Results 1 to 11 of 11

Woyzeck - Georg Büchner

  1. #1 Reply With Quote
    Schwertmeister Nasuk's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    799
    Hallo ich lese gerade das Buch "Woyzeck" von Georg Büchner zudem habe ich schon den gleichnamigen Film (eine gute Literaturverfilmung) angesehen.

    Ich habe demnächst (in 2 Tagen) einige Tests und ebenso ein Refarat über dieses Werk. - Nein ich werde hier nicht eine RIESEN Bettelanfrage draus machen, aber dennoch wäre es sehr Hilfreich wenn mir jemand Infos (vlt hat einer von euch schon darüber ein Refarat gehalten??) geben würde.

    Ich brauche KEINE Links, die ihr mir mit Google reinschreibt, denn das mache ich eh selber Es sei denn ihr habt einen Geheimtipp?

    Wenn mir Jemand irgenwelche Dateien zukommen lassen könnte die mir weiterhelfen (Powerpoint/ Word/ Zusammenfassungen etc.) wäre ich sehr dankbar

    FG
    Dance with the devil!
    Nasuk is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Auserwählter Silohtar's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Posts
    6,939
    Hi nasuk,

    ohne präzisere Aufgabenstellung wird man dir hier wohl auch nicht groß weiterhelfen können. ^^
    Was genau sollst du denn zu Büchner bzw. Woyzeck vorstellen?
    Silohtar is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Ritter Al Fifino's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Irgendwo in meinem Kopf, da ist ein Licht...
    Posts
    1,055
    Quote Originally Posted by Silohtar View Post
    Hi nasuk,

    ohne präzisere Aufgabenstellung wird man dir hier wohl auch nicht groß weiterhelfen können. ^^
    Was genau sollst du denn zu Büchner bzw. Woyzeck vorstellen?
    Diese Frage... ist ein Scherz, oder? Es geht natürlich um ein Referat über das Buch "Woyzeck" von Georg Büchner. Wüsste nicht, was man daran noch präziser darstellen sollte.

    Ich habe jetzt zwar weder hilfreiche Geheimtipps noch Word-Docs oder ähnliches, aber ich kann Dir im Allgemeinen ein paar Tipps für das Referat geben. (Vorsicht, ab hier werden Infos über das Buch selbst heraus gegeben - wer es mal lesen will, sollte also aufhören, dem Beitrag zu folgen.)

    1. Wie Du sicherlich festegestellt hast, ist Woyzeck ein ziemlich verwirrter, dem Wahnsinn naher Mensch. Das hervorzuheben, sollte das Ziel deines Referats sein. Auch die wenigen lichten Momente, die er hat (Jahrmarkt, Szene mit Marie, bei der er ihr etwas Geld gibt und sein kleines Kind beim Schlafen zuschaut), sind hier entscheidend und geben dem Charakter eben jene Eigenschaften, die es unmöglich machen, ihn trotz des Mordes an seiner eigenen Geliebten zu hassen oder gar unsympathisch zu finden - der Kerl ist schlichtweg eine arme Sau, der muss einem leid tun.

    2. In dem Buch werden gesellschaftliche Missstände angesprochen: Woyzeck muss, obwohl er ein Soldat ist, noch nebenher Experimente am eigenen Leibe durchmachen, um seine kleine Familie irgendwie ernähren zu können. Büchner hat sich dabei was gedacht, und das sollte beachtet werden.

    3. Das Werk ist in den meisten Fällen ziemlich durcheinander, es gibt zig verschiedene Fassungen, da es niemals vollendet wurde und Büchner jahrelang daran herumgewerkelt hat. Davon abgesehen war seine Schrift fast unleserlich, was es sehr erschwerte, die Fragmente überhaupt erst mal zu entziffern - eine genaue Zuordnung der Szenen ist insgesamt unmöglich, es kann nur gemutmaßt werden.

    Das ist bisher alles, was mir im Groben einfällt. Hoffe, ich konnte Dir damit wenigstens ein wenig helfen, und viel Glück beim Referat / den Tests!

    Greets
    [Bild: 1m2h-1w.jpg]
    "Man sollte glauben, das Leben sei ein einfaches Thema.
    Wenn man die 10 Gebote beherzigen würde, dann wäre es auch so.
    Dummerweise macht das heutzutage kein Mensch mehr."
    - Al Fifino
    Al Fifino is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Schwertmeister Nasuk's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    799
    Deine Interpretationen dazu gefallen mir - Hast du dir öfter Gedanken über das Buch gemacht?

    Ich werde die 3 Punkte einarbeiten, da sie ein sehr guter Ansatz sind

    Da du ein Spezialist in dem Buch zu sein scheinst kannst du mir sicher das Verhältnis zwischen Marie/Woyzeck erklären. Denn ich habe angenommen, das Woyzeck der Mann von Marie sei. Doch sie hat einen Unehelichen Sohn ... oO und sie geht Woyzeck fremd.


    @Silohtar ich halte ein Refarat über Woyzeck - Buchvorstellung. weiters werde ich etwas die Filmgeschichte einflechten. . . . aber das is was anderes. ich möchte nämlich auf ca. 20 - 25 min. Refaratsdauer kommen
    Dance with the devil!
    Nasuk is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Kriegerin Senna's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    405
    Tja, der Thread kommt leider etwas spät, vorgestern hab ich meine Schulsachen alle weggeschmissen^^ Hab mal ein zweistündiges Gruppenreferat über Woyzeck halten müssen. Ich kann ja mal schaun, ob ich noch auf irgendwelchen DatensicherungsCDs das Handout finde ... Ist aber in weiten Teilen auch aus dem Internet und den Unterlagen meines großen Bruders (der selbige ebenfalls schon weggeschmissen hat) zusammengeklaut

    Edit: So, ist leider nix mehr da. Dann muss ich wohl mal in den Tiefen meines Gedächtnisses kramen. Das Kind ist unehelich, weil Marie & Woyzeck nicht verheiratet sind. Sie wohnt aber bei ihm und er unterstützt sie finanziell. Sie hat streckenweise Angst vor ihm/seinem Wahn, aber sie bereut ihr Fremdgehen.
    Als Tipp solltest du dir den historischen Hintergrund anschauen, also die Mordfälle, auf denen Woyzeck basiert; vor allem das Gerichtsverfahren (der Typ, über den gerichtet wurde, hieß meines Wissens auch Woyzeck).
    Auch wichtig sind die ganzen Anspielungen auf Märchen und Religion. Religion ist da, wo Marie in der Bibel liest und bereut z.B.
    Märchen und Volkslieder kommen eigentlich überall vor, das Antimärchen, das die Oma erzählt, ist ziemlich wichtig: Basiert auf dem Sterntaler, aber alles in der Welt ist hoffnungslos und tot.
    (Das ist alles schon ne Weile her, also sorry wenn irgendwas davon nicht 100% stimmt.)
    Motive solltest du vllt. auch behandeln (weiß ja nicht, wie lang das Referat wird), die Farbe Rot wäre da wichtig und ein paar Sätze die Woyzeck immer wieder sagt.
    Ich weiß noch, dass die Charaktere alle mehr oder weniger flache Schablonen sind und deshalb auch keine Namen haben: Der dekadente und unfaire Hauptmann, der gutaussehende Tambourmajor, der skrupellose Doktor etc.
    Das soll die Gesellschaft beispielhaft darstellen oder so ... gibt irgendwo im Internet ne ausführlichere Erklärung, wenn du darauf eingehen willst.

    Wir hatten am Ende eine Diskussion darüber, ob Woyzeck schuldig ist oder nicht - das war ja Büchners zentraler Gedanke (oder zumindest einer davon), zu erklären, wie ein Mensch von seiner Umwelt zum Mord getrieben wird. So mit Freud, Es und Über-Ich ... zu Woyzeck kann man stundenlang labern.
    Kontra: Versuche/Wahnvorstellungen, war sich seiner Tat nicht bewusst und verwirrt
    Pro: geplanter Mord, hat das Messer gekauft (und dabei noch überlegt, dass er zu wenig Geld für ne Pistole hat, wenn ich mich recht entsinne)

    ... Puh, das reicht erstmal. Wenn mir mehr einfällt, kommt später mehr. Kannst auch konkrete Fragen stellen^^
    Senna is offline Last edited by Senna; 02.03.2010 at 16:02.

  6. #6 Reply With Quote
    Ritter Al Fifino's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Irgendwo in meinem Kopf, da ist ein Licht...
    Posts
    1,055
    Aaaalso:

    1. Woyzeck und Marie sind nicht verheiratet und haben einen unehelichen Sohn - so weit, so gut. Der Grund dafür ist, dass Woyzeck ein stinknormaler Soldat war, der praktisch keinen Sold erhalten hat. Damit diese Soldaten keine Familien gründen und sich damit selbst ins finanzielle Elend stürzen, wurde ihnen vom Militär eine Heirat verweigert, man musste also einen gewissen Rang haben, um überhaupt heiraten zu können.

    2. Zu der Farbe "Rot" sollte auch noch das Zustechen sowie das Messer als immer wieder auftauchender Begriff erwähnt werden - danke, dass Du mich drauf gebracht hast, Senna.

    Wichtig ist, dass es sich bei Woyzeck um ein Offenes Drama handelt, in dem der Zeitfluss vollkommen unübersichtlich ist (man weiß also nicht genau, über was für eine Zeitspanne das Stück abläuft) und in dem die Szenen praktisch angeordnet werden können, wie man will, solange man das Eifersuchtsmotiv (also das, wo Woyzeck der Marie hinterher spioniert und sie in flagranti erwischt --> Mord) sowie die Schlussszene (mit dem Polizeidiener: "Ein guter Mord, ein schöner Mord, ...") berücksichtigt, denn eine gewisse Struktur muss ja trotz allem vorhanden sein.

    Zudem ist Woyzeck in dem Stück der Protagonist und alle anderen auftretenden Charaktere Antagonisten, also Gegenspieler. Anders gesagt: Praktisch die gesamte Welt hat sich gegen Woyzeck verschworen, was ja durchaus auch stimmt. Marie nutzt ihn aus und geht fremd, der Arzt sieht ihn nur als Experiment und nicht als Menschen, der Hauptmann macht sich ständig lustig über ihn und seine angebliche "Dummheit" (wobei das wirklich rein ironisch ist; etwas blöderes als den Hauptmann findet man im ganzen Drama nicht) etc. etc. etc.

    Das ist jetzt alles, was ich mir noch aus den Fingern saugen konnte. Wir besprechen das Drama gerade im Deutsch LK, daher mein durchaus fundiertes Wissen. Und allgemein finde ich das ganze Drama ziemlich ulkig, gerade weil es mal etwas anderes ist (offenes Drama) und weder eine Lösung noch eine Tragödie am Ende steht, sondern einfach nur ein offener Schluss, der weitergesponnen werden kann.
    Zum Thema Offenes Drama werde ich hier noch das eine oder andere reinschreiben, sobald ich daheim und im Besitz meines Ordners bin. Den habe ich nämlich vergesen, einzupacken. ^_^

    Greets

    /edit
    Als Tipp für das Handout: Setze bei der Personenkonstellation Woyzeck in die Mitte, dann erstelle eine Dreieckskonstellation zwischen ihm, Marie und dem Tambourmajor und um ihn herum die restlichen Personen, die so auftauchen (Andres, Hauptmann, Doctor) und stell da dann heraus, dass wirklich alle gegen Woyzeck sind (Stichwort Protagonist - Antagonist).
    [Bild: 1m2h-1w.jpg]
    "Man sollte glauben, das Leben sei ein einfaches Thema.
    Wenn man die 10 Gebote beherzigen würde, dann wäre es auch so.
    Dummerweise macht das heutzutage kein Mensch mehr."
    - Al Fifino
    Al Fifino is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Provinzheld Jack Sined's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Schwaben
    Posts
    278
    Muss schon sagen, das mich manche Ansichten hier ziemlich verwundern!

    Woyzeck ist eine Geschichte die für ihre Zeit weit fortgeschritten war, weshalb die Geschichte auch erst einige Jahre (bzw. 62 Jahre nach dem Tod von Büchner) veröffentlicht wurde. Zum Teil weil sie ein Fragment war und weil sie zur der damaligen Zeit nicht so akzeptiert worden wäre. Erstmals in der Geschichte wird das Leben eines in Anführungszeichen Normalos betrachtet, folglich ist die Sprache und die gesamte Story höchst ungewohnt.

    Marie ist in Wahrheit eine Frau die nicht nur viel älter ist als Woyzeck, sondern noch mehrere Liebensgeschichten hat als nur den Tambourmajor hat. Allgemein geht man davon aus, das Marie einer Prostituierten gleich kommt. Büchner verändert die Warheit sehr stark, wichtige Personen die geschichtlich Einfluss auf die Geschichte haben werden weggelassen. Immerhin wird der wahre Woyzeck hingerichtet.

    Der Woyzeck von Büchner ist ein Mensch, der schon stark beeinflusst wird durch die Erbsendiät des Doktors. So hat er mehrere Wahnvorstellungen (Siehe Szene 1: Weites Feld, wo Woyzeck sagt: Es geht hinter mir, unter mir – hohl, hörst du? Alles hohl da unten. Die Freimaurer!). Ebenso ist er ein sehr treuer Mensch, er unterstützt seinen unehelichen Sohn und dessen Mutter, mit mehreren fragwürdigen Jobs (z.B. die Erbensdiät, wozu er sich freiwillig meldet).

    Die Frage wer in dieser Geschichte der wahre Protagonist und Antagonist ist, wird sogar heut noch gerätselt. Anfangs wirkt Woyzeck als klarer Protagonist, wird er zum Ende hin aber durch all seine Sinneswandlungen mehr zum Antagonist. Er ist sprichtwörtlich ein wahres Mobbingopfer seiner Zeit.

    Eine klare Einschätzung ist nicht möglich, man kann nicht etwas einschätzen was nie vollendet wurde. Du kannst das auf jede andere Geschichte vergleichen die ein Ende hat, würde ich beispielsweise bei Bahnwärter Thiel von Gerhart Hauptmann nur die letzte Seite weglassen, so wüsstest du nichts über die eigentliche Aussage des Autors.

    Hoffe ich konnte dir helfen!

    PS: Geh am Mittwoch in das Theaterstück im Ulmer Stadttheater!
    Jack Sined is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Ritter Al Fifino's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    Irgendwo in meinem Kopf, da ist ein Licht...
    Posts
    1,055
    Quote Originally Posted by Jack Sined View Post
    Muss schon sagen, das mich manche Ansichten hier ziemlich verwundern!
    Joa... dito. Was ist an unseren Ansichten denn anders als an deinen? Besser gesagt: Bist Du jetzt überhaupt auf unsere Ansichten eingegangen?

    Was den wahren Hintergrund von Woyzeck angeht, so muss ich widersprechen: Von einer Prostituierten ist mir nichts bekannt. Soweit ich das mitbekommen habe (von Schule, Internet, Lehrern), war Marie eine Witwe, die ein Verhältnis mit Woyzeck hatte. Dass er nicht ihre einzige Liebschaft war, stimmt, und aus diesem Eifersuchtsmotiv heraus hat Woyzeck sie auch getötet. Dass sie eine Prostituierte sein soll, habe ich allerdings nie gehört.

    Auch, dass Woyzeck der Protagonist ist, sollte wohl außer Frage stehen. Natürlich ist er wirr im Kopf und später auch noch ein Mörder, aber dennoch führen gerade die äußeren Umstände zu dem Mord, er wird quasi dazu getrieben (vgl. Szene Hauptmann/Doctor/Woyzeck, wo der Hauptmann "subtil" auf das Verhältnis Marie/Tambourmajor hinweist). Dass er ein Mobbingopfer war, darin sind wir uns ja einig - und wir wissen wohl auch alle, dass jeder, der ständig unterdrückt und gemobbt wird, irgendwann ausrasten muss.

    Greets
    [Bild: 1m2h-1w.jpg]
    "Man sollte glauben, das Leben sei ein einfaches Thema.
    Wenn man die 10 Gebote beherzigen würde, dann wäre es auch so.
    Dummerweise macht das heutzutage kein Mensch mehr."
    - Al Fifino
    Al Fifino is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Rittersporn  Salieri's Avatar
    Join Date
    Aug 2007
    Location
    Braunschweig, NDS
    Posts
    2,124
    Quote Originally Posted by Jack Sined View Post
    Woyzeck ist eine Geschichte die für ihre Zeit weit fortgeschritten war, weshalb die Geschichte auch erst einige Jahre (bzw. 62 Jahre nach dem Tod von Büchner)veröffentlicht wurde.
    Es handelt sich um 42 Jahre.
    Der Grund weshalb es erst lange nach ihm veröffentlicht wurde ist, dass Büchner gestorben ist bevor er es fertigstellen konnte. Dies gibt heute die Möglichkeit die Szenen nach Belieben anzuordnen und neue hinzu zu fügen. Wenn ich mich recht erinnere gibt es genau drei allgemein hin anerkannte Reihenfolgen.

    Anfangs wirkt Woyzeck als klarer Protagonist, wird er zum Ende hin aber durch all seine Sinneswandlungen mehr zum Antagonist.
    So? Wer ist dann Protagonist? Ich glaube du bewertest die Begriffe zu stark, ein Protagonist muss ja nicht der Gute sein und ein Antagonist nicht der Schlechte. Die Begriffe bezeichnen nur die Beziehung zweier Personen zueinander.
    Überträgt man es auf andere Bezeichnungen hast du aber fast Recht. Woyzeck wandelt sich im Verlauf zur eher schlechten Person, dies ist jedoch nicht nur auf ihn selbst zurück zu führen, sondern viel mehr auf die Gesellschaft um ihn herum.

    PS: Geh am Mittwoch in das Theaterstück im Ulmer Stadttheater!
    Herzlichen Glückwunsch.
    Privatsphäre ist eine halbe Stunde eurer Zeit wert!
    PGP/GPG für E-Mails.
    (SemperVideo zur Theorie und Einrichtung.)
    OTR für Messenger.
    (SemperVideo zur Einrichtung.)
    Was sind das für Zeiten, wo
    Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
    Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!
    Aus Bertolt Brechts "An die Nachgeborenen".
    Salieri is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Provinzheld Jack Sined's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Schwaben
    Posts
    278
    Wahrlich peinlich als Techniker, die Differenz von 1879 und 1837 so in den Sand zu setzen.

    Zu Al Fifino: Das mit der Prostituierten hab ich falsch formuliert, die wahre Marie ist die Witwe, die Büchner Marie ähnelt mehr einer Prostituierten (Aussage unserer Deutsch-Lehrerin).

    Zu Salieri: Ich glaube fast, das man bei Woyzeck die Frage nach Protagonist und Antagonist unter den Tisch fallen lassen kann. Nennen wir Woyzeck einfach die einzige Hauptrolle, während alle anderen nur Nebenrollen spielen, die wiederrum Woyzeck mal mehr und mal weniger beeinflussen, mal positiv und mal negativ.

    Was meinst du mit 'Herzlichen Glückwunsch'?
    Jack Sined is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Schwertmeister Nasuk's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    799
    Ich danke euch allen für diese Gedanken zum Buch - ich habe das Refarat jetzt erst am Donnerstag, da die Leherin am letzten Termin erkrankt ist

    Ich werde ins Handout die Vorgeschlagene Dreiecksbeziehung versuchen einzubauen.

    eure ansichten Zeigen mir, das ich viel über das Buch sagen kann - eben jeder kann seine eigene Meinung bilden ^^ - Mörder oder Opfer ...

    Habe mir alles mehrmals aufmerksam durchgelesen und sage Danke

    @Jack Sined
    @Salieri
    @Al Fifino
    @Senna

    LG nasuk
    Dance with the devil!
    Nasuk is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •