PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [News] Laut Blizzard werde EA keinen Profit mit SW:TOR machen



jimmartens
30.11.2011, 15:56
http://www.worldoftheoldrepublic.de/images/content/Logos/swtor_logo.png

Bobby Kotick, Geschäftsführer von Activision Blizzard, sieht bei SW:TOR keinen Profit für EA. Aus eigenen Erfahrungen wisse er, dass bei Kooperationen mit Lucas immer Lucas profitiert. Betrachtet man die hohen Entwicklungskosten, die zwischen 200 und 300 Millionen Dollar liegen sollen, in Zusammenhang mit den Lizenzkosten, die an Lucas gezahlt werden müssen, wird schnell klar, dass es eine schiere Unmenge an Spielern für SW:TOR geben müsste, damit sich das Projekt nicht nur trägt, sondern auch noch Gewinne gemacht werden können.

Sieht man sich nun die Anzahl der Unternehmen an, die in Onlinespiele investiert haben und erfolgreich waren, komme eine sehr kleine Zahl heraus.
Verstärkend kommt hinzu, dass mindestens 500.000 Abonnenten nötig wären, damit sich das Spiel trägt. Gerechnet wird mit drei Millionen Verkäufen im ersten Jahr, wobei dies nur die Zahl der Erstkäufe ist. Von diesen Erstkäufern müssten nach offiziellen Angaben mindestens 500.000 das Spiel auf Dauer spielen.

Unterm Strich sieht es finanziell also sehr düster aus für EA mit SW:TOR. Wenn dann auch noch der nächste große Titel (MassEffect 3) nicht den gewünschten Gewinn bringt, dann war das Projekt ein aus finanzieller Sicht gescheitertes Projekt. Da die Server bei EA/Bioware stehen werden, würde ein finanzieller Verlust oder zumindest ausbleibender Gewinn auch zum Nachteil der Käufer ausfallen, da die Server dann weit weniger lange online sein dürften. Jedoch ist dies momentan reine Spekulation.

Rashnu
30.11.2011, 16:00
cui bono?

Qahir
30.11.2011, 16:11
Nun ich kenn mich nicht so aus, aber ist es so unwahrscheinlich, dass das Spiel 500k treue Spieler hat? Scheint mir nicht so, schon gar nicht bei einem Star Wars Artikel. Der gute knirscht doch nur mit den Zähnen, weil Blizzard damit Kunden flöten gehen. (zumindest bis ein Nachfolger von WoW da ist)

Nightcall
30.11.2011, 17:37
Ich denke SWTOR wird zu Beginn mindestens um die 1-3 Millionen Spieler haben und die Spielerzahl wird sicher steigen.

Sie werden genug Profit haben um erfolgreich zu sein. Notfalls wird es wie bei Herr der Ringe Online sein: Nach 3-4 Jahren machen sie das Spiel kostenlos, aber mit einem Itemshop. Sowas würde ich mir nicht wünschen, aber das wäre eben die Notlösung, von daher bezweifle ich wohl kaum das ein Titel wie SWTOR den Bach runter läuft, nur weil Blizzard Angst davor hat, viele Abonnenten zu verlieren.

Talon01
30.11.2011, 17:53
Klingt für mich wie die verzweifelte Flucht nach vorne, weil der große World of Warcraft Entwickler langsam einsehen muss, dass er auf wackligen Beinen steht.

leeloof
30.11.2011, 17:58
Klingt für mich wie die verzweifelte Flucht nach vorne, weil der große World of Warcraft Entwickler langsam einsehen muss, das er auf wackligen Beinen steht.

Sehe ich genauso.
Ich meine was hat es Blizzard zu kümmern wie EA ihr Geld verdient bzw. wie viele Spieler Star Wars Spielen werden?
Ausserdem grade wegen dem Star Wars denke ich werden es viele Spielen denn ich mein es ist immerhin Star Wars gibts da noch was zu erklären? Auch der erste Eindruck von Beta Event war bei mir durch und durch Positiv und ich denke nicht nur bei mir sondern auch bei vielen anderen.

Jairidian
01.12.2011, 12:01
Ach der Bobby ist mal wieder nur sauer, weil er keine Einladung zum Beta-Weekend bekommen hat. Der war ja schon übel drauf, als er BF3 nicht anspielen durfte. Das WoW weiterhin Spieler verlieren wird, ist klar. Allerdings wird der Schwund sich in Grenzen halten. TOR wird schon genug aktive User bekommen, um sich hinter WoW behaupten zu können. Größere Spielerverluste werden wohl auf, AION, RIFT und HdRO zukommen.

max121185
01.12.2011, 15:02
Bobby Kotick kann es nicht lassen und verteilt wieder Seitenhiebe an EA :D Aber Angst brauch er wohl keine haben, immerhin haben die mit Word of Warcraft das erfolgreichste MMORPG aller Zeiten gemacht, und ich trau mich auch mal zu sagen es wird das letzte sein was so große Member zahlen halten kann/konnte.

Nightcall
01.12.2011, 17:21
Bei einer Umfrage einer WOW Fanseite ergab sich ein unerwartetes ErgebnisLink (http://wow.gamona.de/2011/11/22/wie-viele-spieler-wird-wow-an-swtor-verlieren/)

In der Mitte rechts, seht ihr die Umfrage...

Echt unglaublich, sowas von einer WoW Community zu sehen... Da sieht man mal wieder deutlich, was aus WoW wird und wie gut die Karten für TOR stehen... ;)

Dank Rafft
01.12.2011, 20:18
Klingt für mich wie gefundenes Fressen für "Fanboy vs. Hater". Es werden absolute Zahlen auf den Tisch geschmissen, dann durch die Glaskugel verifizierte Prognosen aufgestellt und schon kann die Schlammschlacht beginnen. $§p4

Noriel
02.12.2011, 13:34
Es ist auf jeden Fall interessant, dass Kotick sich überhaupt zu Wort meldet. Meiner Erinnerung nach war das noch bei keinem anderen MMO in den letzten Jahren vor Release der Fall. Ob Aion, Rift, AoC oder Lotro - die wurden wohl alle nicht als ernsthafte Konkurrenz wahrgenommen? Bei SWTOR scheint dies anders zu sein.

Galatea
05.12.2011, 00:08
Star Wars schlägt auch nicht ganz den selben Weg wie die anderen MMOs ein, ein Glück.

Durch die ganzen Quests die auch noch vertont sind, ist das feeling in den Instanzen viel höher als wie in WoW, bisher sind sie leider etwas zu leicht meiner Meinung nach. Kannst einfach zu 2 durchrennen(momentan).
Ich hoffe das ändert sich noch. Aufjedenfall kann WoW Star Wars in Sachen Roleplay und Quests nicht das Wasser reichen.

Rasha
11.12.2011, 14:36
Wow hat mich nach 3 Wochen im normalen PvE Modus schon gelangweilt...:dnuhr: