ein Bayer oder ein Pfälzer schreibt, wenn er mit mir spricht, sieht das aber ganz anders aus.
Natürlich könnte man jetzt hier mit einer Reihe von Schibboleths (http://de.wikipedia.org/wiki/Schibboleth) kommen, aber das ist ja sicher nicht Ziel der Diskussion.

Hirni
05.10.2006, 19:06
@Hirni: un hu nenns de dat, wat dine Grautöllern (un vellich ock dine Öllern) schnackt (bzw. praat/kürt)?


Hochdeutsch :rolleyes:
(und ich hab jetzt erstmal 5 Mins gerätselt, was du von mir willst... )

Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen, aber hier spricht kein Arsch Plattdeutsch...
Auch ich nicht, sprich, ich besitze keinen Dialekt...
Nichts anderes habe ich doch bereits 2 mal geschrieben...
Hier in Osnabrück und Umgebung, soviel ich weiss in ganz Niedersachsen, wird kein Platt gesprochen. Meine Oma kann das zwar, das liegt aber eher daran, weil deren Mutter von der Küste kommt, soweit ich weiss.


Niedersachsen ist niederdeutsches Sprachgebiet, auch wenn Leute unter sagen-wir-mal 50 dort kaum noch richtig Dialekt sprechen.

Unter 100 passt wohl besser...

Schmuddl
05.10.2006, 19:08
Wir alle besitzen einen Dialekt, Hochdeutsch hat sich halt unter der Masse an Dialekten durchgesetzt :p

Vertaler
05.10.2006, 19:16
Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen, aber hier spricht kein Arsch Plattdeutsch...
Und das sagt jemand aus Lotte? Hm, geh mal auf einen Seniorennachmittag, sowas gibt's bei Euch doch sicher auch, und hör dir an, wie die alten Leute da miteinander sprechen. Nur, weil sie mit dir eine Art Hochdeutsch reden, heißt das nicht, daß sie untereinander nicht in ihrem eigenen Dialekt sprechen.

Hirni
05.10.2006, 19:30
Deinem Profil nach zu urteilen, studierst du Sprachwissenschaft...
Sprich, ich kann hier nur verlieren, oder wie? ^^
Naja, ich bin nach Lotte gezogen, bin in Osnabrück geboren, hab dort 3 Jahre gewohnt, dann 15 Jahre in Bramsche, und wohne jetzt seit 2 Jahren in Lotte- Büren... genau genommen nichtmal 500 Meter entfernt von der Osnabrücker Grenze und damit Niedersachsen. Soviel dazu :D
Ich sags mal so: Momentan bringt das hier weniger was, einfach, weil für mich Plattdeutsch nie wirklich ein Dialekt war. Eher ne Art eigenständige Sprache.
Und da ich hier in Niedersachsen nunmal noch nie jemanden plattdeutsch sprechen gehört habe, sprichts für mich auch niemand hier :D. Bisher hab ich hier immer nur alle Hochdeutsch sprechen hören. Auch die älteren Leute untereinander. Mag ja sein, dass Statistiken was anderes beweisen, aber das ist nunmal Fakt...
Ich würd jetzt mal stumpf sagen, das Plattdeutsch in der Umgebung von Osnabrück dem Aussterben nahe ist :D
Ich selber habe nunmal keinen Dialekt, ich kann weder plattdeutsch, noch sprech ich irgendwelche Buchstaben nicht aus. Ich spreche einfach ein klares Hochdeutsch, kann mir somit also einen Dialekt nicht leisten ^^
Mag sein, dass hier eigentlich Plattdeutsch noch gesprochen werden sollte, aber ich habs hier in der Umgebung nie vernommen. Auch unter älteren Leuten noch nicht... §weissnich

Waya Yoshitaka
05.10.2006, 19:32
Im Hochdeutschen gibt es kein nen sondern nur einen. Also hast du einen Dialekt. :p
Wirklich Hochdeutsch spricht am Ende kaum einer, denn so gut wie alle bedienen sich solcher Abkürzungen z.B.

"Wie geht?" statt "Wie geht es dir?"
"Kannste mir mal helfen? statt "Kannst du mir mal helfen?" etc.

"Wörter" wie gings, oder andere, wo man aus dem es ein s macht gibt auch auch noch reichlich.

Da lob ich mir mein sächsich. Das besteht am Ende nur aus Abkürzungen.

Nur had mir heude ener gesacht, dass ich ni würklich sächseln würdde.
(Nar hat mir heute einer gesagt, dass ich nicht wirklich sächseln würde)


Aber einige Dialekte in Bayern, wo man überhaupt nix versteht, weil es schon eine andere Sprache ist, find ich dann nicht mehr so witzig.
Ansonsten ist es schon interessant heraus zu finden, was hinter manchen Wörtern steckt. :D

Guterjunge
05.10.2006, 19:34
Ich spreche den dialekt meinen Dorfes(´Türkei)
Obwohl ich österreicher bin, spreche ich normal Deutsch

che
05.10.2006, 19:39
ich sprech romanisch und schwiizerdütsch.
wenn ich mit deutschen spreche, sprech ich extra schwiizerdütsch, ich musste auch hochdeutsch lernen wieso sollen sie auch nicht schwiizerdütsch sprechen wenn sie in der schweiz sind?^^
romanisch red ich nur mit romanischsprechenden (nur noch ca 64'000 leute:()es sirbt langsam aber sicher aus, darum bewahre ich es so gut ichs kann :cool:

che

Baldric
05.10.2006, 19:39
Hmm ich spreche Hochtschechisch

aber Deutsch kommts immer auf die Person an...

Mit Erwachsenen meißt Hochdeutsch aber mit Kumpels meistens Hessisch..son bisschen jedenfalls...

Goldenhind
05.10.2006, 19:41
Also ich komme auch aus Niedersachsen, genauer gesagt aus Lüneburg, 50km süd-östlich von Hamburg und zumindest auf den Dörfern hier haben bis vor 50 Jahren die meisten Leute Platt gesprochen (das heißt hier: "Platt snacken"). Die älteren Menschen sprechen das z.T. noch, aber von den Leuten meiner Generation eigentlich fast niemand mehr. Ich auch nicht, und ich habe auch gar kein Interesse daran, es zu lernen, da nutze ich meine Energie lieber zum Erlernen richtiger Fremdsprachen. Von "Lokalpatriotismus" halte ich als bekennder Europäer sowieso nicht viel und ich bin nicht der Meinung, dass irgendwie Kultur verloren geht, wenn niemand mehr Platt spricht, sondern die Kultur entwickelt sich eben weiter. Solange das Wissen bewahrt wird, finde ich das daher nicht weiter schlimm.

Luzzifer
05.10.2006, 19:54
O-o gibts hier keine Schwaben??? Un bei uns rede mer gerne im dialekt obwohl wir es von der schule aus nich mehr sollen. Nur Hochdeutsch hat zukunft(Lehrer)

Elfaire
05.10.2006, 20:03
ich finde dialekte eigentlich recht amüsant, wenn man sie denn in den richtigen kreisen anwendet.
da ich selbst halb aus sachsen ( erzgebirge -> hartenstein ), halb aus dem vorgebirge komme, spreche ich dadurch von haus aus schonmal 2 dialekte. und da ich im rheinland wohne, ist das dann der dritte dialekt, den man bei mir auch raushören kann ( @ die hamburg leute... "schpocht" usw.^^ ). sächsisch spreche ich nicht sonderlich gut, bin ich doch froh, meine verwandten überhaupt verstehen zu können. das vorgebirgs-plattdeutsch hingegen ist viel einfacher zu verstehen, das beherrsche ich auch perfekt und rede es gern :D. privat sprech ich also meistens ein versuchtes, aber kläglich scheiterndes hochdeutsch, was ins rheinländische übergeht... verständlich ists dennoch allemal :).

nagetier
05.10.2006, 20:22
Hierzuland wurde früher Bergisch Platt gesprochen. Ich kanns aber nicht - bis auf einige Wörter. Aber verstehen tu ich eigentlich alles. Kölsch oder Rheinisch kann ich auch ganz gut verstehen. Aber niemand spricht hier noch wirklich Dialekt, aber manchmal so ein Gemisch aus Hochdeutsch mit einzelnen Wörtern aus Platt oder Kölsch.
Man kann die deutschen Dialekte in Nieder- und Oberdeutsch teilen, und wer einen niederdeutschen Dialekt versteht, versteht meist auch die anderen niederdeutschen Dialekte. Platt ist zum Beispiel fast überall gleich. Meine Oma konnte sich auch mit Holländern unterhalten, obwohl wir doch ne ganze Ecke von Holland entfernt leben.
Oberdeutsch kann ich kaum verstehen, also Bairisch, Allemanisch, Schweizerdeutsch usw.

Vertaler
05.10.2006, 20:42
Ich würd jetzt mal stumpf sagen, das Plattdeutsch in der Umgebung von Osnabrück dem Aussterben nahe ist
Wohl wahr, aber ganz tot ist es dennoch noch nicht. Bin ja ursprünglich auch aus der Umgebung von Osnabrück und höre dort eine ganze Menge Leute Platt sprechen - unter anderem meinen Vater, der knapp über 50 ist, wenn er mit anderen Leuten aus seiner Altersklasse (und auch mit Älteren) redet, die auch Platt sprechen.

Vizharan
05.10.2006, 21:45
Tja Plattdeutsch ist immer wieder lustig, kann auch alles verstehen, aber leider kaum ein Wort sagen.
Das ist immer so eine herrliche "ich-bin-der-Rübenbauer/Krabbenfischer"-Stimmung. :D

Bis vor kurzem dachte ich immer, ich spreche absolut Hochdeutsch. Aber neulich spricht mich auf der Arbeit einer an und meint, ich wäre ein gebürtiger Hamburger...O_o
Da sach ich: "Joh, has recht, komm aus Hambuarch." :D

Generell hab ich nix gegen Dialekte, aber die Leute aus Bayern sind teilweise wirklich nicht zu verstehen. Besonders am Telefon und wenn die dann noch aufgeregt sind - keine Chance! :(

honx
05.10.2006, 21:50
also von der ersten seite dieses threads versteh ich nur bahnhof...
dass sich ein dialekt so extrem von der deutschen sprache unterscheiden kann...
kärntnerisch versteht wenigstens noch jemand, der kein kärntner ist, aber das?!?

Vizharan
05.10.2006, 21:56
Hab grad noch ein schönes, plattes Rätsel gefunden ;)

1.) Dat geiht över de Brüch, hett den Schoster sien Neihnadel up’n Rüch.
2.) Flücht över’t Huus, dat hett ne Pinn in’n Noors.
3.) Daags vull Knaken, nachts steiht’t wiet apen.
4.) Dat is fardig un ward doch alle Daag makt.
5.) Lock an Lock un hüllt doch.
6.) Dat wiest jeden `n anner Gesicht un hett gor keen.
7.) Wat geiht rund üm `n Boom un kann nich rinkamen?
8.) Wat is dat, wat väl Oogen hett un kann doch nich sehn?
9.) Wat hett een Oog un kann nich sehn?
10.) Wat hüürt allns un kann doch nix wedder vertellen?

1.) Schwein.
2.) Biene.
3.) Stiefel.
4.) Bett.
5.) Kette.
6.) Spiegel.
7.) Borke.
8.) Kartoffel.
9.) Nähnadel.
10.) Ohr.

Viel Spaß damit! :D

honx
05.10.2006, 22:04
das ist für mich absolute fremdsprache.
ich würd die fragen auch gerne verstehen!

El Pollo Diablo
05.10.2006, 22:33
Leute die Plattdeutsch können haben klar den Vorteil, das sie Niederländisch fast perfekt verstehen :D

Ich gehör da nich dazu. Nix Nordlicht, Badner! Mütterlicherseits seit vielen Generationen. Das heißt, Meine Oma, mein Onkel usw sprechen Alemannisch.

Kleine Erklärung: Alemannisch teilt sich in verschiedene Dialekte auf: Hochalemannisch, Höchstalemannisch, Niederalemannisch, Bodenseealemannisch, Oberrheinalemannisch und Schwäbisch.
Etwa 10 Millionen Menschen sprechen Alemannisch (das von der Unesco als eigene Sprache geführt wird, da es nich leicht verständlich ist). Der Sprachraum umfasst Teile von Baden-Württemberg, das Elsass und die Schweiz (ja, auch Schweizerdeutsch ist Alemannisch).
Übrigens: Viele Wikipediaartikel gibts auch auf Alemannisch!
Kann ich allerdings nich sprechen, nur verstehen.

Dialekte find ich sehr interessant. Aber ich bleib dann doch lieber beim Hochdeutsch..

nagetier
05.10.2006, 23:29
dass sich ein dialekt so extrem von der deutschen sprache unterscheiden kann...

Muss mal schnell klugscheißen: deutsche Dialekte sind genauso deutsche Sprache wie Hochdeutsch. Hochdeutsch is eigentlich auch nur ein Dialekt, der sich aus einigen Oberdeutschen Dialekten entwickelt hat. Um Platt zu verstehen, hilft es übrigens schon sehr, wenn man einfach die Lautverschiebung im Hochdeutschen rückgängig macht. Also s wird wieder zu t, f zu p usw.

nùs
05.10.2006, 23:43
Ich wohne in Hessen, und na ja, ziemlich abgelegen. Hier ist es wohl auch noch so, dass jedes Dorf einen eigenen Dialekt besitzt. Nur stirbt der langsam aus. Man bemerkt ihn noch, auch bei Jugendlichen in meinem Alter. So richtig sprechen ihn allerdings lediglich noch die älteren Dorfbewohner.
Davon versteh' ich das Meiste sehr wohl. Und weil meine Großeltern mütterlicherseits in der Pfalz wohnen, wo ich sie natürlich schon oft besucht habe, versteh' ich auch da einiges. Selber flüssig sprechen kann ich keinen Dialekt. Hinzu kommt, dass Dialekte nicht nur Einfluss auf die Wörter/deren Aussprache nehmen, sondern auch auf den Satzbau. Ist einfach zu hoch für mich. :D Letztendlich... ich finds auch nicht sonderlich schön. ;) Am Stammtisch in "rustikaler" Atmosphäre vielleicht, aber wenn ich mir so vorstelle, wie eine sexuell aufreizende Frau in knapper Bekleidung auf meinem Bett liegt und mir mit bööösem sächsischem (nichts gegen die Sachsen :D ) Aktzent sagt, ich solle näher treten und mich zu ihr legen. Ne... ne, das einzigste, das dann noch erregt wäre, würde mein Zwerchfell sein...

Ka!
06.10.2006, 03:28
Ich spreche mein komisches Neupfaelzisch das eigentlich nur ein Mischmasch aus anderen Dialekten ist.

Deadeye86
06.10.2006, 09:04
ich bevorzuge ja mein geliebtes sächsich das in einigen tiefsten winkeln so erbärmlich klingt:D
das is ohne ende zum lachen vor allem wenn ich dann meine landsleute im fersehn sehe könnt ich mich wegschmeissen ach und go trabbi go war auch nich schlecht :D bin übrigens auch schon des öfteren ne "pappe"(Trabbi) gefahrn(das ist ein himmelfahrtskommando nummer eins sag ich euch)
musste aber arbeitsbedingt in die pfalz ziehen was mir aber nich so zusagt vor allem hat ich die ganze zeit mit dem wort mücke ein problem bei denen ist ne mücke ne sinnlose scheißhausfliege aber ne richtige mücke ist bei denen halt ne stechmücke da sagte doch der eine immer zu mir "Mensch die Mücken sin aber heut Lästig!" und ich dussel such dort mücken weil hab ja ka das dass fliegen sin ne die "pälzer"(absichtlich ohne f dialekt) sind schon ne klasse für sich:D

Vertaler
06.10.2006, 11:26
Muss mal schnell klugscheißen: deutsche Dialekte sind genauso deutsche Sprache wie Hochdeutsch. Hochdeutsch is eigentlich auch nur ein Dialekt, der sich aus einigen Oberdeutschen Dialekten entwickelt hat.
Vorsichtig mit dem klugscheißen, wenn man sich vielleicht nicht so sicher ist.
Nicht alle Dialekte, die in Deutschland gesprochen werden (und in diesem Thread geschrieben wurden), sind Dialekte des Deutschen. Die norddeutschen Dialekte sind nicht deutsch, sondern niederdeutsch (im historischen Sinne) und näher mit dem Niederländischen als mit dem Standarddeutschen verwandt.

Und Hochdeutsch ist zwar auch durch oberdeutsche Dialekte beeinflußt, der Großteil stammt aber doch eher aus dem Thüringisch-Obersächsischen, einem mitteldeutschen Dialekt. Hochdeutsch wird dann und wann auch ungenau als "von einem Norddeutschen ausgesprochenes Ostmitteldeutsch" bezeichnet.

Luzzifer
06.10.2006, 13:20
Kann es sein das einige Dialekte echt am aussterben sind.ICh finde das eigentlich verdammt schade da sie meistens äußerst amüsant sind:D .

VenatorDraconis
06.10.2006, 13:44
haben die siegerländer einen dialekt?
ich weiss es nicht und, um die wahrheit zu sagen, es ist mir vollkommen egal, ich rede nunmal hochdeutsch, denn so habe ich es gelernt, als ich hier ankam.

Wäre ich in bayern angekomen, dann würde ich wahrscheinlich bayerisch reden, aber wayne?

am rande: viele wollten, dass ein deutscher papst wird, und nun ist es ein bayer geworden ;)

nagetier
06.10.2006, 16:10
Vorsichtig mit dem klugscheißen, wenn man sich vielleicht nicht so sicher ist.
Nicht alle Dialekte, die in Deutschland gesprochen werden (und in diesem Thread geschrieben wurden), sind Dialekte des Deutschen. Die norddeutschen Dialekte sind nicht deutsch, sondern niederdeutsch (im historischen Sinne) und näher mit dem Niederländischen als mit dem Standarddeutschen verwandt.


Auch wenn ich gegen dich wahrscheinlich keine Chance habe, muss ich nochmal widersprechen:D Niederdeutsch ist doch genausso Deutsch wie Hochdeutsch oder Oberdeutsch, auch wenn es nicht die offizielle Schriftsprache ist. Ich zitiere dazu den Einleitungssatz aus der Wikipedia:
"Die deutsche Sprache (Deutsch) ist eine germanische Sprache. Als Hochdeutsch und Niederdeutsch mit ihren vielfachen Dialekten bzw. Mundarten gehört sie zum westlichen Zweig der germanischen Sprachen."
Sowie diese Karte, die eindeutig zeigt, dass in Norddeutschland auch Deutsch gesprochen wurde/wird.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/a/a3/Deutsche_Mundarten.PNG
Du siehst also, Niederdeutsch ist auch Deutsch, wie der Name schon sagt.:p
Dass es mit dem Niederländischen näher verwandt ist, heißt ja auch nichts, schließlich haben sich die Niederländer auch lange Zeit zu den Deutschen gezählt und das Volk und ihre Sprache werden auch heute noch im Englischen als "Dutch" bezeichnet. Ich finde, Niederländisch kann man auch fast noch als deutschen Dialekt bezeichnen.
Die einzigen nicht-deutschen Dialekte, die hier gesprochen werden, sind also die slawischen, romanischen und skandinavischen Minderheiten und natürlich die Sprachen der Immigranten.


Und Hochdeutsch ist zwar auch durch oberdeutsche Dialekte beeinflußt, der Großteil stammt aber doch eher aus dem Thüringisch-Obersächsischen, einem mitteldeutschen Dialekt. Hochdeutsch wird dann und wann auch ungenau als "von einem Norddeutschen ausgesprochenes Ostmitteldeutsch" bezeichnet.
Auch hier muss ich (teilweise) widersprechen. Das Althochdeutsche umfasste alle Dialekte südlich der Benrather Linie und das Mittelhochdeutsche waren die südlichen UND die Mitteldeutschen Dialekte. Hochdeutsch steht immer im Gegensatz zu Niederdeutsch, und da das Standartdeutsch aus dem Hochdeutschen kommt, kann man sagen, dass es eine Mischung verschiedener Hoch(=Süd)deutscher Dialekte ist.

Sanka
06.10.2006, 17:28
Also ich spreche hochdeutsch. Wohne in Hessen. Könnte also mit einem südhessischen Dialekt daherkommen :p
Mach ich aber nie, weil sowas mich selbst nerven würde :D

Manche sagen aber ich hätte ein klein wenig einen bayrischen Dialekt in der Stimme o.O

Soo ik bin fertiiiisch :D

Xelar
06.10.2006, 17:43
Ich finde auch, dass man niederländisch als deutschen Dialekt bezeichnen kann.
Ich kann zum Beispiel niederländisch lesen, obwohl ich es nie gelernt habe.
Achja, wahrscheinlich wissen es die meisten Nicht, aber ein großer Teil von Schleswig-Holstein gehört auch zu Skandinavien.Nähe Schleswig stand eine große Stadt der alten Wikinger, bloß leider wurde diese später vom Meer verschluckt...
Für mich hört sich zum Beispiel dänisch wie Plattdeutsch mit ner Kartoffel im Mund an. Als ich vor ungefähr 1 Jahr mal in Dänemark Urlaub gemacht habe, konnte sich meine Mutter in Plattdeutsch mit den Dänen unterhalten xD

Innos Zorn
06.10.2006, 17:48
Ich komme aus Unterfranken. Und weil ich in BW in die Schule gehe, spreche ich dort eigentlich wenig Dialekt. Ich vertehe aber alles, aber sprechen kann ich es nur, wenn genug "Muttersprachler" um mich herum sind, dann aber "gscheit". Das blöde ist nur, dass man Fränkisch schlecht schreiben kann, weil da soviele zwischenlaute drin sind und Silben verschluckt werden. D.h. sie werden gesprochen und irgendwie auch nicht. Schade, sonst könnte ich hier etwas schreiben (wobei das im "Aster uff Meefrängisch" gut gelöst ist, zum Beispiel das skandinavische A (mit diesem Kringel)).

Army Dillo
06.10.2006, 17:59
[QUOTE=Innos Zorn;2427346] Das blöde ist nur, dass man Fränkisch schlecht schreiben kann, weil da soviele zwischenlaute drin sind und Silben verschluckt werden.

absolut richtig:p
ich komm aus mittelfranken, ein schöner zwischenlaut ist z.B. fei
ich hab zwar selbst auch nicht viel ahnung was das eigentlich heißen soll, aber ich sag z.B. auch immer: "Iech werd me fei am Freidoch den 13.Oktober G 3 kafen. (Iech red wergli so)

Zarefkoeb
06.10.2006, 18:21
Platt find ich gut, einfach weil man schnacken kann wie einem der Schnabel gewachsen ist. Man ist gleich auf Du und Du, darf auch mal was sagen, das unter die Gürtellinie geht, aber niemand nimmts krumm.

Beispiel: Schittbüttel (Scheißbeutel)

Also wenn das einer auf hochdeutsch zu mir sagen würde, würde ich sofort die Waffen ziehen.

Blutkrieger
06.10.2006, 18:23
Aioso i` koann bayrisch rean!ich kann bayrisch sprechen!
yo das kann ich wirklich,aber mach ich nur zuhause und bei meiner oma.
Dialekte sind deutsches(-östereichisches) kulturgut und sollten erhalten werden!

Tristan
06.10.2006, 22:07
jo, i red scho gern im dialekt, künnt aber ou hochdütsch reda bzw. schrieba, han aber ka luscht...

Vertaler
07.10.2006, 09:37
Niederdeutsch ist doch genausso Deutsch wie Hochdeutsch oder Oberdeutsch, auch wenn es nicht die offizielle Schriftsprache ist. Ich zitiere dazu den Einleitungssatz aus der Wikipedia:
"Die deutsche Sprache (Deutsch) ist eine germanische Sprache. Als Hochdeutsch und Niederdeutsch mit ihren vielfachen Dialekten bzw. Mundarten gehört sie zum westlichen Zweig der germanischen Sprachen."Daß Hochdeutsch und Niederdeutsch zusammen Deutsch bilden, würde ich so nicht unterschreiben, aber natürlich gibt's diesen Theorie, ist also in Ordnung. Aber man redet bei Dialekten trotzdem normalerweise nur von Varietäten der direkt darüber liegenden Ebene und geht nicht weiter nach oben. Ich versuche das mal klarer zu machen:

oberdeutsche + mitteldeutsche Dialekte = "Hochdeutsch"
niederfränkische (~ niederländische) + niedersächsische (~ niederdeutsche) Dialekte = "Niederdeutsch"
Hochdeutsch + Niederdeutsch = "Deutsch"

Nun sagt man aber eben nicht, daß oberdeutsche und niederfränkische Dialekte deutsche Dialekte sind, denn das könnte zum Fehlschluß führen, sie wären Dialekte ein und derselben Dachsprache.

Du siehst also, Niederdeutsch ist auch Deutsch, wie der Name schon sagt.:pNa, dagegen hab ich nichts gesagt, es ist eben nur kein deutscher Dialekt.

Hochdeutsch steht immer im Gegensatz zu Niederdeutsch, und da das Standartdeutsch aus dem Hochdeutschen kommt, kann man sagen, dass es eine Mischung verschiedener Hoch(=Süd)deutscher Dialekte ist.Kein Widerspruch, aber das ist nicht das, was du im ersten Beitrag geschrieben hast - dort hast du von oberdeutschen Dialekten gesprochen, und die alleine reichen eben nicht.

deadmartens
07.10.2006, 11:17
Ich finde Dialekte sind ja ganz schön zum Anhören, ab und zu mal, aber man sollte dabei so reden, dass der Gegenüber es auch versteht, sonst ist es ja ziemlich unpassend...

Beim Schreiben sollte es sowieso nur Hochdeutsch geben, im Dialekt schreiben finde ich sowas von abartig, da breche ich auch die Schreiberei im MSN oder sonst wo ab, weil ich kann das einfach nicht leiden... Oft muss man da ja überlegen was das Wort jetzt heissen soll, ewiges nachfragen usw., nene, nix für mich ^^

Tawarien
07.10.2006, 12:07
Tja, in der schönen Pfalz is das auch ne Sache mim Dialekt ... da hatte früher auch jedes Dorf nen eigenen, allerdings gibts kaum noch welche, wo effektiv Dialekt gesprochen wird, jedenfalls in der Vorderpfalz, wo ich wohn.

Allerdings ein paar "unarten" haben eigentlich viele ... z.B. dieses Dativ/Genitiv Zeug:

Das sind die, wo da hin gehen. ... also die, wo und net die, welche

oder "heb mal" anstatt "halte mal", versteht auch kaum wer auserhalb ;)

Ich schreib jetzt kein Satz auf Pfälzisch, sonder mal ein paar einzelne Worte, dies woanders wohl net so gibt ^^:

Gellerriewe: Karotten
Grummbeere: Kartoffeln
Elwedritsche: Pfälzische Phantasievögel
Peifedeckl: bedeutet soviel wie "Gar nix"

Reden tu ich meist nur dezent im Dialekt ... leider ;)

Der_Letzte
14.10.2006, 22:02
O-o gibts hier keine Schwaben??? Un bei uns rede mer gerne im dialekt obwohl wir es von der schule aus nich mehr sollen. Nur Hochdeutsch hat zukunft(Lehrer)
Dann sottsch der mal unsre Lehrer anhör... weisch welle i mein!
Ich red mein Dialekt grundsätzlich, bei Hochdeutsch komm ich mir vor, wie der letzte (hah) depp.
SCHWÄBISCH IST DIE ZUKUNFT! HEUTE BADEN - MORGEN DEUTSCHLAND!! :D :D :D
Gruß
Marc

Meijer
15.10.2006, 01:30
Hier in Aachen und Umgebung wird häufig Oecher Platt geredet.Es kommt sehr stark dem Limburgischen Dialekt gleich,der in Süd-Holland gesprochen wird.Hier,5 km hinter der Grenze,kommst du in Holland wunderbar mit Aachener Dialekt klar.Wer braucht schon Holländisch?Naja,ich kanns auch! :D

rock-roy
01.11.2006, 16:01
meine familie ist seit1838 (ohne witz) badner un des isch a gud so
sonschd wär ich am schlus noch oin schwob:D :D :D

Sakrileg
01.11.2006, 16:24
Es bleibt somit dabei, wir aus Niedersachsen haben keinen Dialekt. Dürfte eigentlich jeder andere Niedersachse hier aussem (Wieder ne Abkürzung. Eigentlich müsste es "aus dem" heissen ) Forum bestätigen. Leider sind das nicht wirklich viele, wie ich immer wieder sehen muss. Die meisten kommen halt doch von weiter unten

Ich bin auch gebürtigter Niedersachse (komm ursprünglich aus der nähe von Bremen) und kann damit Hirni nur bestätigen, dass hier in Niedersachsen Hochdeutsch geredet wird.


Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen, aber hier spricht kein Arsch Plattdeutsch...
Auch ich nicht, sprich, ich besitze keinen Dialekt...
Nichts anderes habe ich doch bereits 2 mal geschrieben...
Hier in Osnabrück und Umgebung, soviel ich weiss in ganz Niedersachsen, wird kein Platt gesprochen.

Wie Hirni schon gesagt hat, Niedersachsen ist (bis auf ein paar kleinen Dörfern) Platt frei.
Plattdeutsch wird hauptsächlich in Ostfriesland (Nord/West Niedersachsen) gesprochen... Aber in Niedersachsen (allgemein) können das nur die älteren Leute.

El Pollo Diablo
01.11.2006, 16:41
SCHWÄBISCH IST DIE ZUKUNFT! HEUTE BADEN - MORGEN DEUTSCHLAND!!

Schwäbisch in Baden? Gott bewahre! Zwar gehört Schwäbisch auch im weiteren Sinn zum Allemannischen, wird aber in Baden nich gesprochen.

Mir Badner schwätze Hochalemannisch & Niideralemannisch.


sonschd wär ich am schlus noch oin schwob

*schauder* das wär ja grauenhaft! :D

Herzbluts Träne
01.11.2006, 16:49
ich komme aus NRW, spreche aber keinen wirklichen Dialekt.
Eigentlich hab ich nix gegen Dialekte, nur das dämliche Sächsische finde ich schlicth grauenhaft. §cry

Martok
01.11.2006, 16:55
Natürlich mag ich Dialekt...wohn ja nicht umsonst in Bayern ;)

Lester
01.11.2006, 17:03
ich komme auch aus nirddeutschland und spreche kein dialekt ausser vllt nuscheln xD

aber ich mag dialekte so lange man sie verstehen kann.. am besten finde ich die össis wie hier noch gar nicht erwähnt worden sind

Talvar
01.11.2006, 17:09
Wenn isch Dialekt schwätze du, dann nur hessisch. Alle hier schwätze hessisch un des is hier au nix besonners. Aber in de Schul do du isch nur des schwätze was au jeder verstehe dud, also hochdeutsch.

Ich hab nix gegen Dialekt, finds meistens lustig und besonders wenn das Oma bzw. Opa reden, dass is so platt, das is bald kein Deutsch mehr xD

Muhadib
01.11.2006, 17:16
i kah alles außer hochdütsch schwätze.

unser dorf hat seinen eigenen herben dialekt, ist richt cool, war neulich in hermmanstadt in rumänien mit eine paar kumpels. dort sprechen viele jugendliche die auf die deutsche schule gehen auch daheim und untereinander deutsch, sie sind die letzten deutschstämmingen dort unten. wenn wir dann ganz normal geredet haben, haben die nur hä? gesagt, wir mussten dann doch wieder auf eine besser verständliche from der deutschen sprache zurück kehren so wie ich es hier im forum mache.

MSM
01.11.2006, 17:38
Ich stehe eig. nicht besonders gut zu Dialekten. Ich bemühe mich, nicht wirklich einen zu benutzen. Und das tue ich auch nicht, kommt natürlich drauf an, was man alles als Dialekt sieht. Ich red eben ganz normal, nich in irgendwelchen Dialekten...
Aber auch nicht hochdeutsch...Ich denke aber auch, dass jeder ab und an ma Wörter abkürzt, und das jeder mal nich sagt etc.
Es gibt auch ein paar Dialekte, bei denen könnte ich geradewegs durchdrehen, wenn ich sie nur höre. Eigentlich sind das ziemlich viele...:)

Undertaker
01.11.2006, 19:50
Schwäbisch in Baden? Gott bewahre! Zwar gehört Schwäbisch auch im weiteren Sinn zum Allemannischen, wird aber in Baden nich gesprochen.

Mir Badner schwätze Hochalemannisch & Niideralemannisch.



Allemannisch 4 ever ^^
Ich kann des eigentlich nicht schreiben aber ich probiers ,mal:

Ka in demm Forum usser mir und em Pollo Diabolo noch irgendeine Allemannisch schwätze?? Wenn ja schick ma bidde ä PM!

Ich wohn zwar in Karlsruhe aber meine Vorfahren sind Südbadner (also do wo ma Allemannisch schwätzt^^). Reden tu ich das eigentlich nur mit meinen Eltern und anderen Verwandten.....