Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Page 5 of 6 « First 123456 Last »
Results 81 to 100 of 108
  1. View Forum Posts #81 Reply With Quote
    Nur der HSV! Alpha's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    21,313
     
    Alpha is offline
    Hmm, Hauptgrund war die fehlende Kompitabilität bei Spielen, zwar gibt es Wine, doch für mich ist es keine optimale Lösung. Sollte Linux o. ä. die Spiele dafür tauglich machen, würd ichs mir überlegen

  2. View Forum Posts #82 Reply With Quote
    ~ Inaktiv ~
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Idyll
    Posts
    20,000
     
    Humpaaa is offline
    Ist halt immernoch extrem frickelig sich das ganze einzurichten, extrem kompliziert viele Programme zum laufen zu bekommen (für manche gehts garnicht, für manche brauchts nen Windows-Emu, für manche muss man umständliche wege gehen), und die Arbeit, sich dareinzufuchsen, nicht wert.

    Generell ist der "Freie Software"-Gedanke klasse.
    Aber solange das weiterhin recht kompliziert ist, und mit Nachteilen verbunden ist, verzichte ich darauf.

  3. View Forum Posts #83 Reply With Quote
    Auserwählter Haruka's Avatar
    Join Date
    Jul 2011
    Location
    Auf dem leuchtendem Mond
    Posts
    6,969
     
    Haruka is offline
    Ich werde dennoch verzichten.
    Bin ohnehin was das angeht immer sehr konservativ, benutze ja auch immernoch XP.
    "Niemals wirst du glücklich sein, wenn es dich quält, dass ein anderer glücklicher ist." - Seneca
    "Beleidigungen sind die Argumente derer, die Unrecht haben." - Jean-Jacques Rosseau

    "Die Haupt- und Grundtriebfeder im Menschen wie im Tiere ist der Egosimus, d.h. der Drang zum Dasein und zum Wohlsein." Arthur Schopenhauer
    „Nichts in der Biologie ergibt einen Sinn außer im Licht der Evolution.“ Theodosius Dobzhansky

  4. Visit Homepage View Forum Posts #84 Reply With Quote
    Man of low Moral Fiber Khadron's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Posts
    20,591
     
    Khadron is offline
    Ich finde es ein bisschen schade, dass devZero hier so missionarisch-radikal versucht die Leute zu Linux-Nutzern zu bekehren. Da muss man sich nicht so reinsteigern. Am Anfang war's ja noch okay, als es bei tatsächlichen Argumenten blieb. Aber nachdem einige Kommentare gegen Linux kamen, hat sich der Stil mehr in Richtung "Wie könnt ihr alle nur so dumm sein und Windows benutzen? Linux ist soo viel toller!eins1!elf!" gewandelt.

    Ich muss auch den Threadtitel kritisieren. Wieso muss sich ein Windows-Nutzer rechtfertigen, dass er Windows nutzt? Gibt es nicht sowas wie ein Recht auf die freie Wahl des eigenen Betriebssystems?


    Unterm Strich bleibt einfach die Frage, wozu man seinen Rechner nutzt bzw. nutzen will. Will man nur spielen, will man nur surfen, will man sich nicht groß mit der Funktionsweise auseinandersetzen, dann spricht nichts gegen Windows.
    Ob Code jetzt unter Linux vielleicht schneller kompiliert wird, als unter Windows ist den meisten Nutzern doch vollkommen egal, weil sie es nicht brauchen. Mich kümmert es auch nicht, ob Chrome vielleicht schneller lädt als Firefox.
    Sicher ist das Argument mit der freien Software ein wertvolles. Aber solange man im Austausch dafür "Qualitätseinbußen" hinnehmen muss, ist es das nicht wert. Wenn Spiele funktionieren, kann man drüber nachdenken. Nicht eher. Zumindest ich nicht.

  5. View Forum Posts #85 Reply With Quote
    Mythos Sur-Taka's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Posts
    8,281
     
    Sur-Taka is offline
    Quote Originally Posted by Humpaaa View Post
    Ist halt immernoch extrem frickelig sich das ganze einzurichten, extrem kompliziert viele Programme zum laufen zu bekommen (für manche gehts garnicht, für manche brauchts nen Windows-Emu, für manche muss man umständliche wege gehen), und die Arbeit, sich dareinzufuchsen, nicht wert.
    naja, genau genommen sehe ich das problem insbesondere bei spielen... die installation von ubuntu zum beispiel (ist die einzige linux distro, die ich wirklich an meinem eigenen rechner genutzt habe) ist auf keinen fall komplizierter als ne windows installation, windows ist halt häufig einfach schon auf dem rechner drauf...
    für die meisten programme, die man unter windows nutzt, gibt es sowieso freie alternativen und die sind auch in den paketquellen enthalten, da ist die installation auf jeden fall simpler, als wenn man sich das erst runterladen muss...
    spiele sind natürlich immer problematisch, was bei mir allerdings dazu geführt hat, dass ich weniger zocke, nicht, dass ich kein linux benutze... deshalb finde ich es auch gut, dass endlich mal spiele portiert werden, sodass sie nativ unter linux laufen...
    aber gerade für leute, die gar nicht zocken oder unbedingt windows-programm xyz benutzen müssen, ist ubuntu eine sinnvolle und überhaupt nicht komplizierte alternative... und ich würde mal sagen, dass das die meisten leute aus meinem bekanntenkreis betrifft...
    Fluttershy - don't fuck with her

  6. View Forum Posts #86 Reply With Quote
    Hero Kargáist's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Posts
    5,624
     
    Kargáist is offline
    Quote Originally Posted by Khadron View Post
    Ich finde es ein bisschen schade, dass devZero hier so missionarisch-radikal versucht die Leute zu Linux-Nutzern zu bekehren. Da muss man sich nicht so reinsteigern. Am Anfang war's ja noch okay, als es bei tatsächlichen Argumenten blieb. Aber nachdem einige Kommentare gegen Linux kamen, hat sich der Stil mehr in Richtung "Wie könnt ihr alle nur so dumm sein und Windows benutzen? Linux ist soo viel toller!eins1!elf!" gewandelt.
    Die meisten Leute haben halt keinen Plan wovon sie reden und kommen mit irgendwelchen Scheinargumenten warum Linux doch Mist wäre ("Man kann nur in der Konsole Dateien managen!!11").
    Niemand will jemandem etwas aufzwingen, ich versteh schon warum Leute Windows benutzen und sie sollens ja ruhig machen, nur verpasst man damit in meinen Augen eben etwas, wenn man sich die sehr attraktiven Alternativen nichtmal ordentlich ansieht und diese im Vornherein verurteilt.
    Simplicity is the ultimate sophistication.

  7. View Forum Posts #87 Reply With Quote
    Drachentöter devZero's Avatar
    Join Date
    Sep 2011
    Posts
    4,329
     
    devZero is offline
    Quote Originally Posted by Khadron View Post
    Ich finde es ein bisschen schade, dass devZero hier so missionarisch-radikal versucht die Leute zu Linux-Nutzern zu bekehren. Da muss man sich nicht so reinsteigern. Am Anfang war's ja noch okay, als es bei tatsächlichen Argumenten blieb. Aber nachdem einige Kommentare gegen Linux kamen, hat sich der Stil mehr in Richtung "Wie könnt ihr alle nur so dumm sein und Windows benutzen? Linux ist soo viel toller!eins1!elf!" gewandelt.

    Ich muss auch den Threadtitel kritisieren. Wieso muss sich ein Windows-Nutzer rechtfertigen, dass er Windows nutzt? Gibt es nicht sowas wie ein Recht auf die freie Wahl des eigenen Betriebssystems?
    Kargáist hat es ja schon erwähnt (danke hierfür). Ich versuche keineswegs hier irgendjemanden zu bekehren. Schau dir den Thread mal genauer an, wenn jemand wirklich brauchbare Argumente hatte (wie Spiele laufen nicht, Umstellung zu umständlich, Programm xy läuft nicht), habe ich keinen missionarischen Kommentar dazu abgegeben. Was mich halt stört, sind Leute die ständig unwahrheiten über Linux verbreiten. Die findest du überall und nicht nur hier im WoP, und nirgends darf so ein Kommentar unbeantwortet bleiben. Das führt sonst nur dazu, dass noch weniger Leute das System ausprobieren und sich eine eigene Meinung bilden, stattdessen werden diese Unwahrheiten dann noch weiter verbreitet.

    Kein Windows-Nutzer muss sich dafür rechtfertigen, das er Windows nutzt. Oben hatte ich ja erwähnt, dass auch ich noch Windows nutze. Ich versuche nur, Linux etwas ins Gespräch zu bringen, denn eine freie Wahl hat nur, wer die Möglichkeiten kennt.

  8. View Forum Posts #88 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Mar 2008
    Posts
    266
     
    Klaue is offline
    Ich finde Linux nicht so toll, oder zumindest nicht so viel besser als Windows. Linux verbraucht auch sehr viel(Mint: 4,7 GB Ubuntu :4,4 GB) Speicherplatz. Ist sehr viel umständlicher zu handhaben, was einem natürlich auch mehr Möglichkeiten gibt, aber auch besonders gute Erklärungen benötigt. Und an diesen guten Erklärungen mangelt es meiner Meinung nach noch gewaltig(Fünf verschiedene Anleitungen mit unterschiedlichen Wegen, um ein und dasselbe Ergebnis zu erzielen(bei gleichem Betriebssystem und gleiche Shell)sind einfach zu viele).
    Die Namensgebung von Linux nahen Dateien ist auch nicht besonders gut, z.B. mrproper, bei Windows aber auch nicht viel besser, z.B. drwatson.exe. Beide Betriebssysteme haben so ihr Macken, manchmal auch beide die gleiche Macke. Daher sehe ich keinen Grund zu wechseln. Vorstellbar ist ein Wechsel zwar schon, aber ob der so sinnvoll ist, weiß ich noch nicht.

  9. View Forum Posts #89 Reply With Quote
    Hero Kargáist's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Posts
    5,624
     
    Kargáist is offline
    Quote Originally Posted by Klaue View Post
    Ich finde Linux nicht so toll, oder zumindest nicht so viel besser als Windows. Linux verbraucht auch sehr viel(Mint: 4,7 GB Ubuntu :4,4 GB) Speicherplatz.
    Allerdings kann man da - im Gegensatz zu Windows - noch einiges der vorinstallierten Software deinstallieren, wenn man sie nicht benötigt. Ist ja schließlich schon einiges von Haus aus dabei (Office u vieles mehr).
    Quote Originally Posted by Klaue View Post
    Ist sehr viel umständlicher zu handhaben, was einem natürlich auch mehr Möglichkeiten gibt, aber auch besonders gute Erklärungen benötigt. Und an diesen guten Erklärungen mangelt es meiner Meinung nach noch gewaltig(Fünf verschiedene Anleitungen mit unterschiedlichen Wegen, um ein und dasselbe Ergebnis zu erzielen(bei gleichem Betriebssystem und gleiche Shell)sind einfach zu viele).
    Also mehrere Lösungswege für Probleme zu haben würde ich jetzt nicht unbedingt als Nachteil sehen
    Man kann sich sein System eben genauso einrichten wie man es haben will, u nachdem man das getan hat, ist Windows im Vergleich um einiges umständlicher.
    Der einzige Grund, warum dies anders erscheint, ist nunmal die Gewohnheit.
    Simplicity is the ultimate sophistication.

  10. View Forum Posts #90 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jun 2009
    Posts
    5,404
     
    Hulk is offline
    Das finde ich gut, das wird Linux im Bereich Bereich Gaming einen großen Schritt weiter bringen. Denn durch Steam werden sehr viele Windows-only Spiele unter Linux verfügbar, die vorher nur durch Emulation oder garnicht liefen.

    Vielleicht will Valve mit diesem Schritt im Gamingbereich Microsoft den Kampf ansagen, weil wenn die ihre "Steambox" auch auf Linux basieren, sparen die natürlich eine Menge Lizenzkosten, und für den Verbaucher wird es auch deutlich billiger als ein Windows-PC.

  11. Visit Homepage View Forum Posts #91 Reply With Quote
    Drachentöter Marthog's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Irgendwo im nirgendwo
    Posts
    4,274
     
    Marthog is offline
    Quote Originally Posted by Hulk View Post
    Denn durch Steam werden sehr viele Windows-only Spiele unter Linux verfügbar, die vorher nur durch Emulation oder garnicht liefen.
    Nein. Es werden nicht automatisch alle Steamspiele auf Linux laufen. Es bietet nur Anreize, da ein Entwickler für Linux veröffentlichen kann und die Vorteile von Steam weiterhin nutzen kann.
    Emulation heißt, es wird dem Programm eine bestimmte Hardware vorgegauckelt, sodass der Programmcode auch läuft. Da es sich bei Linux und Windows um die gleichen Prozessoren handelt, wird auch der gleiche Programmcode verwendet. Es gibt nur Unterschiede beim Laden von ausführbaren Dateien und gewisse Funktionen, die von Windows bereitgestellt werden. Wine (Abk. für Wine is no emulator) emuliert nichts, sondern fügt Ladeverhalten und Funktionen von Windows in Linux ein.


    Quote Originally Posted by Hulk View Post
    Vielleicht will Valve mit diesem Schritt im Gamingbereich Microsoft den Kampf ansagen, weil wenn die ihre "Steambox" auch auf Linux basieren, sparen die natürlich eine Menge Lizenzkosten, und für den Verbaucher wird es auch deutlich billiger als ein Windows-PC.
    Das Betriebssystem der Steambox basiert sehr wahrscheinlich nicht auf Windows, sondern Linux, Unix oder es ist eine Eigenentwicklung.
    Für Modder: Gothic NPC-Viewer

  12. View Forum Posts #92 Reply With Quote
    Drachentöter devZero's Avatar
    Join Date
    Sep 2011
    Posts
    4,329
     
    devZero is offline
    Quote Originally Posted by Hulk View Post
    Vielleicht will Valve mit diesem Schritt im Gamingbereich Microsoft den Kampf ansagen, weil wenn die ihre "Steambox" auch auf Linux basieren, sparen die natürlich eine Menge Lizenzkosten, und für den Verbaucher wird es auch deutlich billiger als ein Windows-PC.
    Quote Originally Posted by Marthog View Post
    Das Betriebssystem der Steambox basiert sehr wahrscheinlich nicht auf Windows, sondern Linux, Unix oder es ist eine Eigenentwicklung.
    Das mit der Steambox wurde mittlerweile ja wieder dementiert. Wobei das mit Steam für Linux ja auch gemacht wurde, also kann man nur raten ob Valve wirklich an einer Steambox arbeitet.

    Aber wenn es kommt, wird vermutlich schon Linux darauf laufen. Alles andere macht keinen Sinn, zudem passt dann auch der Schritt mit Steam für Linux dazu (immerhin machen die das wohl kaum weil sie so nette Menschen sind, es muss sich auch lohnen). Als Betriebssystembasis bleibt ihnen aber auch nichts anderes übrig als Linux, da es einfach das fortschrittlichste ist. Eine Eigenentwicklung kann Valve wohl kaum stemmen, das wäre viel zu teuer.

  13. View Forum Posts #93 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jun 2009
    Posts
    5,404
     
    Hulk is offline
    Ich habe mir schon überlegt, ob ich Emulation in Quotes packen sollte, da ich geahnt habe, dass so ein besserwisser daherkommt...

    Quote Originally Posted by Marthog View Post
    Da es sich bei Linux und Windows um die gleichen Prozessoren handelt, wird auch der gleiche Programmcode verwendet. Es gibt nur Unterschiede beim Laden von ausführbaren Dateien und gewisse Funktionen, die von Windows bereitgestellt werden. Wine (Abk. für Wine is no emulator) emuliert nichts, sondern fügt Ladeverhalten und Funktionen von Windows in Linux ein.
    Ich weiß schon wie WINE vom Prinzip funktioniert, aber für Leute die sich mit Linux nicht außeinandersetzen reicht es vollkommen aus zu sagen, das Windowsfunktionen "emuliert" werden. Außerdem muss es sich wenn man von Emulation spricht, nicht immer um Hardware handeln.

    Quote Originally Posted by Marthog View Post
    Das Betriebssystem der Steambox basiert sehr wahrscheinlich nicht auf Windows, sondern Linux, Unix oder es ist eine Eigenentwicklung.
    Captain Obvious. [Bild: eHsAMSHBAkYB3M7A4.gif]

  14. View Forum Posts #94 Reply With Quote
    General Kylex's Avatar
    Join Date
    Jul 2004
    Posts
    3,425
     
    Kylex is offline
    Quote Originally Posted by devZero View Post
    Deshalb mal eine Frage an alle, das System bisher noch nicht ausprobiert haben oder damit unzufrieden waren: wenn es mehr und mehr Spiele dafür geben würde, wäre es dann für euch einen Umstieg wert? Oder seht ihr auch noch andere Vorteile an Windows?
    die erfahrung, die ich mit windows habe, müsste ich mit einem anderen betriebssystem erst sammeln - damit sich das für mich lohnt, müsste windows schon einen 4-stelligen betrag kosten
    ich sehe für mich keinen grund, etwas anderes als windows zu nutzen

    zudem habe ich die erfahrung gemacht, dass bezahlte software im allgemeinen besser ist als alternativen im bereich open source oder "freie software" - ausnahmen sind hier sehr rar gesägt und beschränken sich eigentlich auf die tatsache, dass eigene bugreports in einer zeit gefixed wurden, die bei typischen kommerziellen produkten nicht so eher nicht denkbar wäre (aber auch hier gibt es ausnahmen)
    Quote Originally Posted by devZero View Post
    Kann ich so überhaupt nicht nachvollziehen. Gerade als Entwickler bietet mir Linux enorme Vorteile. Das Installieren eines Webservers mit Datenbank und PHP oder das Installieren des Python-Interpreters ist unter Linux mit einem einzigen Befehl oder einigen wenigen Klicks erledigt. Unter Windows ist das ein enormer Aufwand.
    bitte? xampp braucht man z.b. nur entpacken und los gehts - schon seit jahren
    There are only two hard things in Computer Science: cache invalidation and naming things. - Phil Karlton

  15. View Forum Posts #95 Reply With Quote
    Drachentöter devZero's Avatar
    Join Date
    Sep 2011
    Posts
    4,329
     
    devZero is offline
    Quote Originally Posted by Kylex View Post
    bitte? xampp braucht man z.b. nur entpacken und los gehts - schon seit jahren
    Ja natürlich ist XAMPP relativ einfach, weil es darauf ausgelegt ist einfach zu sein. Der Unterschied ist, dass man unter Windows erst eine Software wie XAMPP verwenden muss um es einfach installieren zu können, unter Linux geht das aber mit jeder Software. Zudem kann man das unter Linux auch Produktiv verwenden, wovon bei XAMPP abgeraten wird.

    Außerdem: Spätestens wenn man weitere PHP-Module installieren will, hat man das gefrickel auch mit XAMPP.

  16. View Forum Posts #96 Reply With Quote
    Kämpfer Der Magdeburger's Avatar
    Join Date
    Oct 2011
    Location
    Magdeburg
    Posts
    316
     
    Der Magdeburger is offline
    Quote Originally Posted by Heinzi View Post
    Ich nutze Win7 seit fünf Monaten und ich habe noch nie den Explorer geöffnet
    Wenn dem so wäre hättest du nur einen leeren Desktop ohne Icons oder Taskleiste vor dir.
    Schmeißt du nicht alle Dateien einfach auf deinen Desktop wirst du sogar noch weitere Explorer Fenster öffnen müssen.

  17. View Forum Posts #97 Reply With Quote
    Hero Kargáist's Avatar
    Join Date
    Sep 2004
    Posts
    5,624
     
    Kargáist is offline
    Quote Originally Posted by Der Magdeburger View Post
    Wenn dem so wäre hättest du nur einen leeren Desktop ohne Icons oder Taskleiste vor dir.
    Schmeißt du nicht alle Dateien einfach auf deinen Desktop wirst du sogar noch weitere Explorer Fenster öffnen müssen.
    Dass sich der "Informatiker" mit dieser Aussage blamiert hat ist denke ich schon jedem klar, aber danke dass du dies nochmal so schön darlegst
    Simplicity is the ultimate sophistication.

  18. View Forum Posts #98 Reply With Quote
    Ritter Headcool's Avatar
    Join Date
    May 2009
    Location
    Hölle
    Posts
    1,347
     
    Headcool is offline
    Gründe wieso ich kein Linux verwende:

    1. Große Anzahl an guten professionellen Programmen im Bereich 2D-Design, 3D-Design, (Electrical-)CAD, IDE, etc. die nicht funktioniert.

    2. Es gibt nicht das Linux, sondern es gibt tausend verschiedene Distributionen. Viel redundater Datenmüll.
    Man stelle sich mal vor es würde nicht 4 WLAN-Standards geben, sondern 1000. Dann müsste man passend für den eigenen WLAN-Adapter einen kompatiblen WLAN-Router/AP kaufen und würde so eine riesige Einschränkung der Auswahl erleben. Und diese Einschränkung gibts eben auch bei Linux --> siehe 1.

    Weitere Gründe gegen Grundideen von Linux wie freie und offene Software.

    3. Die Mär von der freien Software.
    Ich hasse es, wenn irgendjemand von freier Software quatscht und dann auf GLP-, LGPL- oder ähnliche lizensierte Software verweist. Diese Lizenzen tun nichts anderes als, dass sie einschräken. Also praktisch das Gegenteil davon, was freie Software tun sollte. Wenn man ein GPL-Codestück verwendet muss man den kompletten Source Code veröffentlichen und das gesamte Projekt wieder unter die GPL stellen. Bei der LGPL muss man Änderungen am Codestück veröffentlichen.
    Eine wirklich freie Lizenz ist zB. die MIT-Lizenz.

    4. Die achso tolle Open-Source-Software
    Was zum Teufel soll daran so toll sein? Das führt in den meisten Fällen nur dazu, dass der Kern der Software kopiert wird und eine neue GUI oder das eine oder andere Feature dazugebaut wird. Der User muss sich dann entscheiden welches von dem vielen redundaten Datenmüll er dann braucht. Wer braucht schon die zig Varianten von bspw. OpenOffice?
    Jeder Informatiker sollte wissen, dass Redundanz zu Problemen führt. Außerdem sind diese ganzen Branches vergeudete Arbeit, die nur von Minderheiten genutzt werden.
    In der Industrie, dort wo Effizienz noch eine Bedeutung hat, wird der Großteil der Branches irgendwanneinmal gemergt, sodass am Ende ein tolles Produkt entsteht. In der Open Source Community gibts meistens zig Branches die an ihrem Alter sterben.
    Dem Entwickler bringt das ganze auch nichts. Man schafft sich nur Konkurrenz. Besser wäre eine Software die zwar offen ist, aber nicht quelloffen. Soll heißen, eine Software die man mit Plugins und Addons verbessern kann. Somit ist sie anpassbar, man vermeidet Konkurrenz und stärkt seine eigene Software.

    Noch ein Wort zu OpenGL und Direct3D:

    5. Beide APIs haben Vor- und Nachteile. OpenGL ist leichter zu lernen, allerdings prozedural aufgebaut. Direct3D ist dagegen schwieriger zu lernen, aber dank dem OO-Design wesentlich eleganter zu verwenden. Mit OpenGL hat man Zugriff auf bestimmte GPU-Hersteller spezifische Features über sogenannte Extensions, mit Direct3D hat man eine wesentlich bessere Multithreaded-Rendering Unterstützung.
    Hinter den Kulissen spielt sich da aber noch viel mehr ab. Wichtig für die GPU-Verkäufer Nvidia und AMD sind hauptsächlich Spiele. Diese werden hauptsächlich mit Direct3D realisiert. Deswegen hat Microsoft in diesem Bereich eine große Macht. Und Microsoft will möglichst viele Windows Lizenzen verkaufen, was am besten geht wenn die Hardware billig ist. Deshalb hat Microsoft auch Interesse daran, dass sich im Hardware-Bereich kein Monopol bildet, denn dann würden die Preise für Hardware steigen.
    Zb. gab es eine primitive Variante von Tesselation schon lange vor DX11 in OpenGL. Diese war jedoch nur auf AMD-Karten beschränkt. Eine handvoll Spiele haben es auch verwendet. Das hatte den Nachteil, dass ein paar Spieler nicht in den Genuss der vollen Grafik kamen. Wenn diese Technologie erfolgreich gewesen wäre, dann hätte sie den Nachteil gehabt, dass AMD einen Marktvorteil gehabt hätte. Microsoft hat dieses Problem mit DirectX11 behoben, indem sie es nach Absprache mit AMD und Nvidia standardisiert haben.
    Aus diesem Grunde halte ich Direct3D für eine bessere Wahl.

  19. View Forum Posts #99 Reply With Quote
    General Owen Jericho's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,141
     
    Owen Jericho is offline
    Gründe gegen Linux? Ich kann kein Mudbox oder Cinema 4D, Sony Vegas & Co damit benutzen. Abgesehen davon habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein Windows nur so gut funktioniert wie sein Bediener. Soll heißen, wer nicht jeden Müll auf seinen PC packt und nicht jeden Link anklickt, wird nur selten Probleme mit Windows haben.

    Selbst so ein Apple OS bietet mehr Kompatibilität für die gängigen 3D Programme.

    [Bild: Troll_Chiller05.gif]

  20. View Forum Posts #100 Reply With Quote
    Legende Lemimus's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    7,020
     
    Lemimus is offline
    Warum ich Linux nicht mag:

    1. Selbst die neuesten Linux-Versionen sind total schwer zu installieren
    2. Ich habe mir für viel Geld Shareware gekauft, die leider nicht unter Linux funktioniert und an deren Kauf ich leider schon interessiert bin, weil ich wissen möchte, was ich für mein Geld bekomme.
    http://forum.worldofplayers.de/forum/Es lebe die Vernunft. Aber ich lebe lieber unvernünftig!

    /signaturepics/sigpic57160_6.gif

Page 5 of 6 « First 123456 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide