Page 7 of 8 « First ... 345678 Last »
Results 121 to 140 of 145
  1. #121 Reply With Quote
    El Ángel De La Noche  Jhonson's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Slums von Athkatla
    Posts
    12,247
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Okay, jetzt muss es doch raus (ich will Johnson doch nicht enttäuschen) :
    Hast du nicht *lacht*

    Aber jetzt wieder zurück zum eigentlichen Thema ...

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Hmm...naja, ganz ehrlich: Ist es unrealistischer, dass zuuufällig vier der Charaktere, die man dabei hat bisexuel sind, als dass Hawke zuuuufällig in alle wichtigen Ereignisse der Stadt verwickelt wird? Oder dass der Warden zuuuufällig diese Verträge holen musste, sie immer noch in der Tasche hat, und dann tatsächlich ohne diese tatenlos rumstehen müsste? Dass der Warden zuuufällig dorthin geschickt wird, wo er nicht verreckt( und das auch noch aus extrem dummen Gründen^^)? Dass Darth Revan zuuufällig in Ereignisse verwickelt wird, die ihn wieder zum Jedi machen?
    Die Welt wird ja nicht als rein bisexuell dargestellt, sondern eben nur die Charaktere, die man zufälligerweise dabei hat. Da finde ich Skyrim schon weit schlimmer. In der Welt gab es bisher keinerlei Hinweise, dass Homosexualität überhaupt existiert bzw geduldet wird und außerdem finden Ehen dort eigentlich nur innerhalb der eigenen Rasse statt, was Skyrim einfach ignoriert.
    Jhonson is offline
  2. #122 Reply With Quote
    Halbgott Gleichgewicht's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Location
    In der Wildnis des Erzgebirges (und Tiefwasser)
    Posts
    9,709
    Quote Originally Posted by Jhonson View Post
    Aber jetzt wieder zurück zum eigentlichen Thema ...
    Aber ich muss doch auch noch Neeshkas Ehre verteidigen. Früher dachte ich so wie maekk03 über sie denkt über Morrigan. Als ich mich jedoch mit der Hexe beschäftigt habe und meine Vorurteile sein lies, fand ich sie ganz ok. Maekk03, für einen Tiefling ist die Kleine aber ziemlich hübsch.

    Hmm...naja, ganz ehrlich: Ist es unrealistischer, dass zuuufällig vier der Charaktere, die man dabei hat bisexuel sind, als dass Hawke zuuuufällig in alle wichtigen Ereignisse der Stadt verwickelt wird? Oder dass der Warden zuuuufällig diese Verträge holen musste, sie immer noch in der Tasche hat, und dann tatsächlich ohne diese tatenlos rumstehen müsste? Dass der Warden zuuufällig dorthin geschickt wird, wo er nicht verreckt( und das auch noch aus extrem dummen Gründen^^)? Dass Darth Revan zuuufällig in Ereignisse verwickelt wird, die ihn wieder zum Jedi machen?
    Ich würde das nicht miteinander vergleichen. Das eine braucht man einfach, um die Geschichte zu erzählen. Oder wie viele Filmhelden haben schon überlebt, weil die Kugel knapp an ihrem Kopf vorbeigesaust ist? Unterhaltung ist unrealistisch, weil ein Film oder Spiel sonst nach 3 Minuten zuende wäre oder extrem langweilig. Wie z.B., wenn der Farmer in DS1 ein ganz normaler Farmer gewesen wäre ohne gewisse Bekannte. Er würde jetzt noch Kartoffeln ernten, wenn die Krugs ihn nicht schon geschlachtet hätten.

    Eine fehlende Romanze, weil die Charaktere, die man mag nicht mit einem wollen, macht jedoch nicht das ganze Spiel kaputt.

    Die Magie soll den Menschen dienen und ihn nicht beherrschen.
    Böse und verderbt sind jene - Die Seine Gabe nahmen - Und sie gegen Seine Kinder verwendeten.
    Sie werden Maleficar genannt, die Verfluchten. - Sie sollen keine Ruhe in der Welt finden - Oder darüber hinaus.
    Gesang der Veränderung
    Gleichgewicht is offline
  3. #123 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Ich denke auch, dass alle vier Romanzen bisexuel sind ist auch nicht wesentlich unwahrscheinlicher, als dass gleich mehrere hetero Personen gleichzeitig am Helden sexuel interessiert sind.

    Das ganze Szenarium hat sowieso schon etwas vom Highschool-Klischee: Der Quarterback geht vorbei und 3 - 4 Cheerleader kreischen: "Nimm mich! Ich will ein Kind von dir!"
    Da stört es jetzt auch nicht mehr, wenn die "Cheerleader" gemischte Geschlechter haben.

    Solange ihre homosexuelle Neigung im Spiel glaubhaft begründet wurde, finde ich diese auch akzeptable.
    maekk03 is offline
  4. #124 Reply With Quote
    Halbgott Gleichgewicht's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Location
    In der Wildnis des Erzgebirges (und Tiefwasser)
    Posts
    9,709
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Solange ihre homosexuelle Neigung im Spiel glaubhaft begründet wurde, finde ich diese auch akzeptable.
    Tun sie das?

    Naja, hier gibt es scheinbar wieder 2 Lager. Für mich ein Unding und ich lasse mich nicht vom Gegenteil überzeugen...zumindest bis jetzt noch nicht.

    Die Magie soll den Menschen dienen und ihn nicht beherrschen.
    Böse und verderbt sind jene - Die Seine Gabe nahmen - Und sie gegen Seine Kinder verwendeten.
    Sie werden Maleficar genannt, die Verfluchten. - Sie sollen keine Ruhe in der Welt finden - Oder darüber hinaus.
    Gesang der Veränderung
    Gleichgewicht is offline
  5. #125 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Aber ich muss doch auch noch Neeshkas Ehre verteidigen. Früher dachte ich so wie maekk03 über sie denkt über Morrigan. Als ich mich jedoch mit der Hexe beschäftigt habe und meine Vorurteile sein lies, fand ich sie ganz ok. Maekk03, für einen Tiefling ist die Kleine aber ziemlich hübsch.

    Ich denke bezüglich solcher Charaktere wie Neeshka, Safiya oder auch Morrigan gibt es einfach Fans und Hasser... da sollte beides akzeptiert werden können. Zumindest fände ich rein vom rassenübergreifenden Aspekt her eine mögliche Romanze mit Neeshka toll. Lächerlicherweise debattieren wir hier nämlich über Bisexualität, wenn es (abgesehen von den obligatorischen Elfen ) in keinem DA möglich ist, eine nicht-menschliche Rasse zu romanzen - hier sähe ich größeren Bedarf an "Toleranz" als bei den homosexuellen Romanzen.

    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Ich würde das nicht miteinander vergleichen. Das eine braucht man einfach, um die Geschichte zu erzählen. Oder wie viele Filmhelden haben schon überlebt, weil die Kugel knapp an ihrem Kopf vorbeigesaust ist? Unterhaltung ist unrealistisch, weil ein Film oder Spiel sonst nach 3 Minuten zuende wäre oder extrem langweilig. Wie z.B., wenn der Farmer in DS1 ein ganz normaler Farmer gewesen wäre ohne gewisse Bekannte. Er würde jetzt noch Kartoffeln ernten, wenn die Krugs ihn nicht schon geschlachtet hätten.

    Eine fehlende Romanze, weil die Charaktere, die man mag nicht mit einem wollen, macht jedoch nicht das ganze Spiel kaputt.
    Ist absolut richtig - Romanzen sind nettes Beiwerk, die das Spiel (zumindest wie sie in DA verwendet werden - abgesehen vielleicht von der Morrigan-Romanze) jedoch keinen Deut voranbringen. Die anderen Beispiele waren essentiell für den Plot und somit unabdingbar. Das kann eine Romanze durchaus auch sein, jedoch nur, wenn sie entsprechend in den Plot eingebunden (und somit eigentlich Pflicht) ist.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Ich denke auch, dass alle vier Romanzen bisexuel sind ist auch nicht wesentlich unwahrscheinlicher, als dass gleich mehrere hetero Personen gleichzeitig am Helden sexuel interessiert sind.

    Das ganze Szenarium hat sowieso schon etwas vom Highschool-Klischee: Der Quarterback geht vorbei und 3 - 4 Cheerleader kreischen: "Nimm mich! Ich will ein Kind von dir!"
    Da stört es jetzt auch nicht mehr, wenn die "Cheerleader" gemischte Geschlechter haben.

    Solange ihre homosexuelle Neigung im Spiel glaubhaft begründet wurde, finde ich diese auch akzeptable.
    Da DA den Anspruch vertreten, dass sich da über mehrere Gespräche (und Geschenke) Beziehungen entwickeln, kann wohl kaum von Highschool-Teenie-Geschmachte die Rede sein. Wenn DA die sich langsam entwickelnden Beziehungen schlecht inszeniert, dürfen diese nicht einfach als: "Alle wollen den Helden pimpern", umgedeuted werden.
    Also sorry, aber der Vergleich hinkt...

    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Tun sie das?

    Naja, hier gibt es scheinbar wieder 2 Lager. Für mich ein Unding und ich lasse mich nicht vom Gegenteil überzeugen...zumindest bis jetzt noch nicht.
    Ich bin auch nach wie vor nicht von der Unisex-Gruppe überzeugt (und bei Gott, wenn ich es jemals bin, prüfe ich sofort, ob die Hölle zugefroren ist). Es geht auch nicht um Realismus oder Wahrscheinlichkeit, sondern um die Frechheit, so schlecht inszenierte und platte Romanzen in ein Spiel einzubauen, wie in DA2, nur damit kein Toleranzjunkie was zu motzen hat...
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  6. #126 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Da DA den Anspruch vertreten, dass sich da über mehrere Gespräche (und Geschenke) Beziehungen entwickeln, kann wohl kaum von Highschool-Teenie-Geschmachte die Rede sein. Wenn DA die sich langsam entwickelnden Beziehungen schlecht inszeniert, dürfen diese nicht einfach als: "Alle wollen den Helden pimpern", umgedeuted werden.
    Also sorry, aber der Vergleich hinkt...
    Ich wollte damit sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass gleich vier Menschen gleichzeitig in deinen Umfeld bereit sind, sich von dir vernaschen zu lassen (sobald du ihnen nur entsprechend "schöne Augen" machst), ähnlich glaubwürdig/nachvollziehbar ist, wie das Verhalten der kreischenden Cheerleader in besagten Highschool-Movies.

    Oder wieviele Mitmenschen in deinen Umkreis kannst du nennen, die bereit wären mit dir in die Kiste zu hüpfen, sobald du nur entsprechendes Entgegenkommen zeigst?

    Meiner Meinung nach haben die optionalen Romanzen bei Rollenspielen nicht mehr Tiefe, als die oblikatorische Lovestory in westlichen Filmen abseits des Dramas oder Liebesschnulze. Was auch daran liegt, dass sie nur "Beiwerk" sind und zur Unterhaltung dienen sollen, ohne den Spieler zu verpflichten.

    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Tun sie das?

    Naja, hier gibt es scheinbar wieder 2 Lager. Für mich ein Unding und ich lasse mich nicht vom Gegenteil überzeugen...zumindest bis jetzt noch nicht.
    Nein, zumindest die Romanzen in DA2 empfand ich auch als sehr oberflächlich und beiläufig. Hier hatte ich den Eindruck, Bioware wollte möglichst alle Spieler zufrieden stellen, ohne sich wirklich mit der Thematik Homosexualität zu beschäftigen. Also lässt jede Romanze jetzt kurz einen austauschbaren Satz ab, dass sie auch Homosexuel ist, und das Thema ist für Bioware abgehakt.

    Aber...seihen wir ehrlich die hetero Romanzen in DA2 waren auch nicht wesentlich glaubhafter dagestellt, oder? Hier fehlte es in beiden Lagern an Herzblut. Wahrscheinlich aus dem von mir genannten Gründen, da die Romanzen nur Beiwerk sind.

    Wie die homosexuellen Romanzen im zuvor genannten Jade Empire im Detai präsentiert werden, kann ich leider nicht sagen, da ich sie nicht ausprobiert habe und sie nur vom höhersagen kenne. Vielleicht kann jemand anderes hier mehr dazu sagen.

    P.S. um noch einmal kurz auf NWN2 zurückzukommen. Eine Modderin hat die dortigen Romanzen (Elanie, Casevir, Garn, Safiya) ausgebaut und zwei neue hinzugefügt (Bishoph und Neeshka). Dabei kamm von ihr die Anfrage ob jemand an einer homosexuellen Beziehung mit Bishop interessiert seihe.

    Und was soll ich sagen.... Es herrschte buchstäblich das Schweigen im Walde. Scheinbar ist Bishop nicht der Typ Mann welchen man sich als homosexuellen Partner wünscht.
    (Obwohl die asoziale Flohtüte noch immer besser wäre, als die Alternative Casevir *schauder*)

    Habe bei meinen letzten Durchgang von MotB übrigens überraschender weise Garn beim Endkampf im Unterbewusstsein dabei gehabt (hatte eigentlich mit Safiya gerechnet, wie es sonst immer der Fall war). Was mich echt ein wenig irritiert hat, als durch die "Rote Frau" gesagt wurde, seine Liebe zu meinen männlichen Splitterträger seihe so groß, dass er ihn hierhin gefolgt seihe.
    Und als Garn darauf angesprochen wurde, deutete er nur an: "Meine Beziehung zum Splitterträger ist "ganz besondere Art.""
    Mods hatte ich keine darauf, nur den letzten aktuellen Patch.

    Andeutung auf Homosexuealtät, oder doch nur tiefe Freundschaft? Was meint ihr?
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 16.02.2012 at 23:31.
  7. #127 Reply With Quote
    Halbgott Gleichgewicht's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Location
    In der Wildnis des Erzgebirges (und Tiefwasser)
    Posts
    9,709
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Nein, zumindest die Romanzen in DA2 empfand ich auch als sehr oberflächlich und beiläufig. Hier hatte ich den Eindruck, Bioware wollte möglichst alle Spieler zufrieden stellen, ohne sich wirklich mit der Thematik Homosexualität zu beschäftigen. Also lässt jede Romanze jetzt kurz einen austauschbaren Satz ab, dass sie auch Homosexuel ist, und das Thema ist für Bioware abgehakt.
    Sehr schön, wir verstehen und also doch.

    Ja, Bioware bringt alle Romanzen eher ohne Herzblut rüber. Und ja in einem RPG, wo das vernünftig erklärt ist, würde es mich nicht stören, sollten alle Romanzen bisexuell sein.


    Andeutung auf Homosexuealtät, oder doch nur tiefe Freundschaft? Was meint ihr?
    Schau ihn dir an. Ihn und sein "Gehabe". Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt.

    Die Magie soll den Menschen dienen und ihn nicht beherrschen.
    Böse und verderbt sind jene - Die Seine Gabe nahmen - Und sie gegen Seine Kinder verwendeten.
    Sie werden Maleficar genannt, die Verfluchten. - Sie sollen keine Ruhe in der Welt finden - Oder darüber hinaus.
    Gesang der Veränderung
    Gleichgewicht is offline
  8. #128 Reply With Quote
    El Ángel De La Noche  Jhonson's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Slums von Athkatla
    Posts
    12,247
    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Ja, Bioware bringt alle Romanzen eher ohne Herzblut rüber. Und ja in einem RPG, wo das vernünftig erklärt ist, würde es mich nicht stören, sollten alle Romanzen bisexuell sein.
    Und welcher Entwickler im RPG-Bereich bringt die Romanzen mit mehr Herzblut rüber
    Jhonson is offline
  9. #129 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Schau ihn dir an. Ihn und sein "Gehabe". Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt.
    Wenn ich darüber nachdenke, gibt es wirklich ein paar Szenen mit ihm, welche darauf hindeuten.

    Spontan fällt mir sein "Rekrutierungsgespräch" in der Zelle ein:

    sinngemäss:
    Garn: "Warum sollte ich Euren Gerede überhaubt weiter zurhören?"

    Spielercharakter: "(Charisma) Weil Ihr Euch bisher noch nicht von mir angewandt habt!"

    Garn: " * lacht* Ich muss zugeben, Ihr gefallt mir. Auch wenn Ihr nicht ganz so hübsch seid wie ich!"
    maekk03 is offline
  10. #130 Reply With Quote
    Halbgott Gleichgewicht's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Location
    In der Wildnis des Erzgebirges (und Tiefwasser)
    Posts
    9,709
    Quote Originally Posted by Jhonson View Post
    Und welcher Entwickler im RPG-Bereich bringt die Romanzen mit mehr Herzblut rüber
    Bioware. Zumindest, als sie noch unabhängig waren. Die BG2-Romanzen berühren mich heute noch mehr als die von modernen Rollenspielen in toller Grafik.

    Wo wir auch bei der Konsequenz wären:
    Ich hatte Yoshimo von Anfang an dabei. Hochgelevelt, ihn mögen gelernt und ihm tolle Gegenstände gegeben. Und dann? So muss das sein, sowas will ich in einem RPG, auch wenn ich mich kurz darüber aufrege, bis ich es verdaut habe.

    Die Magie soll den Menschen dienen und ihn nicht beherrschen.
    Böse und verderbt sind jene - Die Seine Gabe nahmen - Und sie gegen Seine Kinder verwendeten.
    Sie werden Maleficar genannt, die Verfluchten. - Sie sollen keine Ruhe in der Welt finden - Oder darüber hinaus.
    Gesang der Veränderung
    Gleichgewicht is offline
  11. #131 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Ich wollte damit sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass gleich vier Menschen gleichzeitig in deinen Umfeld bereit sind, sich von dir vernaschen zu lassen (sobald du ihnen nur entsprechend "schöne Augen" machst), ähnlich glaubwürdig/nachvollziehbar ist, wie das Verhalten der kreischenden Cheerleader in besagten Highschool-Movies.
    Also ich bitte dich, erstens ist ne Hauptfigur in nem PC-Spiel, Film oder Buch immer recht beliebt, schon alleine weil es die Hauptfigur ist (was aber nicht zwingend heissen muss, dass die Hauptfigur alle Geschlechtsgenossen das Ufer wechseln lässt), und zweitens sind vier Personen jetzt echt nicht so toll viel. Dazu gleich mehr.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Oder wieviele Mitmenschen in deinen Umkreis kannst du nennen, die bereit wären mit dir in die Kiste zu hüpfen, sobald du nur entsprechendes Entgegenkommen zeigst?
    Hm, hier schießt du dir natürlich selbst ins Knie - immerhin fragst du mich .
    Gehst du davon aus, dass wir als Spieler nur Schlüsselszenen miterleben und viel Smalltalk, etc. nebenher im Umgewissen läuft, geht es ja nicht nur um 5-Dialog Bekanntschaften. Dem nach zu urteilen? 4 sind nicht sooo viel, würde ich mal sagen.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Meiner Meinung nach haben die optionalen Romanzen bei Rollenspielen nicht mehr Tiefe, als die oblikatorische Lovestory in westlichen Filmen abseits des Dramas oder Liebesschnulze. Was auch daran liegt, dass sie nur "Beiwerk" sind und zur Unterhaltung dienen sollen, ohne den Spieler zu verpflichten.
    Genau das. In Actionfilmen wird das Mädel dann oft entführt oder so, um die Spannung zu steigern. Hier wirkt sich das gepimper jedoch gar nicht auf die Handlung aus (ich spreche konkret von DA 2), was es zu genau dem macht, was du benennst: Beiwerk.
    Genau das will ich als Spieler aber nicht. Ich hab es nicht so nötig, dass ich unbedingt zwei Pixelfiguren beimi kopulieren beobachten muss (zumal man eh nix sieht). Also kann mein Anspruch nur lauten: Lovestory! Und dieser Anspruch wird nicht bedient, da es ein zielgerichtetes "auf-den-sex-zuklicken" ist.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Nein, zumindest die Romanzen in DA2 empfand ich auch als sehr oberflächlich und beiläufig. Hier hatte ich den Eindruck, Bioware wollte möglichst alle Spieler zufrieden stellen, ohne sich wirklich mit der Thematik Homosexualität zu beschäftigen. Also lässt jede Romanze jetzt kurz einen austauschbaren Satz ab, dass sie auch Homosexuel ist, und das Thema ist für Bioware abgehakt.
    Natürlich ist das so - das Thema des Spiels ist ja auch nicht Homosexualität. Bioware beschäftigten sich mit dem Streit zwischen Magiern und Templern. Ansonsten wollten sie den Charaktern nur etwas mehr Tiefe geben, indem sie sie für Romanzen "frei gegeben haben" dummerweise haben sie das halt versaut, da sie aus jedem Charakter eine gesichtslose Unisex-F***puppe gemacht haben, anstatt eine halbwegs glaubwürdige Romanze für ein Geschlecht (egal welches)

    Quote Originally Posted by Jhonson View Post
    Und welcher Entwickler im RPG-Bereich bringt die Romanzen mit mehr Herzblut rüber
    Squaresoft - hier liegen Welten dazwischen. Die Romanzen in Final Fantasy 8, mit eigenem (sehr guten) Song, Romantik, Tragik,... da hat es einfach gestimmt - bringt sogar Vietnam-Veteranen zum heulen... Bei FF 9 war zumindest nicht schlecht und FF 10 hatte wieder ne super Romanze... Die waren alle vorgegeben - aber so wurden sie auch glaubwürdig und mitreissend... Sie hatten gottverdammtes Herzblut, jawohl.

    Ansonsten sag ich nach wie vor: BG2 hatte schöne Romanzen, bei DA:O hatte zumindest die Romanze mit Morrigan ein bisschen mehr Substanz und die Mass Effect-Romanzen waren auch nicht nur schlecht.

    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Wo wir auch bei der Konsequenz wären:
    Ich hatte Yoshimo von Anfang an dabei. Hochgelevelt, ihn mögen gelernt und ihm tolle Gegenstände gegeben. Und dann? So muss das sein, sowas will ich in einem RPG, auch wenn ich mich kurz darüber aufrege, bis ich es verdaut habe.
    Ein wahres Wort - das waren wirklich ausgearbeitete Charaktere...
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  12. #132 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Kritiker2 View Post
    Die BG2-Romanzen berühren mich heute noch mehr als die von modernen Rollenspielen in toller Grafik.
    Schon alleine dass jede Romanze ihr eigenes Musikstück hatte, erzeugte eine viel bessere Atmosphäre als bei aktuellen Rollenspielen.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Also ich bitte dich, erstens ist ne Hauptfigur in nem PC-Spiel, Film oder Buch immer recht beliebt, schon alleine weil es die Hauptfigur ist (was aber nicht zwingend heissen muss, dass die Hauptfigur alle Geschlechtsgenossen das Ufer wechseln lässt), und zweitens sind vier Personen jetzt echt nicht so toll viel. Dazu gleich mehr.
    Naja, gleich vier potenziele Romanzen gleichzeitig hat auch der durchschnittliche Roman- oder Kinoheld nicht am Haken.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Genau das will ich als Spieler aber nicht. Ich hab es nicht so nötig, dass ich unbedingt zwei Pixelfiguren beimi kopulieren beobachten muss (zumal man eh nix sieht). Also kann mein Anspruch nur lauten: Lovestory! Und dieser Anspruch wird nicht bedient, da es ein zielgerichtetes "auf-den-sex-zuklicken" ist.
    Ich habe ebenfalls bereits mehrmals in diversen Threads kritisiert, dass die aktuellen Bioware-Romanzen nur darauf hinauslaufen, den Partner ins Bett zu bekommen. Und obendrein gibt es dazu eine peinlich verklemmte Sexszene als Belohnung serviert, die ungefähr den erotischen Charme von Plastikpuppen-Sex hat. Da ist selbst der oblikatorisch schwarze Bildschirm (wie beim Ritual mit Morrigan in DA:O) wesentlich stimmungsvoller, als das was man wirklich optisch präsentiert bekommt.

    Zudem Sex niemals das Hauptziel einer Romanze sein sollte. Bei BG2 z.B. führte bei Aerie überstürzter Sex zum Abbruch der Romanze. Bei Jaheira und Viconia war Sex nur Beiwerkt zum restlichen Verlauf der Romanze.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Natürlich ist das so - das Thema des Spiels ist ja auch nicht Homosexualität. Bioware beschäftigten sich mit dem Streit zwischen Magiern und Templern.
    Und das ist die Entschuldigung dafür, dass sie eine homosexuelle Beziehung so oberflächlich dastellten, das man gleich darauf verzichten hätte können?
    Ich verlange ja keine Liebesgeschichte, welche die gesamte Handlung dominiert, aber das Fan-Mods mittlerweile bei Romanzen mehr Substanz aufweisen (z.B. beim NPCProjekt für BG1) als das, was profizionelle Hersteller abliefern, gibt mir schwer zu denken. Wenn ich ein Thema aufgreife, dann sollte ich es auf jeden Fall nicht wie nebensächlich behandeln, sondern glaubhaft innerhalb des Gesamtbildes einfügen. Es muss nicht im Mittelpunkt stehen. Aber es muss glaubhaft präsentiert werden und nciht wie eine vernachlässigbarre Beigabe wirken.

    Ich nenne als Beispiel ebenfalls einmal die Romanzen aus BG2. Sie waren alle optional, aber trotzdem wirkten sie gewichtig innerhalb des Szenariums, so als wären sie Bestandteil der Haupthandlung. Wenn man auf sie verzichtete, hatte der Spieler einen essenstialen Bestanteil der Handlung verpasst.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Squaresoft - hier liegen Welten dazwischen. Die Romanzen in Final Fantasy 8, mit eigenem (sehr guten) Song, Romantik, Tragik,... da hat es einfach gestimmt - bringt sogar Vietnam-Veteranen zum heulen... Bei FF 9 war zumindest nicht schlecht und FF 10 hatte wieder ne super Romanze... Die waren alle vorgegeben - aber so wurden sie auch glaubwürdig und mitreissend... Sie hatten gottverdammtes Herzblut, jawohl.
    Bei aufgezwungenen Romanzen besteht aber immer die Gefahr, dass man den/die Liebste des Spielercharakters unsympatisch findet oder sogar nicht leiden kann.

    In diesen Falle entwickelt sich dann eine Einstellung beim Spieler zu dieser Person, welche genau das Gegenteil bewirkt, was die Romanze bezwecken soll. Anstelle, dass der Spieler mit den Paar mitleidet, denkt er: "Boah, kann die Olle nicht einfach sterben oder zumindest den Helden verlassen?!"
    Und im Augenblick des dramatischen Todes der Liebsten, welcher Tränen beim Spieler hervorrufen soll, jubelt er: "Yeah, sie ist tot! Endlich ist der Held von diesen Klotz am Bein befreit!"

    Die ganze Romanze verliert völlig an Sinn, da der Spieler nur den Moment herbei sehnt an welchen er nicht mehr mit ihr "belästigt" wird.

    Optimal wäre also eine Romanze, welche die Tiefe der von dir genannten Liebesbeziehungen hat, aber nur optional ist. Also ähnlich wie bei BG2, wo der Spieler bestimmtene Aspekt der Haupthandlung nicht miterlebt, wenn er keine Romanze hat, trotzdem aber die Mainquest durchspielen kann.

    Aber diese Mühe scheint sich kein Hersteller machen zu wollen.
    maekk03 is offline
  13. #133 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Schon alleine dass jede Romanze ihr eigenes Musikstück hatte, erzeugte eine viel bessere Atmosphäre als bei aktuellen Rollenspielen.
    Stimmt - war sehr atmosphärisch.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Naja, gleich vier potenziele Romanzen gleichzeitig hat auch der durchschnittliche Roman- oder Kinoheld nicht am Haken.
    Wenn du DA 2 spielst und dich direkt auf die Wunschromanze konzentrierst, wirkt das im Spiel ebenso. Der Kinoheld hätte wahrscheinlich 20 Frauen am Haken, schleppt aber nur die eine ab, die die Geschichte vorantreibt.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Ich habe ebenfalls bereits mehrmals in diversen Threads kritisiert, dass die aktuellen Bioware-Romanzen nur darauf hinauslaufen, den Partner ins Bett zu bekommen. Und obendrein gibt es dazu eine peinlich verklemmte Sexszene als Belohnung serviert, die ungefähr den erotischen Charme von Plastikpuppen-Sex hat. Da ist selbst der oblikatorisch schwarze Bildschirm (wie beim Ritual mit Morrigan in DA:O) wesentlich stimmungsvoller, als das was man wirklich optisch präsentiert bekommt.
    Ich denke, hier sind wir uns einig. Ich kann nur nach wie vor sagen: In ME 2 ist Tali meine Herzdame - das sollte meinen Standpunkt verdeutlichen.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Zudem Sex niemals das Hauptziel einer Romanze sein sollte. Bei BG2 z.B. führte bei Aerie überstürzter Sex zum Abbruch der Romanze. Bei Jaheira und Viconia war Sex nur Beiwerkt zum restlichen Verlauf der Romanze.
    Ich will hier jetzt keine Prüderie betreiben. Sex ist schon ok - muss halt nur stimmig in die Romanze eingebettet sein. Wieder sei das dunkle Ritual genannt...

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Und das ist die Entschuldigung dafür, dass sie eine homosexuelle Beziehung so oberflächlich dastellten, das man gleich darauf verzichten hätte können?
    Ich halte den Anspruch, das überhaupt entschuldigen zu müssen - vor allem in einem Spiel, in dem alle Romanzen total platt und dämlich sind - für sehr sehr fragwürdig. Klingt doch wieder sehr nach "Political Correctness mit dem Holzhammer".

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Ich verlange ja keine Liebesgeschichte, welche die gesamte Handlung dominiert, aber das Fan-Mods mittlerweile bei Romanzen mehr Substanz aufweisen (z.B. beim NPCProjekt für BG1) als das, was profizionelle Hersteller abliefern, gibt mir schwer zu denken. Wenn ich ein Thema aufgreife, dann sollte ich es auf jeden Fall nicht wie nebensächlich behandeln, sondern glaubhaft innerhalb des Gesamtbildes einfügen. Es muss nicht im Mittelpunkt stehen. Aber es muss glaubhaft präsentiert werden und nciht wie eine vernachlässigbarre Beigabe wirken.
    Fan Mods sind beispielsweise auch nicht an FSK gebunden, Fan Mods verfolgen keine wirtschaftlichen Interessen, Fan Mods risikieren keine öffentliche Diskussion, die potenzielle Käufer mitbekommen könnten...
    Von daher sind Fan Mods leider kein Maßstab, auch wenn ich persönlich es anders auch besser fände. Problem bei der Sache - wenn das Genre stagniert, oder gar Rückschritte macht (nach BG 2 mussten Romanzen einfach mit rein), verlieren alle dabei - also können wohl kaum Features gestrichen werden. Dann werden sie halt auch mal unausgereift eingebaut.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Ich nenne als Beispiel ebenfalls einmal die Romanzen aus BG2. Sie waren alle optional, aber trotzdem wirkten sie gewichtig innerhalb des Szenariums, so als wären sie Bestandteil der Haupthandlung. Wenn man auf sie verzichtete, hatte der Spieler einen essenstialen Bestanteil der Handlung verpasst.
    BG 2 ist bezüglich Gruppeninteraktion, wozu die Romanzen ja gehören, schlicht und einfach der Referenztitel... Ich denke jedoch, man tut manchen Spielen auch unrecht, wenn man sie an BG 2 misst, da einfach nicht jedes mithalten kann, bzw. ein manches völlig andere Ansätze verfolgt.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Bei aufgezwungenen Romanzen besteht aber immer die Gefahr, dass man den/die Liebste des Spielercharakters unsympatisch findet oder sogar nicht leiden kann.

    In diesen Falle entwickelt sich dann eine Einstellung beim Spieler zu dieser Person, welche genau das Gegenteil bewirkt, was die Romanze bezwecken soll. Anstelle, dass der Spieler mit den Paar mitleidet, denkt er: "Boah, kann die Olle nicht einfach sterben oder zumindest den Helden verlassen?!"
    Und im Augenblick des dramatischen Todes der Liebsten, welcher Tränen beim Spieler hervorrufen soll, jubelt er: "Yeah, sie ist tot! Endlich ist der Held von diesen Klotz am Bein befreit!"

    Die ganze Romanze verliert völlig an Sinn, da der Spieler nur den Moment herbei sehnt an welchen er nicht mehr mit ihr "belästigt" wird..
    Wenn du die Argumentation weiterspinnst, darf kein Spiel mehr irgendeinen festen Inhalt haben. Es ist natürlich Geschmackssache, wenn es jedoch darum geht, eine fesselnde Geschichte zu erzählen, muss man das eine oder andere feste Element verwenden. Wenn ich an Oblivion denke... tolle Möglichkeiten.... und überhaupt keine Story (zumindest keine wahrgenommene).
    Feste Elemente können nicht jedem gleichermaßen gefallen. Demnach muss eine Entscheidung getroffen und diese durchgezogen werden. Wem das nicht passt - der greift halt zu nem anderen Titel oder geht den Kompromiss ein. Diese Argumentation ließe sich übrigens auf jeden Charakter in Drageon Age, Mass Effect, Baldurs Gate oder was auch immer anwenden. Warum gelten sofort andere Gesetze, wenn eine Romanze zu dem Charakter besteht?

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Optimal wäre also eine Romanze, welche die Tiefe der von dir genannten Liebesbeziehungen hat, aber nur optional ist. Also ähnlich wie bei BG2, wo der Spieler bestimmtene Aspekt der Haupthandlung nicht miterlebt, wenn er keine Romanze hat, trotzdem aber die Mainquest durchspielen kann.

    Aber diese Mühe scheint sich kein Hersteller machen zu wollen.
    Ich denke mal, wir alle könnten uns da so manches vorstellen... doch leider ist die Frage, welchen Aufwand ein Entwickler zu betreiben bereit ist...
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  14. #134 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Ich denke, hier sind wir uns einig. Ich kann nur nach wie vor sagen: In ME 2 ist Tali meine Herzdame - das sollte meinen Standpunkt verdeutlichen.
    Hast du die Sexszene zwischen Shephard und Miranda gesehen? Miranda "reitet" Shephard zurecht, ohne dass einer der Beiden auch nur daran denkt, seine/ihre Kleidung aufzumachen. Jetzt erkläre mir wie dieser Vorgang funktionieren soll, ohne das Shephard zumindest seine Hose öffnet und Miranda ihr hautenges Latexkostüm herunterzieht.

    Das ist es was ich u.A. mit Plastikpuppen-Sex meine. Von den seltsamen, statischen Posen, welche die Liebenden in DA:O vollziehen, fange ich erst garnicht an.

    Da war selbst die Sexszene beim Spiel "Fahrenheit" glaubhafter (3:37) :

    http://www.youtube.com/watch?v=EafNYw7US4U

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Ich halte den Anspruch, das überhaupt entschuldigen zu müssen - vor allem in einem Spiel, in dem alle Romanzen total platt und dämlich sind - für sehr sehr fragwürdig. Klingt doch wieder sehr nach "Political Correctness mit dem Holzhammer".
    Das hat nichts mit "Political Correctness mit dem Holzhammer" zu tun. Wenn die Homosexualität unglaubwürdig wirkt, kann man sie auch weglassen.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Diese Argumentation ließe sich übrigens auf jeden Charakter in Drageon Age, Mass Effect, Baldurs Gate oder was auch immer anwenden. Warum gelten sofort andere Gesetze, wenn eine Romanze zu dem Charakter besteht?
    Sämtliche 16 Gruppenmitglieder bei BG2 waren optional, trotzdem aber vollwertige Charakter und in die Handlung mit eingebunden. Ich zumindest kenne keinen Spieler, welcher behauptet, er konnte mit keinen Gruppenmitglied dort etwas anfangen.

    Warum also nicht eine Romanze ebenso komplex entwicklen wie die Interaktion eines Gruppenmitgliedes bei BG2, aber gleichzeitig auch die selbe Möglichkeit optional darauf verzichten zu können?

    Das hat doch bei den Romanzen bei BG2 damals auch wunderbar geklabt.
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 18.02.2012 at 00:57.
  15. #135 Reply With Quote
    Ehrengarde Vanik's Avatar
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Pirmasens
    Posts
    2,688
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Hast du die Sexszene zwischen Shephard und Miranda gesehen? Miranda "reitet" Shephard zurecht, ohne dass einer der Beiden auch nur daran denkt, seine/ihre Kleidung aufzumachen. Jetzt erkläre mir wie dieser Vorgang funktionieren soll, ohne das Shephard zumindest seine Hose öffnet und Miranda ihr hautenges Latexkostüm herunterzieht.

    Das ist es was ich u.A. mit Plastikpuppen-Sex meine. Von den seltsamen, statischen Posen, welche die Liebenden in DA:O vollziehen, fange ich erst garnicht an.

    Da war selbst die Sexszene beim Spiel "Fahrenheit" glaubhafter (3:37) :

    http://www.youtube.com/watch?v=EafNYw7US4U.
    Miranda trägt Unterwäsche - das weiß ich noch - also war ihre Kleidung nicht gänzlich geschlossen. Soll kein Plädoyer für die Romanze sein. Nur ein Hinweis darauf, dass das nicht ganz stimmt.
    Eine Sexszene für sich alleine stehend kann eigentlich nicht glaubhaft sein, da sie nur im Kontext des gesamten Spiels funktioniert oder eben nicht funktioniert. Daher kann ich zu der Szene aus Fahrenheit nichts sagen - ich kenne nur die Szene.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Das hat nichts mit "Political Correctness mit dem Holzhammer" zu tun. Wenn die Homosexualität unglaubwürdig wirkt, kann man sie auch weglassen..
    Es hat eigentlich nur damit zu tun, denn du sprachst von einer Entschuldigung für schlecht dargestellte homosexuelle Romanzen in einem Spiel, in dem Alle Romanzen schlecht dargestellt sind. Also ging es in deiner Argumentation rein um den Aspekt der Homosexualität und nicht um die Qualität an sich (welche die Homosexualität mit eingeschlossen hätte). Mag ein semantischer Fehlgriff gewesen sein - ich weiß ja nicht, wie genau du es meintest, doch fand ich halt nicht korrekt formuliert.

    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Sämtliche 16 Gruppenmitglieder bei BG2 waren optional, trotzdem aber vollwertige Charakter und in die Handlung mit eingebunden. Ich zumindest kenne keinen Spieler, welcher behauptet, er konnte mit keinen Gruppenmitglied dort etwas anfangen.

    Warum also nicht eine Romanze ebenso komplex entwicklen wie die Interaktion eines Gruppenmitgliedes bei BG2, aber gleichzeitig auch die selbe Möglichkeit optional darauf verzichten zu können?

    Das hat doch bei den Romanzen bei BG2 damals auch wunderbar geklabt.
    Ich bin selbst auch großer BG2-Fan und fand das ganze dort gut gelöst. Ja, es hat dort geklappt und nein, das kann man nicht vergleichen, da eine ganz andere Erzählstruktur vorlag. Baldurs Gate 2 war super inszeniert und erzählt - übrigens ist Imoens Rolle (die ja ein fester Teil der Geschichte ist) vorgegeben und mit z.B. Aerith aus FF7 vergleichbar. Darüber hinaus hat sich bei BG2 zumindest keiner darum gekümmert, ob auch wirklich jede sexuelle Orientierung vertreten war. Dafür wurde man gerne mal in nem fetten Bosskampf von seiner Liebsten angelabert, was denn jetzt eigentlich mit Kindernamen wär oder so...
    Also nochmal: Die BG2 Lösung funktioniert in BG2 - in BG2 bestand eine Romanze allerdings auch aus ein paar Dialogen ohne Videos oder sonst was - meilenweit von der Inszenierung in FF 8 entfernt. Hier vergleichst du also Äpfel mit Schweinebraten, würde ich mal sagen.
    Wenn man Zynismus und allgemeine Lebensmüdigkeit als Maßstab für sein Alter nahm - die Kohlenstoffdatierung der Persönlichkeit -, so war er etwa 7000 Jahre alt. (Terry Pratchett)

    <img src=http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic147191_1.gif border=0 alt= />
    Vanik is offline
  16. #136 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    Feb 2006
    Posts
    144
    Wobei ich mich auch immer ein wenig Frage, warum der Fokus unbedingt auf der Heldenfigur für Beziehungen liegen muss. Liebe ist eine nicht ganz so leicht darzustellende Sache und sie misslingt imo deswegen auch oft, weil es kaum genug Zeit und Einsichten gibt, die das Maß an Gefühlen gerechtfertigt erscheinen lassen, welches dann vorrausgesetzt wird.
    Weswegen es oft eben dann auch gekünstelt, übereilt wirkt und dadurch doch eine reine Sache des Sex haben wollens zu sein scheint.

    Warum es also nicht auf Gefährten auslagern? Sicherlich für manche würde das ganze damit irrelevant, aber es würde mehr Sinn in sich geben.
    Ich sehe bei befreundeten Paaren auch nicht alle Phasen des verliebtseins und was sie genau zusammenbringt. Wenn ich aber 2 symphatische Freunde hab die zusammenkommen und dann Probleme oder Freuden haben oder Schicksalsschläge, erzeugt es bei mir auch Anteilsnahme und beeinflusst auch mich oder zwingt mich als Person ihnen zu helfen, zwischen zu vermitteln etc. . Man könnte ähnliches sicher auch im Spiel bewirken und würde etwas von dem krampfhaften "wir haben noch 3 Gespräche danach muss sie verliebt und bereit für eine usk 12 Sexszene sein" aus dem Spiel rausnehmen.
    Mal abgesehen davon, dass man auch vermutlich leichter einige Themen wie Homosexualität erforschen könnte, weil der Spieler quasi es von außen erleben kann ohne sich dem selber direkt auszusetzen und vielleicht auch darüber mitbekommt, dass sie genauso lieben, leiden usw. und es nichts abnormes ist.

    Oh und eines noch.. Miranda geht doch noch, faszinierender fand ich Morrigan, die anscheinend vor dem Sex sich extra erst Unterwäsche anzieht, vermutlich damits spannender wird oder so...
    Gallean is offline
  17. #137 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,810
    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Miranda trägt Unterwäsche - das weiß ich noch - also war ihre Kleidung nicht gänzlich geschlossen. Soll kein Plädoyer für die Romanze sein. Nur ein Hinweis darauf, dass das nicht ganz stimmt.
    Sie öffnet lediglich ihren Latexanzug soweit, dass ein Schlitz Einblick auf ihren BH gewährt. Völlig ausziehen, oder zumindest besagten Beinbereich freimachen, tut sie aber nicht.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Eine Sexszene für sich alleine stehend kann eigentlich nicht glaubhaft sein, da sie nur im Kontext des gesamten Spiels funktioniert oder eben nicht funktioniert. Daher kann ich zu der Szene aus Fahrenheit nichts sagen - ich kenne nur die Szene.
    Lukas trifft seine Ex-Freundin Tiffanie wieder, welche eigentlich nur noch ein paar Umzugskartons bei ihm, aus der ehemalig gemeinsamen Wohnung, abholen wollte und beiden haben für ein Nacht wieder miteinander Sex. Zumindest wenn der Spieler im Gespräch mit ihr alles richtig macht.

    Ansonsten lohnt sich das Spiel nicht, da die Handlung im letzten dritten gnadenlos absäuft, als hättte der Autor beschlossen jedes bekannte Klischee eines Thriller-, Science-Fiction-, und Horrorfilm in die letzten 20%-30% des Spieles zu quetschen.

    Zusammengefasst: (wer einmal herzhaft möchte)
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Lukas wird als unfreiwilliges Medium für einen Ritual-Mord benutzt (er ermordet in Trance eines Menschen auf den Herrenkloh), womit die Weltverschwörung von alten Inka-Priestern (welche bereits im Schatten die gesamte Menschengeschichte kontrollieren) hoffen, das Indigo-Child (dagestellt durch ein geistig behindertes, taubstummes Weisenkind) rechtzeitig zu finden, eher die neue Eiszeit über die Menschheit einbricht.

    Als das letze Mal das Indigo-Child nicht rechtzeitig gefunden wurde, brach vor tausenden von Jahren die Eiszeit aus und die Dinosaurier starben aus. Wer in den Besitz des Indigo-Child kommt, und es rechtzeitig zu einen ausserirdischen Artefakt bringt, den wird die Macht Gottes überreicht. Natürlich will die Weltverschwörung von alten Inka-Priestern zu Göttern aufsteigen.

    Aus diesen Grund will eine geheime Vereinigung von Obdachlosen die alten Inka-Priester aufhalten. Gleichzeitig kämpfen sie gegen eine Verschwörung von bösen Computerviren. Denn die KI aller Computer der Welt hat ein Bewusstsein erlangt und ist nun ebenfalls hinter den Indigo-Child her, um somit alles biologische Leben auszulöschen und die Herrschaft der Maschinen über den Planeten zu bringen. Natürlich kann die KI sich innerhalb der realen Welt materialisieren(sieht aus wie ein 8-bit Pixel-Männchen der Computer der 80er).

    Zum Glück ist Lukas als keiner Junge von ausserirdischer Energie bestrahlt worden, da Mum und Dad auf einer geheimen Militärbasis gearbeitet haben, welches besagte Artefakt untersuchte, zu welchen das Indigo-Child gebracht werden muss. Jetzt als erwachsener Mann entdeckt er, dass er Superkräfte hat.
    Welcher Lukas auch dringend benötigt, da nicht nur KI und Maja-Priester hinter ihm her sind, sondern auch die Polizei New Yorkes, welche ihn für einen Serienmörder hält.

    Es gelingt seinen Wiedersacher Lukas zu töten, doch er kehrt als Cyborg mit ausserirdischen Superkräften zurück, bringt das Indigo-Child zu den Artefakt und wird somit zum neuen Messias der Menschheit.




    Das traurige an der ganzen Handlung ist, dass der Autor seine Geschichte 100%absolut ernst meinte, sie seriös ohne Humor präsentiert (von den unfreiwilligen abgesehen) und sie sogar als "Mysterie-Thriller für Erwachsene" bezeichnet.

    Quote Originally Posted by Vanik View Post
    Es hat eigentlich nur damit zu tun, denn du sprachst von einer Entschuldigung für schlecht dargestellte homosexuelle Romanzen in einem Spiel, in dem Alle Romanzen schlecht dargestellt sind. Also ging es in deiner Argumentation rein um den Aspekt der Homosexualität und nicht um die Qualität an sich (welche die Homosexualität mit eingeschlossen hätte).
    Ich bezog mich auf Homosexualität, da diese ja das eigentlich Thema des Threads sind. Aber im Prinzip stimme ich dir zu, dass alle Romanzen, egal ob hetero oder homo, unglaubwürdig präsentiert wurden.
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 19.02.2012 at 00:01.
  18. #138 Reply With Quote
    Sword Master Dragonsbreath's Avatar
    Join Date
    Jan 2006
    Posts
    923
    Quote Originally Posted by Gallean View Post
    Wobei ich mich auch immer ein wenig Frage, warum der Fokus unbedingt auf der Heldenfigur für Beziehungen liegen muss. Liebe ist eine nicht ganz so leicht darzustellende Sache und sie misslingt imo deswegen auch oft, weil es kaum genug Zeit und Einsichten gibt, die das Maß an Gefühlen gerechtfertigt erscheinen lassen, welches dann vorrausgesetzt wird.
    Weswegen es oft eben dann auch gekünstelt, übereilt wirkt und dadurch doch eine reine Sache des Sex haben wollens zu sein scheint.
    Den Eindruck hatte ich zumindest bei DAO eigentlich nicht. Mit Zevi z.B. kann man praktisch sofort ins Bett hüpfen, die Beziehung kommt erst ein ganzes Stück später. Auch sind die Gefährten ja eine ganze Weile länger zusammen als man sie spielt, weil die Reisen zwischen den Orten ja nicht mitbekommt. Alles nur eine Frage der Inszenierung.

    Quote Originally Posted by Gallean View Post
    Warum es also nicht auf Gefährten auslagern? Sicherlich für manche würde das ganze damit irrelevant, aber es würde mehr Sinn in sich geben.
    Ich sehe bei befreundeten Paaren auch nicht alle Phasen des verliebtseins und was sie genau zusammenbringt. Wenn ich aber 2 symphatische Freunde hab die zusammenkommen und dann Probleme oder Freuden haben oder Schicksalsschläge, erzeugt es bei mir auch Anteilsnahme und beeinflusst auch mich oder zwingt mich als Person ihnen zu helfen, zwischen zu vermitteln etc. . Man könnte ähnliches sicher auch im Spiel bewirken und würde etwas von dem krampfhaften "wir haben noch 3 Gespräche danach muss sie verliebt und bereit für eine usk 12 Sexszene sein" aus dem Spiel rausnehmen.
    Mal abgesehen davon, dass man auch vermutlich leichter einige Themen wie Homosexualität erforschen könnte, weil der Spieler quasi es von außen erleben kann ohne sich dem selber direkt auszusetzen und vielleicht auch darüber mitbekommt, dass sie genauso lieben, leiden usw. und es nichts abnormes ist.

    Oh und eines noch.. Miranda geht doch noch, faszinierender fand ich Morrigan, die anscheinend vor dem Sex sich extra erst Unterwäsche anzieht, vermutlich damits spannender wird oder so...
    Nur die Gefährten ist doch langweilig, auch für die Gefährten ist ok und wurde in DA2 ja auch an der Stelle wo man die wie auch immer sie grad hieß verkuppelt in begrenztem Maße umgesetzt.
    [Bild: sysp.gif]
    Und immer daran denken, was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen!
    Dragonsbreath is offline
  19. #139 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    Feb 2006
    Posts
    144
    Genau das ist Teil meines Problems dabei Dragon, durch das Medium entgehen einen prinzipiell viele Teile die das entwickeln einer Liebesbeziehung mit ausmachen, einfach weil Computer es nicht wiedergeben können. Dazu kommt dann noch durch Umfangs und Zeit Restriktionen, dass der Teil den sie darstellen könnten nur stark vereinfacht/begrenzt wiedergegeben wird und ich mir einen Großteil vom Rest also auch noch selber mental dazu dichten muss.
    Das letzte mal wo das für mich halbwegs geklappt hat war in Baldurs Gate 2. In allen danach war es ein "oki ich klapper in den 3 Privatgesprächen die offensichtliche Flirtoptionen ab und danach sind wir anscheinend verliebt" Schema F Verfahren, was zumindest für mich keinerlei Bindung oder reales Nachvollziehen der Beziehung ermöglicht hat.
    Gott wenn ich jedes mal wenn ich mit ner Frau 3-4 mal Flirte danach die Liebe meines Lebens hätte, ich hätte def. keine Zeit mehr um in einem Forum noch zu lesen .

    Edit: Ganz vergessen ja in DA2 war auch rudimentärer Ansatz da.. aus dem dann nichts gemacht wurde, außer einem "wie amüsant ist es, dass die beiden so unbeholfen sind".
    Gallean is offline Last edited by Gallean; 19.02.2012 at 00:08.
  20. #140 Reply With Quote
    Sword Master Dragonsbreath's Avatar
    Join Date
    Jan 2006
    Posts
    923
    Joa, damit kann man ja DA2 als ganzes Beschreiben, ein Spiel aus Ansätzen, bei dem dann irgendwie der Feinschliff fehlt.^^
    Gut, ist halt auch nur ein RPG, kein Beziehungssimulator. Da muss man immer Kompromisse eingehen. Wenn man selbst da nicht mit leben kann, na ja, dann kann man das mit den Beziehungen ja einfach lassen. Allerdings bleibt bei DA dann außer Kämpfen nicht mehr viel Spiel übrig.^^;
    [Bild: sysp.gif]
    Und immer daran denken, was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen!
    Dragonsbreath is offline
Page 7 of 8 « First ... 345678 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •