Zusammen mit Mháire Stritter kommentiert Stefan Weiß von buffed.de das kürzlich erschienene Demonicon. Dabei weisen sie sowohl auf Schwächen als auch auf Stärken hin. Von der technischen Seite präsentiere sich das Spiel nicht von der bestmöglichen Seite. Zudem werde der Einstieg in die Spielmechanik seitens des Spiels nur wenig unterstützt. Eine kleinere Schwäche, die keine sein muss, sei die fehlende Wahl von Spezialisierungen, man könne alles gleich gut.
Auf der anderen Seite die Stärken: Endlich präsentiere sich Aventurien auch von seiner düsteren Seite und gerade das sei reizvoll. Hinzu komme das aufschlussreiche Lexikon. Die weitaus größte Stärke sei aber die erzählte Geschichte. Gerade die Dialoge entfalten, von bekannten Synchronsprechern vertont, eine ganz besondere Wirkung.

buffed.de
worldofdemonicon.de