Page 3 of 8 « First 1234567 ... Last »
Results 41 to 60 of 145
  1. #41 Reply With Quote
    Legende Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    7,881
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    ZITAT:
    Oghren "Hey, gibt es zu Euren knackigen Hinterteil auch die passende Soße? Ihr habt mit Euren Füssen Oghrens Fussmatte der Liebe angestossen. Macht Euch bereit.....!"

    Zum Glück für den Wächter fällt Oghren im selben Moment besoffen um und schläft seinen Rausch aus. Ansonsten wäre es wohl im nächtlichen Lager zu einigen unschönen Szenen gekommen.

    Oghren kommt Stück für Stück dem Wächter näher. Der Wächter "Denkt nicht mal dran!"
    Oghren: "brummendes Lachen" kommt näher
    Wächter: "Jetzt reichts!" *stellt einen Zweihänder zwischen sich und Oghren*
    Oghren befummelt das Schwert. xD

    Am Ende jagt Oghren den Wächter, der gerade jeden Zauber und jedes Talent benutzt um Oghren los zu werden. Der Zirkelmagier denkt das erste
    Mal an Blutmagie. Am Ende ist das Lager ein Schlachtfeld und nur noch Shale steht an ihrem Platz. Alle anderen haben sich auf die Bäume gerettet. xD
    Dukemon is offline
  2. #42 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    BioWare's love interests don't care much about your character's genitalia – though there was mild controversy over Mass Effect's girl-on-girl romantic scenes, it would be extremely difficult to argue that the affair between Liara and FemShep was designed for titillation. Sexuality isn't a big deal in BioWare's games, and in my opinion they've never tried to make a statement about it. It's just one more choice in a game full of choices designed to satisfy players' personal preferences, not much different from choosing your character's hair colour.
    Auch ein interessanter Aspekt, der in der bisherigen Diskussion außen vor blieb:
    Wenn homosexuelle Beziehungen in Spielen zwischen zwei Frauen (egal ob blau oder Menschlich) stattfinden, kommen sehr rasch die wildesten "Sexismus-Vorwürfe" auf. Bei Mass Effect 1 gab es da tatsächlich ziemlich wilde Anschuldigen...
    Wenn es dabei um Männer geht, hat das ganze viel schneller den Charakter, fortschrittlich und im Sinne der Toleranz zu sein. Diese Doppelmoral finde ich zum (verzeiht mein Klatschianisch) kotzen.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  3. #43 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Wenn es dabei um Männer geht, hat das ganze viel schneller den Charakter, fortschrittlich und im Sinne der Toleranz zu sein. Diese Doppelmoral finde ich zum (verzeiht mein Klatschianisch) kotzen.
    Im Gegenteil. Werden Lesbenbeziehungen noch mit viel Zähneknirschen akzeptiert, fallen Schwulenbeziehungen gerne der Schere zum Opfer.

    Sehr schön zu sehen an deinen Beispiel mit ME1, wo die geplante Kaidan M/M Romanze rausgeschnitten wurde um die bereits erhitzen Gemüter zu beruhigen.
    Nachdem man erlebt hat was für ein albernes Aufsehen die F/F Romanze mit Liara verursacht hat (bis hin zur Aufforderung zum Verbot) kann man sich ausmahlen wie ME1 von den selbst ernannten Sittenwächtern niedergetrammpelt worden wäre, wenn male Shephard Kaidan hätte vernaschen können.

    Es gibt trotzdem noch immer in ME1 einen Bug, durch ein übrig gebliebendes Fragment der M/M Romanze verursacht, welcher das Programm glauben lässt, male Shephard hätte eine homosexuelle Romanze mit Kaidan. Was bei einen importierten Spielstand nach ME2 dann zu einer interessanten Szenen zwischen Kaidan (der Shephard wie seine Romanze behandelt) und male Shephard führen kann.

    Ich zumindest habe mich köstlich amüsiert, als Kaidan Shephard plötzlich seine Liebe gestanden hat.

    Überhaubt ist mir aufgefallen, dass viele Männer/Jungs zwar Lesbenbeziehung akzeptieren, sogar heiss finden, Schwulenbeziehungen aber als wiederwertig und unnatürlich bezeichnen.
    Hier sollte sich mein eigenes Geschlecht einmal eine dicke Scheibe von der Damenwelt abschneiden, bei welcher ich keine so eindimensionale Sichtweise von Homosexuallität erlebt habe.
    maekk03 is offline
  4. #44 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Im Gegenteil. Werden Lesbenbeziehungen noch mit viel Zähneknirschen akzeptiert, fallen Schwulenbeziehungen gerne der Schere zum Opfer.
    Na ja, genau genommen sprach ich ganz konkret von "Sexismus-Vorwürfen" - das sind die, die du am Ende deines Posts ebenfalls geäußert hast.
    Weiter ging das ganze dann ja, indem kritisiert wurde, dass eine Frau mit einem weiblichen Alien eine Sexszene haben konnte... es ging dann also schon eher um den Vorwurf, sexuell abartige Spielinhalte integriert zu haben.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Sehr schön zu sehen an deinen Beispiel mit ME1, wo die geplante Kaidan M/M Romanze rausgeschnitten wurde um die bereits erhitzen Gemüter zu beruhigen.
    Nachdem man erlebt hat was für ein albernes Aufsehen die F/F Romanze mit Liara verursacht hat (bis hin zur Aufforderung zum Verbot) kann man sich ausmahlen wie ME1 von den selbst ernannten Sittenwächtern niedergetrammpelt worden wäre, wenn male Shephard Kaidan hätte vernaschen können.
    Das sehe ich jetzt doch eher als Spekulation an, da die Opposition zu den "Sittenwächtern" sich selbstverständlich auch zu Wort gemeldet hätte und im feministischen Sinne sind M/M Beziehungen ja nicht gerade sexistisch. Die Sexismus-Keule jedoch ist die traditionelle Waffe eben dieser Feministinnen.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Überhaubt ist mir aufgefallen, dass viele Männer/Jungs zwar Lesbenbeziehung akzeptieren, sogar heiss finden, Schwulenbeziehungen aber als wiederwertig und unnatürlich bezeichnen.
    Hier sollte sich mein eigenes Geschlecht einmal eine dicke Scheibe von der Damenwelt abschneiden, bei welcher ich keine so eindimensionale Sichtweise von Homosexuallität erlebt habe.
    Alice Schwarzer würde dir da sicher recht geben, ich selbst sage nach wie vor: Das übertriebene Toleranzgehabe in Zentraleuropa rechtfertigt diese Argumentation mitnichten. Die Frauenwelt stellt im Übrigen zahlreiche Kandidatinnen, welche sofort jeden Mann, der Lesben eher heiss fände, anstatt sie für einen Chefposten vorzuschlagen, an die Wand stellen würde...
    Spinner gibt es in jedem Lager und ich persönlich bin kein Freund davon, ständig immer wieder die gleichen, dummen Klischees aufzuwärmen, nur damit auch ja niemand vergisst, dass so etwas wie Intoleranz in einer Gesellschaft vorkommen kann.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  5. #45 Reply With Quote
    Legende Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    7,881
    Ich will ME für PS3. ;.;
    Anders will ich ME2 für PS3 nicht erleben. ;.;

    Bei einer TV Aufführung in Italien von Brokeback Mountain wurden die zwei Bettszenen wo sich die beiden Cowboys in den Armen liegen herausgeschnitten. Ich finde es doof, wie die Firmen sich vor ungebildeten Narren fürchten. Hoffentlich hält der Mut bei EA weiter an, gehen einen Schritt weiter und andere Firmen ziehen nach und binden sinnvoll und nicht überzeichnete Homosexuelle Inhalte in ihre Spiele ein.
    Dukemon is offline
  6. #46 Reply With Quote
    Knight Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,283
    Hoffentlich hält der Mut bei EA weiter an, gehen einen Schritt weiter und andere Firmen ziehen nach und binden sinnvoll und nicht überzeichnete Homosexuelle Inhalte in ihre Spiele ein.
    Word.

    Um mal ein bisschen bei Blizzard zu klauen: "Hell, it's about time!"

    Ich war eigentlich immer der Meinung, dass Schwulenromanzen noch sehr lange Zeit höchstens als Spaßprogram irgendwelcher TV-Serien herhalten würden. Dann hat mir meine ( damals fast- )Freundin Dragon Age in die Hand gedrückt mit diesem schnuckeligen Elfen und inzwischen kann man das schon fast als eine Art Auftakt zu immer weiteren solcher Inhalte sehen ( es wurden ja schon genügnd Beispiele in diesem Thread genannt).
    Widerstand vom Straight Male Gamer wird es da natürlich immer geben. Ich erinnere mich da an eine Diskussion im Mass Effect Forum, als die Gayromanzen für ME3 angekündigt wurden ( sehr unterhaltsam war dort das "Blos nicht Kaiden. Der steht auf keinen Fall auf Männer!", trotz der Tatsache dass die Kaiden/MaleShep Romanze geplant war). Allerdings kann ich diese Leute immer weniger Ernst nehmen. Wir leben inzwischen schon eine Weile im 21. Jhrt und Widerstand ist in diesem Fall zwecklos. Selbst die katholische Kirche wehrt sich nicht mehr groß dagegen (damit meine ich natürlich nicht die pardon Sesselfurzer in Rom, sondern die Leute die in den Gemeinden die richtige Arbeit machen). In diesem Sinne bewerte ich den SMG eigentlich nicht höher als die Satire.

    Überhaubt ist mir aufgefallen, dass viele Männer/Jungs zwar Lesbenbeziehung akzeptieren, sogar heiss finden, Schwulenbeziehungen aber als wiederwertig und unnatürlich bezeichnen.
    Hier sollte sich mein eigenes Geschlecht einmal eine dicke Scheibe von der Damenwelt abschneiden, bei welcher ich keine so eindimensionale Sichtweise von Homosexuallität erlebt habe.
    Da muss ich wehement widersprechen, denn ich habe das umgekehrte schon sooo oft von der Damenwelt gehört. Die Pornoindustrie hat das wohl noch nicht so ganz mitbekommen, aber wenn wir nach Japan schauen, dann stellen wir fest dass Yaoi (Gaymangas mit explizit sexuellem Inhalt) von Frauen für Frauen geschrieben werden.
    Ich bin sogar der Meinung, dass Schwule inzwischen weit mehr akzeptiert sind als Lesben weil sie einfach eher für voll genommen werden. Bei letzteren kommt es mir so vor als würde immer noch die Meinung vorherrschen, dass das lediglich eine Phase is, wo frau ausprobiert, aber dann zu dem "richtigen" Geschlecht zurückfindet.
    Daher empfinde ich intelligent gemachte Lesbenbeziehungen schon fast als wichtiger ( wie zB Leliana, die auf Flirts von einem weiblichen Warden eher eingeht als auf die des männlichen). In diesem Sinne ist DA2 wohl eher wieder ein Rückschritt. Ich mag zwar Isabela, aber das geht schon etwas in die Richtung Vorlage für pubertiernde Jungs.^^ Und Merril ist....naja....dumm.

    Und von Alice Schwarzer sollten wir besser nicht reden. Eine Frau, die dazu aufruft BHs zu verbrennen und später Werbung für das Tittenmagazin Bildzeitung macht kann man doch net ernst nehmen.

    Ich bleib dabei. Die sittenwächter sind eine aussterbende Rasse.
    EA: The Origin of Espionage
    Sir Auron is offline
  7. #47 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Ich bin sogar der Meinung, dass Schwule inzwischen weit mehr akzeptiert sind als Lesben weil sie einfach eher für voll genommen werden. Bei letzteren kommt es mir so vor als würde immer noch die Meinung vorherrschen, dass das lediglich eine Phase is, wo frau ausprobiert, aber dann zu dem "richtigen" Geschlecht zurückfindet.
    Und von Alice Schwarzer sollten wir besser nicht reden. Eine Frau, die dazu aufruft BHs zu verbrennen und später Werbung für das Tittenmagazin Bildzeitung macht kann man doch net ernst nehmen.
    Ich bleib dabei. Die sittenwächter sind eine aussterbende Rasse.
    Recht hast du, was Alice Schwarzer angeht (Dankbar muss man ihr für das BH verbrennen allerdings sein, denn die entsprechende Szene in Shrek 3 war hammergeil ).

    Auch was die Gegenüberstellung von Schwulen und lesben, bzw. deren gesellschaftliche Akzeptanz angeht, hast du sicher nicht unrecht. Natürlich bestätigen Ausnahmen immer die Regel, jedoch denke ich, dass der von dir beschriebene Sachverhalt doch großflächig so wahrgenommen wird.

    Schade finde ich lediglich, dass es so viele Verfechter der Homosexualität (ob nun selbst homosexuell oder nicht) gibt, die daraus eines dieser typischen "Demonstrationsthemen" machen. Dadurch verbauen sie meines Erachtens nach auch vielen Homosexuellen, die völlig problemlos mit ihrer Sexualität umgehen und leben, die Möglichkeit dieses natürlichen Umgangs.

    Nicht dass irgendwann Formulierungen rüberkommen, wie es sie damals beim Feminismus gab.
    Wie war das doch gleich?

    "Wir dürfen Frauen nicht vor die Wahl stellen, ob sie Hausfrau und Mutter sein möchten, denn sie könnten sich dafür entscheiden (sinngemäß - den Wortlaut weiß ich nicht mehr).

    Kurz gesagt: Die immerhin schon enorme Akzeptanz homosexueller sollte nicht durch blinden Aktionismus ins lächerliche gezogen werden. Dies beziehe ich auch auf diese Debatte über Videospiele.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  8. #48 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    "Blos nicht Kaiden. Der steht auf keinen Fall auf Männer!"
    Auf jeden Fall WIRD es Kaidan werden!!! Wenn mein Charakter schon homosexuell wird, dann doch nur für einen körperlich attraktiven Mann.

    Deshalb funktioniert z.B. Zevran bei mir nicht als M/M Romanze, da ich persönlich den Kerl körperlich absolut unattraktiv finde.

    Oder wie es ein (angeblich) homosexueller DA-Spieler im Bioware-Forum meinte:

    "Was soll ich denn mit den mädchenhaften, schmierigen Elfen, wenn ich den starken, treuen Blonden haben könnte?"

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Da muss ich wehement widersprechen, denn ich habe das umgekehrte schon sooo oft von der Damenwelt gehört. Die Pornoindustrie hat das wohl noch nicht so ganz mitbekommen,
    Wie gesagt kann ich nur über meine eigene Erfahrung diesbezüglich sprechen.

    Ich habe aber besonders im Computerbreich erlebt, dass viele männliche Spieler einen argwöhnisch begutachten, wenn man zugibt auch schon einmal eine M/M Romanze am Computer ausprobiert zu haben, während besagte Spieler gleichzeitig keine Problem damit haben als weiblicher Charakter andere Frauen zu vernaschen.

    Und wie du bereits gesagt hast, kommt scheinbar kein Porno ohne die oblikatorische Lesbensex-Szene aus (nicht dass ich Pornos gucken würde *räusper* ), die Schwulensex-Szene sucht man aber immernoch vergeblich.
    maekk03 is offline
  9. #49 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Auf jeden Fall WIRD es Kaidan werden!!! Wenn mein Charakter schon homosexuell wird, dann doch nur für einen körperlich attraktiven Mann.

    Deshalb funktioniert z.B. Zevran bei mir nicht als M/M Romanze, da ich persönlich den Kerl körperlich absolut unattraktiv finde.
    Na ja, mir ist da einfach wichtiger, wie detailiert und glaubwürdig die Romanze ausgearbeitet ist. Spiele schon auch mal M/M, aber dann will ich auch Story bei haben und nicht nur auf ne (für mich recht uninteressante) Cutscene zupreschen.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Und wie du bereits gesagt hast, kommt scheinbar kein Porno ohne die oblikatorische Lesbensex-Szene aus (nicht dass ich Pornos gucken würde *räusper* ), die Schwulensex-Szene sucht man aber immernoch vergeblich.
    Nicht in den Schwulen-Pornos .
    Da brauchst dir echt keine Sorgen machen - ne derart starke Industrie wie die der Speckfilmchen lässt keine Spielart, keine sexuelle Orientierung und keinen Fetisch aus, wenn sich damit Geld machen lässt .
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  10. #50 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Na ja, mir ist da einfach wichtiger, wie detailiert und glaubwürdig die Romanze ausgearbeitet ist. Spiele schon auch mal M/M, aber dann will ich auch Story bei haben und nicht nur auf ne (für mich recht uninteressante) Cutscene zupreschen.
    Zugegeben, bei Pixel-Romanzen bin ich recht oberflächlich.

    Wenn der Charakter dort mich persönlich körperlich nicht anspricht, kann er/sie noch die ausgearbeiteste Persönlichkeit oder Hintergrundgeschichte haben, er/sie bekommt von meinen Charakter keine Liebe geschenkt, geschweige dass sie gemeinsam im Bett landen.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Nicht in den Schwulen-Pornos .
    Das sind aber dann auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnittene Pornos.

    Während bei den "normalen"/ hetero Pornos, wo allgemein Hetero-Paare sich in Körperakrobatik üben, mindestens IMMER eine Lesbenszene dabei ist. Was wieder den Schluss zulässt, dass der hetero Zuschauer durchaus an Lesbenszenen interessiert ist.
    Ansonsten würden diese nicht zwischen den ganzen Hetero Paaren reingebracht werden.

    Aber ich denke, dass wir damit etwas vom eigentlichen Thema abweichen.
    maekk03 is offline
  11. #51 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Zugegeben, bei Pixel-Romanzen bin ich recht oberflächlich.

    Wenn der Charakter dort mich persönlich körperlich nicht anspricht, kann er/sie noch die ausgearbeiteste Persönlichkeit oder Hintergrundgeschichte haben, er/sie bekommt von meinen Charakter keine Liebe geschenkt, geschweige dass sie gemeinsam im Bett landen.
    Na das ist doch für jeden eine Frage des Geschmacks. Kann deinen Standpunkt durchaus nachvollziehen, ihn halt nur nicht genauso für mich anwenden .

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Das sind aber dann auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnittene Pornos.

    Während bei den "normalen"/ hetero Pornos, wo allgemein Hetero-Paare sich in Körperakrobatik üben, mindestens IMMER eine Lesbenszene dabei ist. Was wieder den Schluss zulässt, dass der hetero Zuschauer durchaus an Lesbenszenen interessiert ist.
    Ansonsten würden diese nicht zwischen den ganzen Hetero Paaren reingebracht werden.

    Aber ich denke, dass wir damit etwas vom eigentlichen Thema abweichen.
    Klar - war auch keine völlig ernst gemeinte Antwort von mir . Ich weiß was du meinst - das hat aber schlicht und einfach mit den "Gesetzmäßigkeiten" der Pornoindustrie zu tun und - recht hast du - gehört damit nicht hier her.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  12. #52 Reply With Quote
    Ehrengarde Venhedis's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Posts
    2,278
    Uh-ah.

    Als frischregistriertes Mitglied bin ich zuerst in diesem Thread gelandet - wobei "gelandet" irgendwie nach Schicksalsfügung klingt, doch ist es vielmehr so, dass ich durchaus bewusst darauf geklickt habe.

    Mich hat das Thema neugierig gemacht, da ich darüber bisher noch gar nicht nachgedacht habe. Meine Motivation bestimmte Spiele zu kaufen war in der Regel eine andere und auch während des Spielens - wobei ich zugeben will, dass ich die Romanzen-Komponente, wie sie BioWare-Spielen eigen ist, sehr schätze - war mir die Trennung zwischen homo- und heterosexuellen Beziehungen gar nicht wirklich bewusst. Es spielte sich ganz normal. Alles spielte sich ganz normal.

    Umso mehr verwunderte es mich zu lesen, wie stark der Aufschrei bei bestimmten Gruppen war, was die homosexuellen Beziehungen fiktiver Charaktere betrifft. Es gibt tatsächlich noch Dinge in dieser Welt, die mich erstaunen können, man kann es kaum glauben.

    Nun wurde das Thema in diesem Forum wirklich ausgiebig und facettenreich diskutiert und von allen möglichen Seiten, politisch, soziologisch u. a. beleuchtet. Es war mir die reinste Freude die Diskussion zu lesen und an euren Meinungen teilzuhaben. Man kann sagen: ich habe dazu gelernt...

    So bleibt mir nicht mehr viel hinzuzufügen, das Meiste ist bereits gesagt worden. Einzig meine zutiefst subjektive (und deshalb für Diskussionen kaum taugliche) Meinung, mein Gefühl dazu, blieben zu erwähnen. Und dies lässt sich auf den visuellen Bereich reduzieren, da ich ein zutiefst visueller Mensch bin. Damit ist nicht gemeint, dass ich Hinterteilen auf der Straße hinterherschaue, aber ich verbringe viel Zeit mit Kunst und Fotografie in meiner Freizeit. Somit hat Ästhetik in meinem Leben einen hohen Stellenwert. Um es auf den Punkt zu bringen: männliche homosexuelle Romanzen in DA empfinde ich als zutiefst ästhetisch. Es ist mir immer wieder eine große Freude diese Szenen zu sehen - und das sage ich als hetero. Weiß. Menschlich. Hey, männliche Körper sind wunderschön - zwei davon sind nach meiner Rechnung also ein doppelter Segen. Natürlich ist dies eine sehr individuelle Empfindung, aber diese war wohl der Grund, weshalb ich jene Freiheit bei DA einfach genossen und mir keine Gedanken über das Ausmaß an möglichen Kontroversen gemacht habe. Ich verstehe natürlich, dass Meinungen wie A...löcher sind: jeder hat eines. Und so gibt es immer etwas zu diskutieren, von lau bis heftig. Nur wirklich nachempfinden kann ich diese Entrüstung nicht, weil sie von meinem Gefühl einfach sehr weit entfernt ist.

    Hm. Und so kann ich denn auch die Frage, ob Homosexualität in Filmen, Büchern oder Spielen eher verboten oder doch politisch oder pädagogisch instrumentalisiert werden sollte schlichtweg nicht beantworten. Aber so lange man dies noch ausfechten muss, ist man wohl noch weit vom Normalzustand entfernt. Einem Normalzustand, den ich für mich längst gefunden habe: während des Spielens ist mir nicht ein einziges Mal der Gedanke gekommen ob das, was ich da gerade tue, sinnvoll, moralisch oder vertretbar ist. Es war einfach normal. Und... schön.
    Venhedis is offline
  13. #53 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by Venhedis View Post
    Hm. Und so kann ich denn auch die Frage, ob Homosexualität in Filmen, Büchern oder Spielen eher verboten oder doch politisch oder pädagogisch instrumentalisiert werden sollte schlichtweg nicht beantworten. Aber so lange man dies noch ausfechten muss, ist man wohl noch weit vom Normalzustand entfernt. Einem Normalzustand, den ich für mich längst gefunden habe: während des Spielens ist mir nicht ein einziges Mal der Gedanke gekommen ob das, was ich da gerade tue, sinnvoll, moralisch oder vertretbar ist. Es war einfach normal. Und... schön.
    Dann erstmal willkommen hier im Forum . Hast ja gleich nen ordentlichen Beitrag geschrieben. Wie du schon sagst, wurde das Thema mehrmals gedreht und gewendet. Neue Aspekte davon können sicher immer noch gefunden werden, doch bin ich derzeit überfragt, welcher davon hier her gehört.
    Interessant fand ich deine Schlussaussage. Sie führt mich nämlich zu der Frage:
    Ist der wesentliche Punkt tatsächlich, ob ein Interesse daran besteht, homosexuelle zu diskriminieren, zu benachteiligen und in den Medien unterzuordnen?
    Oder aber muss man fragen, wer tatsächlich ein Interesse daran hat?
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  14. #54 Reply With Quote
    Ehrengarde Venhedis's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Posts
    2,278
    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Interessant fand ich deine Schlussaussage. Sie führt mich nämlich zu der Frage:
    Ist der wesentliche Punkt tatsächlich, ob ein Interesse daran besteht, homosexuelle zu diskriminieren, zu benachteiligen und in den Medien unterzuordnen?
    Oder aber muss man fragen, wer tatsächlich ein Interesse daran hat?
    Entschuldige bitte, aber ich stehe gerade auf dem Schlauch und kann den Zusammenhang nicht abstrahieren.
    Konkret: was meinst du mit dieser Frage und in welchem Zusammenhang steht sie zu meiner Schlussaussage?

    Ich sehe den wesentlichen Punkt meines Statements nicht in der Frage gipfeln, ob ein Interesse an Diskriminierung besteht oder WER daran ein Interesse haben könnte. Gerade Letzteres fand ich eher überraschend: es GIBT tatsächlich jemanden, der im Zusammenhang mit Filmen oder PC-Spielen glaubt eine Lobby mobilisieren zu können um so etwas zu tun. Auf eine solche Idee wäre ich nie gekommen, umso spannender - oder vielmehr lehrreicher - fand ich diese Diksussion in diesem Thread.

    Aber dies ist in Bezug auf das o.g. Zitat von dir ein Fischen im Trüben - ich bin mir schlichtweg nicht sicher, was du gemeint hast. Hilf mir bitte auf die Sprünge, dann werde ich dazu gern Stellung nehmen.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Dann erstmal willkommen hier im Forum . Hast ja gleich nen ordentlichen Beitrag geschrieben.
    Jetzt hätte ich, ganz ins Thema vertieft, fast mein DANKE vergessen! Fühle mich hier schon fast wie zu Hause. Also nachträglich mein aufrichtiges: DANKE für das nette Willkommen!
    Venhedis is offline Last edited by Jhonson; 08.02.2012 at 15:30. Reason: Doppelpost
  15. #55 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by Venhedis View Post
    Entschuldige bitte, aber ich stehe gerade auf dem Schlauch und kann den Zusammenhang nicht abstrahieren.
    Konkret: was meinst du mit dieser Frage und in welchem Zusammenhang steht sie zu meiner Schlussaussage?

    Ich sehe den wesentlichen Punkt meines Statements nicht in der Frage gipfeln, ob ein Interesse an Diskriminierung besteht oder WER daran ein Interesse haben könnte. Gerade Letzteres fand ich eher überraschend: es GIBT tatsächlich jemanden, der im Zusammenhang mit Filmen oder PC-Spielen glaubt eine Lobby mobilisieren zu können um so etwas zu tun. Auf eine solche Idee wäre ich nie gekommen, umso spannender - oder vielmehr lehrreicher - fand ich diese Diksussion in diesem Thread.

    Aber dies ist in Bezug auf das o.g. Zitat von dir ein Fischen im Trüben - ich bin mir schlichtweg nicht sicher, was du gemeint hast. Hilf mir bitte auf die Sprünge, dann werde ich dazu gern Stellung nehmen.
    Vorab sollte ich dazu sagen, dass meiner Meinung nach immer irgendjemand ein Interesse daran hat, Homosexuelle auf die eine oder andere Weise medienübergreifend zu benachteiligen, zu diskriminieren, oder sie gar anzufeinden.
    Weshalb ich explizit auf die Frage komme, WER das sein könnte:

    Einerseits hat man da natürlich die "Klassiker", also konservativ-extremistische Gruppierungen, Homophobe Menschen mit Einfluss und je nach Kultur kommen noch weitere hinzu.
    Jetzt darf man allerdings nicht vergessen, dass es Leute (wie die im Verlauf des Threads genannte Autorin) gibt, die öffentliche Aufmerksamkeit brauchen, etwa weil ein neues buch in den Verlag geht. Hier bietet sich ein Thema wie Homosexualität natürlich gut an, um schnell in aller Munde zu gelangen und wir wissen ja: "Schlimmer als über jemanden zu reden ist, über jemanden nicht zu reden (Oscar Wilde)".
    Dazu kommen natürlich Extreme Gruppierungen aus der entgegengesetzten Richtung, die Missstände reproduzieren müssen, um den Kampf für die Toleranz aufnehmen zu können. Mit anderen Worten: Es besteht Bedarf an öffentlichen Schlachtfeldern.
    Dann gibt es noch einen Teil der Homosexuellen selbst. Wer sich über seine Sexualität definiert und sie deshalb extrovertiert ausleben möchte, kann keine übersteigerte Toleranz gebrauchen, da er dadurch zur Randfigur mutiert (Natürlich wünscht sich so jemand keine Diskriminierung, jedoch auch keinen absolut positiven Konsens).

    Die konkrete Brücke zu deiner letzten Aussage:

    Du als Repräsentant der Heteros (=überwiegende Mehrheit) findest es nicht nur, objektiv betrachtet, falsch, die homosexualität in Videospielen zu kritisieren, sondern du reagierst sogar mit ziemlicher Verwunderung darauf, dass dies überhaupt ein Thema sein kann. Meinem Eindruck nach hat kaum jemand aus der breiten Masse ein gesteigertes Problem mit Homosexualität. Aufflammende Debatten darüber scheinen viele Menschen mehr zu verunsichern als das Thema selbst, was für mich ein Indiz dafür ist, dass die Homosexualität an sich gut in die Gesellschaft eingebettet ist. Wenn also bis auf recht spezielle Gruppierungen keiner ein Problem mit Homosexualität hat, rückt in diesem Kontext das WER für mich in den Vordergrund.

    Ein ehemaliger homosexueller Kommilitone hat mir da mal was sehr aufschlussreiches mitgeteilt (es war im Fachbereich Sozialwesen - zum Bersten gefüllt mit Links-Alternativen):
    Er (der einige Jahre bei der Bundeswehr war) hatte noch nie in seinem Leben so viel Diskriminierung erfahren, wie es während seines Studiums der Fall war.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  16. #56 Reply With Quote
    Knight Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,283
    Diskriminierung wird oft auch leider falsch gesehen. So ist es natürlich üblich in weniger gebildeten Kreisen ( wie der Bundeswehr^^) blöde Witze über Schwule zu reißen, aber genaugenommen kräht kein Hahn danach. In Gegenden wie Unis wird dann auf einmal alles viel ernster. Ich wurde mal extremst runtergemacht von Heteros, weil ich gesagt habe, dass ich Schwule und Lesben nicht verstehen kann. Das hält mich aber nicht davon ab diese zu akzeptieren, was dort scheinbar niemand verstehen konnte. Das machte mir schon fast den Eindruck von Toleranz als Gesetz, die mehr in die Richtung von Lippenbekenntnissen ging. "Sag blos nix negatives darüber, denn dann bist du ein intoleranter Bastard." Gerade das ist dann aber schon eine Art Diskriminierung, siehe mein Vorposter mit Oscar Wilde: Man darf nicht drüber reden.

    Aber Diskriminierung werden wir immer haben und sei es nur wegen der Farbe der Hosen, die man trägt.

    P.S.: Vhenedis, dein ava sieht voll schwul aus.^^
    EA: The Origin of Espionage
    Sir Auron is offline
  17. #57 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Diskriminierung wird oft auch leider falsch gesehen. So ist es natürlich üblich in weniger gebildeten Kreisen ( wie der Bundeswehr^^) blöde Witze über Schwule zu reißen, aber genaugenommen kräht kein Hahn danach. In Gegenden wie Unis wird dann auf einmal alles viel ernster. Ich wurde mal extremst runtergemacht von Heteros, weil ich gesagt habe, dass ich Schwule und Lesben nicht verstehen kann. Das hält mich aber nicht davon ab diese zu akzeptieren, was dort scheinbar niemand verstehen konnte. Das machte mir schon fast den Eindruck von Toleranz als Gesetz, die mehr in die Richtung von Lippenbekenntnissen ging. "Sag blos nix negatives darüber, denn dann bist du ein intoleranter Bastard." Gerade das ist dann aber schon eine Art Diskriminierung, siehe mein Vorposter mit Oscar Wilde: Man darf nicht drüber reden.

    Aber Diskriminierung werden wir immer haben und sei es nur wegen der Farbe der Hosen, die man trägt.

    P.S.: Vhenedis, dein ava sieht voll schwul aus.^^
    Also mal ganz davon abgesehen, dass du nen tollen Nick hast (Auron war ein endcooler Charakter), sprichst du mir da schon aus der Seele. Der Toleranzbegriff an sich wird in gewissen Kreisen (dazu gehören paradoxerweise sehr viele Studenten, von denen man eigentlich mehr erwarten können sollte) über jedes vernünftige Maß idealisiert und der Begriff der Diskriminierung auf gleichermaßen unvernünftige Weise verteufelt.
    Genau genommen braucht eine Gesellschaft, die funktionieren möchte, beides. Es ist eine Frage des Maßes. Denkt doch nur daran, wie ein Jugendlicher vor 15 bis 20 Jahren rebellierte: Mal was trinken, Rockmusik, evtl. Kiffen, auf Aussenseitern rumhacken, mal blau machen, etc. etc. etc. - gilt heute alles als langweilig für die Gruppe in dem entsprechenden Alter. Und jetzt sagt mir mal, wie ein Jugendlicher heute rebellieren soll, wenn einfach jeder Mist toleriert wird? Jede noch so sonderbare Jugendszene und Subkultur muss ja unbedingt mit sehr toleranten und "modernen" Augen betrachtet werden - so bleibt kaum eine Möglichkeit, sich aufzulehnen, Konflikte zu erzeugen, diese auszuhalten und dadurch eine erfolgreiche Pubertät zu durchwandern.
    Wie auch sollte ich jemandem vermitteln, ihn nicht ausschließen zu wollen, indem ich gezielt IHN nicht Diskriminiere, alle anderen jedoch schon?

    Auch Homos haben ein Recht auf Diskriminierung, los - malen wir Schilder .
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  18. #58 Reply With Quote
    Knight Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,283
    Auron war ein endcooler Charakter
    Haha, kommt aber nur nen mü vor Vincent.^^

    Mit rebellieren kenn ich mich net so aus, war wohl zu brav oder so. Ich denk halt allgemein, dass man die Dinge lockerer sehen sollte und nicht irgendwelche militaristischen Pseudotoleranzen wie Salzstreuerinnen, girls days oder Verbot des Ausdrucks schwul durchpeitschen. Letzteres fördert meiner Ansicht nach eher Intoleranz und Ungleichheit.

    Aber du hast recht, es gibt viele Leute, die einfach Konflikte brauchen. Sind keine da schafft man sich eben welche.

    In diesem Sinne befasse ich mich dann mal wieder mit King Renlys Rainbowguard und FF13-2^^
    EA: The Origin of Espionage
    Sir Auron is offline
  19. #59 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Haha, kommt aber nur nen mü vor Vincent.^^
    Hehe, ich sehe - wir verstehen uns.

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Mit rebellieren kenn ich mich net so aus, war wohl zu brav oder so. Ich denk halt allgemein, dass man die Dinge lockerer sehen sollte und nicht irgendwelche militaristischen Pseudotoleranzen wie Salzstreuerinnen, girls days oder Verbot des Ausdrucks schwul durchpeitschen. Letzteres fördert meiner Ansicht nach eher Intoleranz und Ungleichheit..
    Das siehst du vollkommen richtig. Solche recht extremistischen Forderungen zementieren eigentlich nur die extrem ausgerichteten Standpunkte, da sie ein sehr hohes Konfliktpotenzial bergen und neu aufbringen.

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Aber du hast recht, es gibt viele Leute, die einfach Konflikte brauchen. Sind keine da schafft man sich eben welche.

    In diesem Sinne befasse ich mich dann mal wieder mit King Renlys Rainbowguard und FF13-2^^
    Konflikte gehören zur Sozialisation eines Jugendlichen. Einer braucht mehr, einer weniger, doch dazu gehören sie definitiv. Man kann auch davon sprechen, Grenzen auszutesten. Wenn man sehr weit gehen muss, um welche zu finden, dann wird man das auch tun... und wenn sie sich dann immer weiter verschieben, leben wir irgendwann im absoluten Chaos.

    Mit FF 13-2 bin ich mal vorsichtig - zu tief sitzt die Enttäuschung über FF 13.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  20. #60 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    dass man die Dinge lockerer sehen sollte und nicht irgendwelche militaristischen Pseudotoleranzen wie Salzstreuerinnen, girls days oder Verbot des Ausdrucks schwul durchpeitschen. Letzteres fördert meiner Ansicht nach eher Intoleranz und Ungleichheit.
    Dieses Phänomen, der Überreaktion bezüglich der Rechtdurchsetzung von Minderheiten, gibt es aber nicht nur bei Homosexualität, sondern bei allen Formen von Rassismus/Sexismus.

    So z.B. kann ich bis heute nicht verstehen, warum das alte Kinderlied "Zehn kleine Negerlein" verboten und in "Zehn kleine Leichtmatrosen" umgenannt werden musste. Selbst der gleichnamige Agatha Christie Roman bekamm einen neuen Titel in Namen der politischen Korrektheit verpasst.

    Alles nur, weil es angeblich furchtbar rassistisch war, dass im Kinderlied zehn kleine Farbige nacheinander ins Jenseits befördert worden sind.

    Persönlich muss ich sagen, dass ich mir jarzehnte lang über die Rasse der "zehn kleinen Negerlein" keinerlei Gedanken gemacht habe, bis das Lied den Vorwurf des Rassismus aufgedrückt bekamm.

    Ebenso der sehr bekannte Mohrenkopf bzw. Negerkuss, welcher sich (ungeachtet der tatsache dass er etwas positives verkörpert) ebenfalls schon die Anklage des Rassismus gefallen lassen musste und deshalb völlig neutral "Dickman" heisst.

    Man kann es also auch mit den Rechten der Minderheiten (egal ob Farbige, Homosexuelle, etc) übertreiben. Den Gleichberechtigung und Tolleranz bedeutet eigentlich auch, dass man nicht mehr Rechte als der Rest der Bevölkerung hat.

    Ansonsten sollten demnächst auch die "Leichtmatrosen" oder "Dicke Männer" sich vor Gericht wiederfinden und eine Anklage wegen Rassismus in die Welt setzen und eine Namensänderung verlangen.
    maekk03 is offline
Page 3 of 8 « First 1234567 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •