PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beta ab heute



Dave Mash
25.11.2011, 14:25
Sollten wir uns vielleicht absprechen, wer wo zockt, um evtl. von Anfang an zusammen zu zocken?

Da wahrscheinlich noch keiner weiß, wie die Server heißen werden, wirds sicherlich schwierig das vorher abzusprechen, aber evtl. könnte man ja sagen "3. PVE Server von unten in der Auswahl", damit zumindest alle auf demselben Server sind.

Die Namen vorher absprechen wird sicherlich auch schwierig, da sicherlich schon einige tausend Namen vergeben sind und nicht jeder seinen Wunschnamen erhält.

Den kann man aber sicherlich nachdem man seinen Char erstellt hat, hier eintragen.

Also jemand mit dabei?

Nightcall
25.11.2011, 14:40
Naja 2 Tage Beta.. ich glaube nicht, dass ich da großartig spielen werde. Ich werde das Spiel sicher eher so für mich selber testen, mal das Interface begutachten, die Charaktererstellung, die Grafikleistung testen und so weiter, ich glaube kaum das ich vorhabe gemeinsam zu spielen.

Aber, falls doch melde ich mich noch in dem Thread.

Cruxa
25.11.2011, 15:26
Falls irgendjemand Lust hat, einfach nur auf Hutta rumzuhängen, ein paar Level-1-Gegner zu jagen und sinnlos in der Gegend rumzuschauen, kann er sich gern bei mir melden. Niemand? Hm, dachte ich mir. :D

Rashnu
29.11.2011, 21:52
Falls irgendjemand Lust hat, einfach nur auf Hutta rumzuhängen, ein paar Level-1-Gegner zu jagen und sinnlos in der Gegend rumzuschauen,

Du hältst das eisern durch, nicht wahr? Sich nicht selbst spoilern vor dem Release. §respekt

Habe einen Bounty-Hunter im Tutorial bis Lv9 gespielt. BH werde ich wohl nie im Spiel tatsächlich erstellen, daher war das gefahrlos. Am 2. Tag gab es auf Lonna Vash (Servername) jedoch sowohl bei mir wie auch bei Tim ständig das Problem, dass wir mit unseren Chars alle paar Meter hängengeblieben sind. Die selten dämliche Designentscheidung, den /stuck Befehl mit dem Tod des Spielers zu beantworten, welche zu allem Überdruss auch noch in einer 10-Punkte-Reduzierung der Ausrüstung (die übliche "Strafe" in TOR fürs Sterben) resultiert, hat uns den Spass allerdings gründlich verdorben.

Da wird der Spieler doch tatsächlich dafür bestraft, in einem Bug des Spiels festzustecken. http://mitglied.multimania.de/mmsm/seng4/seng2757.gif Was sich die Entwickler dabei wohl gedacht haben?

Daher haben sich 4 Spieler von uns dafür entscheiden, auf Trayan Academy neue Sith anzufangen. Ich spielte einen Sith-Warrior, den ich ebenfalls kaum auf der Liste hatte (höchstens an 5. oder 6. Stelle). Aber immerhin habe ich es mit dem bis Lv17 geschafft. Die Story hat zumindest Spass gemacht, wenn auch die Klassenmechanik nicht so mein Fall ist.

Was habt ihr denn so erlebt?

Nightcall
29.11.2011, 22:07
Habe jede Klasse angetestet, insbesondere den Schmuggler, welchen mich vorweg am wenigsten interessierte. Dabei stellte sich heraus das der Schmuggler gar keine so schlechte Klasse ist. Und auch erfuhr ich das zum Beispiel der Imp. Agent nicht meine Klasse ist. Der Soldat ist auch ein wenig langweilig...

Alle anderen Klassen haben ziemlich spaß gemacht und nun steht es fest, das der Sith Krieger mein erster Char wird, ich habe extra nur bis Stufe 3 gelevelt (mit dem Sith) um mir nix zu spoilern, aber ich weiß einfach, er wird mir spaß machen...

Mein zweiter Char wird auf jeden Fall der Botschafter sein, da ich unbedingt auch einen Jedi brauche...

Cruxa
29.11.2011, 22:48
Du hältst das eisern durch, nicht wahr? Sich nicht selbst spoilern vor dem Release. §respekt
Aber immer doch. Ich kann sehr diszipliniert sein. :D
Aber im Ernst, das ist eigentlich kein großes Problem. In RPGs, wozu ich TOR zähle, stehen für mich meine Charaktere absolut im Vordergrund, weshalb ich sie natürlich nicht jetzt schon erstellen möchte, wenn sie ohnehin wieder gelöscht werden. Meistens ist man beim erneuten Spielen mit seinen Handlungen unzufriedener, weshalb auch immer, und daher macht auch schon mal anfangen und später dann schnell bis zu diesem Punkt spielen kaum Sinn. Und um mit irgendwelchen anderen Chars, die nur kurz per "Random" erstellt wurden, durch die Welt zu laufen und sich einfach mal alles anzuschauen, fehlt mir einfach völlig die Motivation, ebenso wie ich mir eben nichts spoilern möchte. Das einzige, was ich dieses Wochenende über gemacht habe, war also Warteschlangen testen sowie kurz zu schauen, wie voll denn die Startgebiete in etwa sein werden. Dafür hatte ich mir einen Trooper erstellt und bin dann eine halbe Stunde oder so rumgelaufen, einfach um einen generellen Eindruck davon zu bekommen.
Übrigens, das Positive daran, dass ich wohl erst im Januar zum Spielen kommen werde: Bis dahin ist der Großteil garantiert aus den Startgebieten raus und ich hab sie fast für mich allein. :D


Das wird der Spieler doch tatsächlich dafür bestraft, in einem Bug des Spiel festzustecken. http://mitglied.multimania.de/mmsm/seng4/seng2757.gif Was sich die Entwickler dabei wohl gedacht haben?

Wahrscheinlich, dass man diese Funktion auch zu seinem eigenen Vorteil missbrauchen könnte, obwohl man gar nicht feststeckt, und dass man daher dieses Bugusing unattraktiv machen sollte. Wie man /stuck jetzt genau missbrauchen könnte, ist mir allerdings auch ein absolutes Rätsel. :dnuhr:

Was hast du das Wochenende über gemacht? :D

HeadbanGER
29.11.2011, 23:37
Ich habe alle Klassen, außer Imperialer Agent und Sith-Krieger, bis mindestens Level 5 getestet.

Den Jedi-Botschafter (Schatten) habe ich am meisten gespielt, bis Level 18. Auch wenn Nahkampf nicht meine bevorzugte Spielweise in MMOs ist und das Angreifen aus dem Hinterhalt gewöhnungsbedürftig ist (zumindest in Gruppen), sind das Schleichen und das Doppellichtschwert für mich unwiderstehlich.

Eine Jedi-Ritterin habe ich bis Level 6 gespielt, hat mir jedenfalls vom Kämpfen her eher nicht zugesagt. Werde ich zwar irgendwann auch hochleveln, aber nur weil ich einen Charakter will, der sich strikt an den Jedi-Kodex hält, und mein Jedi-Schatten dafür zu verdorben ist.

Soldat (Kommando) war ich bis Level 9. Besonders die Story dieser Klasse ist sehr gelungen, packend, als würde man einen spannenden Actionfilm schauen. Nur die deutsche männliche Stimme ist mir für einen Soldaten zu hoch, mit der englischen Stimme kann ich leben.

Zum Schmuggler kann ich nur sagen, dass die einleitende Story interessant ist und das Deckungssystem gewöhnungsbedürftig ist.

Den Sith-Inquisitor (Hexer) habe ich bis Level 12 gespielt. Ich bin hin und weg von der deutschen männlichen Stimme und vor allem von der sarkastischen Betonung. Der Inquisitor hat schon allein deswegen riesigen Spaß gemacht, so stelle ich mir einen Sith vor, der nicht immer und alles bierernst nehmen muss. Das Kampfsystem hat mir als Fernkämpfer keine Probleme bereitet.

Die Kopfgeldjägerin bis Level 11 war eine große Überraschung, denn obwohl ich nicht vorhatte diese Klasse ernsthaft zu spielen, steht sie nun auf meiner Liste ganz oben. Zunächst habe ich angefangen sie böse zu spiele, im weiteren Verlauf der Story tendierte ich immer mehr dazu, sie als Helfer der Schwachen zu spielen. Zudem machen Raketen und Flammenwerfer richtig Spaß. Mit der Kopfgeldjägerin bin ich auch am seltesten gestorben, sehr angenehme Spielweise.

Imperialer Agent und Sith-Krieger folgen noch.

Was ich an SW:TOR besonders loben muss ist, dass einem der Einstieg in jede Klasse leicht gemacht wird. Lediglich taken und heilen werde ich nicht. Aber für mich steht schon jetzt fest, dass ich früher oder später alle Klassen hochleveln werde. Ich habe mir schon für jede Klasse eine bestimmte Rolle ausgemalt.

Auf Republik-Seite werde ich zuerst den Botschafter durchspielen, dicht gefolgt vom Soldaten. Auf Imperium-Seite definitiv erst den Inquisitor, dann die Kopfgeldjägering.

Trotz der Fehler im Betatest bin ich begeistert von dem Spiel. Die ganzen Dialoge machen das Spiel zu etwas ganz besonderem. Ich sehe SW:TOR als Singleplayer-RPG mit MMO-Optionen, ganz mein Geschmack. Auf meinem Wunschzettel steht schon jetzt ein 6-Monats-Abo :D

Cruxa
29.11.2011, 23:52
Nur die deutsche männliche Stimme ist mir für einen Soldaten zu hoch, mit der englischen Stimme kann ich leben.
[...]
Ich bin hin und weg von der deutschen männlichen Stimme und vor allem von der sarkastischen Betonung.

Hm, das gibt mir jetzt etwas zu denken. Ich mag hohe Stimmen sehr, und über die deutsche Synchronisation des Inquisitors habe ich bisher nur extrem Positives gehört. Eigentlich wollte ich ja auf jeden Fall auf englisch spielen, das bringt mich aber zumindest mal ins Grübeln, der deutschen Synchro eine Chance zu geben.
Hat denn jemand, den Inquisitor vor allem, schonmal auf englisch gespielt, und kann daher sagen, ob die Originalsynchro ähnlich gut ist? Gerade dieser Charakter wäre mir wichtig, da das wohl mein Main werden wird.


Auf Imperium-Seite definitiv erst den Inquisitor, dann die Kopfgeldjägering.

Den ganzen Kopfgeldjägerring gleich? :D

Ich werde wie gesagt zuerst den Inqusitor spielen, und direkt danach/halb parallel, den Schmuggler, sozusagen mein zweiter Main auf Republikseite. Danach dann der Sith-Krieger, Imperialer Agent und Kopfgeldjäger, dann geht es weiter mit Jedi-Botschafter, Jedi-Ritter und zu guter letzt Soldat. Die ersten 3 sind dabei todsicher, bei Agent und Kopfgeldjäger weiß ich die Reihenfolge noch nicht genau, aber sie kommen beide auf jeden Fall direkt danach. Und bei den restlichen Charakteren auf Republikseite bin ich mir über die Reihenfolge noch überhaupt nicht im Klaren, das wird sich dann zu gegebener Zeit noch entscheiden.

HeadbanGER
30.11.2011, 00:12
Hat denn jemand, den Inquisitor vor allem, schonmal auf englisch gespielt, und kann daher sagen, ob die Originalsynchro ähnlich gut ist? Gerade dieser Charakter wäre mir wichtig, da das wohl mein Main werden wird.
Habe die englische Stimme nur in 1 oder 2 Dialogen angehört. Die Stimme ist etwas höher als die deutsche Stimme, ich meine einen leichten britischen Akzent rausgehört zu haben, jedenfalls kein US-Englisch. Solltest der deutschen Synchro auf jeden Fall eine Chance geben. Ich vermute ja, dass der deutsche Synchronsprecher im echten Leben Sith ist ;)


Den ganzen Kopfgeldjägerring gleich? :D
Genau, das wäre mal was ;)

Rashnu
30.11.2011, 01:33
Hat denn jemand, den Inquisitor vor allem, schonmal auf englisch gespielt, und kann daher sagen, ob die Originalsynchro ähnlich gut ist? Gerade dieser Charakter wäre mir wichtig, da das wohl mein Main werden wird.

Ich hör mich mal was um. Tim hatte den Inquisitor in deutsch gespielt und nichts zur Stimme gesagt. Selbst dann nicht, als ich ihn etwas geneckt habe, wieso er das Spiel nicht in englisch zockt.^^


Habe die englische Stimme nur in 1 oder 2 Dialogen angehört. Die Stimme ist etwas höher als die deutsche Stimme, ich meine einen leichten britischen Akzent rausgehört zu haben, jedenfalls kein US-Englisch.

Der eine Satz bei der Charaktererstellung ist alles, was ich bisher gehört habe. Wenn man dort den männlichen Sith anklickt, hört man direkt, woher der Wind weht. Da fast alle Sith einen mehr oder weniger britischen Akzent haben (manche NPCs haben sogar einen schottischen Akzent, einen Arbeiterakzent etc pp), wäre es sehr überraschend, wenn eine so herausgehobene Sith-Stimme wie die des eigenen Chars, davon abweichen würde. Meine Sith-Kriegerin hatte jedenfalls eindeutig einen BE-Akzent.

http://upload.worldofplayers.de/files7/SWTORIolanthe1.jpg

Seitdem sie jedoch diese Kopfrüstung trägt, wurde die Stimme etwas verfremdet.^^

Qahir
30.11.2011, 14:19
Gut, ich bin keiner der immer übers Englische meckert, deshalb empfinde ich das immer als ziemlich überzogen, wenn über die Stimmen und Bücher so hergezogen wird, manchmal habe ich da nämlich den Eindruck, als wollte viele nur angeben, in dem Sinne: "Ha, ich kann das auch in Englisch lesen und du nicht, man bin ich toll."
Aber gut, manchmal ist vielleicht auch was dran. ;)
Beim Soldaten z.B. passt die Stimme wirklich nicht soo gut, aber auch daran kann man sich gewöhnen. Oder auch Satele Shans Stimme finde ich im Deutschen nicht so gelungen.
Was z.B. den Kopfgeldjäger angeht weiß ich nicht was man da zum meckern hat, der ist doch ganz gut? (weil alle nur vom Inquisitor reden, den ich nicht gespielt habe)
Ist das manchmal nicht ein wenig Psychologie, dass man sich darauf einschießt, dass das Englische bei sowas immer besser ist und man deswegen automatisch zufriedener mit dem Englischen ist und am Deutschen was zum meckern sucht?
Auch ist mir bisher nicht aufgefallen, dass das Deutsche allgemein schlecht übersetzt worden wäre. (bis auf die Übersetzung in der Soldatenstory, als eine vom Chaostrupp "Geist" hieß...:D)

Cruxa
30.11.2011, 21:50
Die Stimme ist etwas höher als die deutsche Stimme, ich meine einen leichten britischen Akzent rausgehört zu haben, jedenfalls kein US-Englisch.

Hört sich doch ganz gut an. Ich werde aber sicherlich auch mal kurz auf Deutsch umschalten, um es selbst vergleichen zu können. Glücklicherweise kann man ja jederzeit die Sprache wechseln, wenn man mehrere installiert hat.


Ist das manchmal nicht ein wenig Psychologie, dass man sich darauf einschießt, dass das Englische bei sowas immer besser ist und man deswegen automatisch zufriedener mit dem Englischen ist und am Deutschen was zum meckern sucht?

Für mich liegt die Motivation, lieber auf Englisch zu spielen, eher darin, dass ich nach Möglichkeit die Originalsynchronisation bevorzuge. Ich möchte einfach alles so sehen und auch hören, wie es sich die Entwickler gedacht haben, und nicht die Interpretation irgendeines externen Übersetzungsstudios. Egal wie gut eine Übersetzung auch ist, irgendwelche Wortspiele, Anspielungen oder auch kleine Details gehen dabei immer verloren, denn 1 zu 1 wird man nie übersetzen können. Von groben Sinnverfälschungen ganz zu schweigen, die durchaus auch vorkommen, aber die man eben erst dann bemerkt, wenn man es einmal mit dem Original vergleicht.
Daher gilt für mich eigentlich: Kein Bioware-Spiel auf Deutsch. Ebensowenig würde es mir aber beispielsweise in den Sinn kommen, Gothic auf Englisch zu spielen, obwohl es da ja durchaus auch Übersetzungen gibt.