PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Autor] Ken Follet



Punkpferd
30.05.2006, 13:33
Hier könnt ihr über Ken Follet und seine Werke diskutieren.

Ich selbst bin riesiger Follet-Fan habe alle Bücher (bis auf den neuen, der kommt aber bald:D) mehrfach gelesen. Mein Favorit ist Dreifach/Säulen der Erde. Der dritte Zwilling finde ich persönlich nicht so gut.
Also dann lasst mal hören^^

N.J.
30.05.2006, 14:48
Ma ne Frage:
Wer ist das und was für Bücher schreibt der???
Wenn der gut is, wer ich mir ma ein Buch anschaffen.

Punkpferd
30.05.2006, 15:03
Ken Follet schreibt vorzugsweise Thriller (dreifach oder die Nadel dürfte ein Begriff sein). Oft über den zweiten Weltkrieg (die Löwin u.a.) aber auch historische Romane (wie. z.B. Die Säulen der Erde, oder Pfeiler der Macht) er ist sehr abwechslungsreich, mit vielen verschiedenen Genres. Wenn du willst kannst du mal sagen, welches Genre du bevorzugst und ich werde dir ein Buch empfehlen :)

N.J.
30.05.2006, 15:23
Also ich hab noch so gut wie keinen Thriller gelesen.
Ich steh auf Fantasy-bücher.

Punkpferd
30.05.2006, 15:25
Tja, Fantasy...das ist jetzt, muss ich zugeben ein Genre das Follet nicht abdeckt. Wenns eher ins Mittelalter reingeht kann ich dir "Die Säulen der ERde" empfehlen. Das Buch war ein Welterfolg und ist meiner Meinung nach Super, ansonsten gibt es afaik kein Buch das irgendwie Fantasy ist.

N.J.
30.05.2006, 15:55
Aha, danke.
Kannst du mir vllt nen bischen davon erzählen (von dem Thema des Buches)?

Punkpferd
30.05.2006, 21:57
In den Säulen geht es im Grunde um den Bau einer Kirche (ist aber spannender)

Der Baumeister Tom ist auf Arbeitssuche. Er will unbedingt eine Kirche bauen. Nach vielen verstrickungen bekommt er dann den Auftrag als Baumeister. Doch Korruption, Hass, Habgier und andere Missgeschicke stören den Bau zusehens.
Toms Adoptivsohn baut, nach Toms Ermordung, die Kirche weiter.
Das ist das Grundgerüst drumherum wird immer wieder viel mit Liebe, Hass und Macht im Mittelalter geplänkelt und auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Das Buch ist einfach klasse, da alles dabei ist, was man sich denken kann. Schnelle, unverhoffte WEndungen, Liebe, Habgier, Machtmissbrauch und auch historische Fakten geschickt verknüpft mit Fiktion aller erste Güte.

N.J.
31.05.2006, 14:33
Aha, hört sich gut an, aber wie gesagt steh ich mehr auf Fantasy-Bücher, also is das nix
für mich.

Troan
05.06.2006, 00:56
Ich hab zwei Bücher vom besagten Autor gelesen: Das zweite Gedächtnis und Eisfieber. Ich finde sie beide sehr spannend erzählt. Sind wirklich gute Thriller. Vorallem Eisfieber.

Das zweite Gedächtnis

Ein Mann erwacht in einem dunklen, kalten Raum. Er öffnet die Augen und stellt fest, dass er auf dem Fußboden einer öffentlichen Toilette liegt. Und dass er sich an nichts mehr erinnern kann. Ohne einen Cent in der Tasche macht Luke, der Mann ohne Gedächtnis, sich daran, herauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Bald wächst in ihm der schreckliche Verdacht, dass der Verlust seiner Erinnerung nicht auf natürlichen Ursachen beruht. Hat er etwas gewusst, das so brisant war, dass man ihm die Vergangenheit raubte, um ihn zum Schweigen zu bringen?
Ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Die Story ist in sich schlüssig, auch wenn es manchmal einige Dinge gibt, die man voraussagen kann. Geht in Richtung Spionageroman.

Eisfieber

Antonia Gallo, genannt Toni, ist Sicherheitschefin in einer schottischen Firma, die Impfstoffe entwickelt. Ein neues Mittel gegen ein tödliches Virus ist aus dem Labor gestohlen worden. Ein Versuchstier wird vermisst. Ein Techniker wird tot aufgefunden, aus Nase und Ohren blutend, und ein forscher Fernsehjournalist wittert die Story seines Lebens.
Doch Toni ahnt nichts von dem Albtraum, der ihr bevorsteht. Denn andere sind hinter dem Virus selbst her.
Darunter auch Kit, der Sohn von Stanley Oxenford, dem Inhaber der Firma. Er weiß nicht, dass er dabei Terroristen in die Hände spielt. Seine Geschwister, die das große Geld wittern, verfolgen ihre eigenen Pläne. Alle Wege führen zusammen in dem einsamen Landhaus der Familie, während sich über den schottischen Highlands ein Schneesturm von ungeahnten Ausmaßen zusammenzieht.
Meiner Meinung nach noch etwas besser. Vorallem, weil ich solche Wissenschaftsthrillers mag. Die Liebesgeschichte im Buch hätte nicht sein müssen, aber stört auch ned wirklich. Jedenfalls sehr zu empfehlen.

Joar. That's all. Mehr habe ich ned gelesen *g* Jedenfalls werde ich mir sicher mal wieder ein Buch holen von ihm, wenn ich Zeit und vorallem Geld habe ;)

Gruss
Troan

P.S. @N.J. Du solltest nicht so auf Fantasy fixiert sein. War ich früher auch. Klar sind Fantasybücher klasse, aber andere Genres sind genauso gut. Solltest dich nur mal ranwagen ;)

Sergej Petrow
05.06.2006, 20:31
Eisfieber

Meiner Meinung nach noch etwas besser. Vorallem, weil ich solche Wissenschaftsthrillers mag. Die Liebesgeschichte im Buch hätte nicht sein müssen, aber stört auch ned wirklich. Jedenfalls sehr zu empfehlen.

Eisfieber fand ich nicht so prickelnd. Das war für mich eher ein 0-8-15-Roman ohne besondere Tiefen.
IMHO viel bessere Thriller hat er früher geschrieben. Agentenromane aus dem 2. Weltkrieg. "Die Nadel", "Nacht über Wassern" und "Der Schlüssel zu Rebecca" kann ich da wärmstens empfehlen.
Auch sehr lesenswert ist "Auf den Schwingen des Adlers". Vom Schreibstil ist es eher schlecht. Das entscheidene ist aber, dass es ein Tatsachenroman ist. 1978 werden in Teheran (Iran) zwei amerikanische Manager entführt. Der Chef von den beiden wartet nicht darauf, dass die amerikanische Regierung die Fährte aufnimmt, sondern kümmert sich selbst um die Befreiung seiner Mitarbeiter. Muss schon sagen, die Geschichte (Fotos sind im Buch auch dabei) ist schon sehr mitreissend. :)
Ansonsten haben mir seine Geschichtsromane sehr gefallen: Säulen der Erde ist ein unbedingtes muss. Wenn schon nicht als Buch, so doch wenigstens als Hör-CD. Was da an Intrigen abgeht ist schon unglaublich. Gleichzeitig ist es auch noch ein gutes Lehrbuch, zumindest für Bauingenieure :p
Seine Schreibe gefällt mir insgesamt recht gut, meine aber, dass seine neueren Werke ab der Dritte Zwilling nachgelassen haben.

William de Corp
05.06.2006, 23:01
Ich selbst habe von ihm schon mehrere Bücher gelesen, Die Säulen der Erde, Die Pfeiler der Macht und Die Brücken der Freiheit. Die Nadel werde ich demnächst auch anfangen, wenn ich mit den Pfeilern der Macht endgültig fertig bin.

Bisher kann ich wirklich jedes buch, das ich gelesen habe als Kaufempfehlung anprangern, da sie mir alle gut gefallen haben. Ich finde seinen Schreibstil wirklich super und jede dieser Geschichten war spannungsgeladen.

mfg
William

Punkpferd
06.06.2006, 14:31
Ich denke auch, dass sein Schreibstil leicht schlechter geworden ist. Aber er hat sich denke ich bei "Das zweite Gedächtnis" super wiederhergestellt. Also im allgemeinen spielen die Bücher auf einer Ebene. "Der schlüssel zu Rebekka" hat mich eigentlich eher enttäuscht muss ich sagen

StoRaged
28.06.2006, 19:31
Die Nadel werde ich demnächst auch anfangen, wenn ich mit den Pfeilern der Macht endgültig fertig bin.

Die Nadel kann ich wirklich nur empfehlen.
Mir hat daran besonders gefallen, dass der gute Stil aus Die Säulen der Erde auch schon vorhanden war, Ken Follett durch das Thema in Die Nadel die Spannung aber viel besser halten konnte.

N.J.
01.07.2006, 13:25
Also ich hab mir jetzt ein Buch von ihm angeschaft:
"Der dritte Zwilling".
Ich habe es noch nicht durch aber ich bin völlig begeistert.

Danke an Prunkpferd das er mich auf dieses Buch gebracht hat.

locke
01.07.2006, 22:46
Ich find esien Stil ist sehr...abwechslunsgreich, im positiven wie im negativen Sinne.
Bis jetzt habe ich "Der dritte Zwilling" und "Die Leopardin" gelesen.
Die Bücher kamen mir vor wie die Drehbücher zu irgendwelchen Hollywoodfilmen: Frauen sind in der Hauptrolle, sind selbstverständlich supersexy und es gibt mindestens eine Sexszene. Ok, wems gefällt. dazu kommen dann noch diverse Übertreibungen:

Im dritten zwilling waren es mir einfach zuviele "Zwillinge", die kamen ja da aus allen Löchern gekrochen.
Und die Leopardin ist mir zu unrealistisch. Eine gruppe von frauen stürmt ein hauptquartier der Gestapo was sehr gut bewacht wird, ja ne ist klar.

Was ich seinem Schrteibstil abgewinnen kann ist das er meistens aus der Sicht von beiden Seiten (meistens gut und böse) schreibt.

Heinz
02.07.2006, 14:36
also ich hab säulen der erde und mitternachtsfalken gelesen und fand sie nich so doll

ansonsten kann ich nur sagn :

Die Bücher kamen mir vor wie die Drehbücher zu irgendwelchen Hollywoodfilmen: Frauen sind in der Hauptrolle, sind selbstverständlich supersexy und es gibt mindestens eine Sexszene. Ok, wems gefällt. dazu kommen dann noch diverse Übertreibungen


stimmt gnau... in nem doppeldecker deutsche jagdflugzeuge abhängen ? in ne "streng geheim" radarsation einbrechen ? naja ich ands jetz etwas heftig übertrieben

Kita
11.07.2006, 11:07
Auch wenn seine Geschichten hin und wieder übertrieben ist, gefallen mir seine Bücher ganz gut.

Ich selber habe folgende Bücher von ihm gelesen: Die Mitternachtsfalken, Säulen der Erde, Die Brücken der Freiheit, Nacht über Wassern, Auf den Schwingen des Adlers und das Zweite Gedächtnis und Eisfieber.

Wobei ich "Das zweite Gedächtnis" nicht wirklich so gut fand.