Page 2 of 7 « First 123456 ... Last »
Results 21 to 40 of 124
  1. #21
    General Gator's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Location
    Myrtana, Khorinis, Minental, Sumpflager, Baal Caddars Hütte
    Posts
    3,235
    Quote Originally Posted by Madhur View Post
    Das ist richtig und wurde hier auch schon ein paarmal gepostet.
    Wo denn? Bisher wurde nur gepostet, dass er ihn zu Boden geshoutet hat und dann erst abgestochen

    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Die Hofzauberin in Einsamkeit erklärt einem genau was passiert ist.

    Ulfric ist am Hof aufgetaucht und hat ohne Vorwarnung den jungen Großkönig zum Duell gefordert. Laut Tradition der Nords, blieb dem Großkönig nichts anderes übrig als die Herausforderung anzunehmen. (da die Herausforderung direkt am königlichen Hof erfolgte)
    Kaum hatte Torygg angenommen, wurde er von Ulfric zu Boden geschrien und wurde mit einem Stich, mitten ins Herz, getötet. Ulfric ist daraufhin einfach davongelaufen.

    Wenn man mit ein paar anderen Leuten redet, kann man zum Schluß kommen, das der einzige Grund für diese Tat von Ulfric war, das Kaiserreich auf die Rebellion aufmerksam zu machen - denn bis dahin, wurde er gekonnt ignoriert (auch von den meisten Nords).
    Hm das muss ich mir mal nochmal anhören. Ulfric hat mir ja besagt er hätte es gar nicht nötig gehabt den Shout einzusetzen afair
    DER SCHLÄFER ERWACHE!!!
    Gator is offline
  2. #22
    Legende Madhur's Avatar
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Bayreuth
    Posts
    7,210
    Quote Originally Posted by Gator View Post
    Wo denn? Bisher wurde nur gepostet, dass er ihn zu Boden geshoutet hat und dann erst abgestochen :dnuhr
    Das ist ja auch das, was wohl passiert ist. Du hattest gefragt, ob er durch die Stimme getötet wurde, und das wurde er nicht.
    Madhur is offline
  3. #23
    General Gator's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Location
    Myrtana, Khorinis, Minental, Sumpflager, Baal Caddars Hütte
    Posts
    3,235
    Quote Originally Posted by Madhur View Post
    Das ist ja auch das, was wohl passiert ist. Du hattest gefragt, ob er durch die Stimme getötet wurde, und das wurde er nicht.
    Ich hab nicht gefragt ob er durch die Stimme getötet wurde, sondern ob sich sonst noch jemand an das Gespräch erinnert, weil das so noch nicht erwähnt wurde.
    Aber egal, lassen wir die Diskussion

    Ulfric war eh mehr als schwach, der High King muss ja 'ne ganz schöne Pfeife gewesen sein
    DER SCHLÄFER ERWACHE!!!
    Gator is offline
  4. #24
    Legende Madhur's Avatar
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Bayreuth
    Posts
    7,210
    Quote Originally Posted by Gator View Post
    Ich hab nicht gefragt ob er durch die Stimme getötet wurde, sondern ob sich sonst noch jemand an das Gespräch erinnert, weil das so noch nicht erwähnt wurde.
    Aber egal, lassen wir die Diskussion

    Ulfric war eh mehr als schwach, der High King muss ja 'ne ganz schöne Pfeife gewesen sein
    Ja, da muss dringend ein gescheites Balancing her, vor allem für die eigentlichen Schlachten... man kann sich als Krieger auf Stufe 10 mit Stahlrüstung auf Meister durch ganze Reihen kaiserlicher Soldaten metzeln, ohne auch nur einen nennenswerten Kratzer abzubekommen.
    Madhur is offline
  5. #25
    General Gator's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Location
    Myrtana, Khorinis, Minental, Sumpflager, Baal Caddars Hütte
    Posts
    3,235
    Jaaaa, ich war zu dem Zeitpunkt mit der Hauptquest schon fertig und Stufe 52 mit daedrischer Rüstung xD Ist zwar irgendwie witzig wenn 10 Soldaten auf dich ein prügeln und du keinen Schaden bekommst, aber richtig Spaß macht's leider nich...
    DER SCHLÄFER ERWACHE!!!
    Gator is offline
  6. #26
    Drachentöter Geralt von Riva's Avatar
    Join Date
    Aug 2008
    Location
    SinCity
    Posts
    4,807
    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Dein Char tut das vielleicht. Meiner setzt Schreie äusserst selten ein und wenn, hauptsächlich gegen Drachen.
    Ich kann nichts dafür das du ein wichtiges Spielelement nicht nutzt. Fakt ist aber der Spieler die Schreie nutzt um zu kämpfen, was deiner Meinung nach aber unehrenhaft wäre.

    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Kaum hatte Torygg angenommen, wurde er von Ulfric zu Boden geschrien und wurde mit einem Stich, mitten ins Herz, getötet.
    Also hat Ulfric das Duell gewonnen in dem er seinen Gegner getötet hat, wo ist das Problem? Ich sehe da immer noch keins. Er hat lediglich sein Können eingesetzt um den König zu töten, das ist völlig legitim, wenn er ein Superdupermegakrasser Schwertmeister gewesen wäre wär Ergeniss genau dasselbe gewesen, das Kaiserreich heult rum weil es einen treuen Lakaien verloren hat.
    Geralt von Riva is offline
  7. #27
    Ritter no23's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    1,506
    Quote Originally Posted by Geralt von Riva View Post
    Also hat Ulfric das Duell gewonnen in dem er seinen Gegner getötet hat, wo ist das Problem? Ich sehe da immer noch keins. Er hat lediglich sein Können eingesetzt um den König zu töten, das ist völlig legitim, wenn er ein Superdupermegakrasser Schwertmeister gewesen wäre wär Ergeniss genau dasselbe gewesen, das Kaiserreich heult rum weil es einen treuen Lakaien verloren hat.
    Das Todesurteil wurde von Elisif ausgesprochen (als trauernde, schockierte Witwe verständlich), wenn du dich ein klein weniger mehr mit den Dialogen auseinander setzen würdest, würdest du feststellen, das dem Kaiserreich, Ulfric und seine Rebellion herzlich egal ist.
    Weiters würdest du feststellen, das Torygg ein gläubiger Talos-Anhänger war, der Talos immer noch verehrt hat. (Man bekommt von Elisif sogar eine Quest, bei der man Toryggs Horn an einem Talos Schrein platzieren soll).

    Spätestens dann, sollte man feststellen, das Ulfrics "Kampf gegen das Talos Verbot" nur ein Vorwand ist, seinen Hintern auf den Thron zu bekommen.
    no23 is offline Last edited by no23; 15.12.2011 at 18:34.
  8. #28
    Demigod Manwe's Avatar
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Neuseeland
    Posts
    9,835
    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Das Todesurteil wurde von Elisif ausgesprochen (als trauernde, schockierte Witwe verständlich), wenn du dich ein klein weniger mehr mit den Dialogen auseinander setzen würdest, würdest du feststellen, das dem Kaiserreich, Ulfric und seine Rebellion herzlich egal ist.
    Weiters würdest du feststellen, das Torygg ein gläubiger Talos-Anhänger war, der Talos immer noch verehrt hat. (Man bekommt von Elisif sogar eine Quest, bei der man Toryggs Horn an einem Talos Schrein platzieren soll).

    Spätestens dann, sollte man feststellen, das Ulfrics "Kampf gegen das Talos Verbot" nur ein Vorwand ist, seinen Hintern auf den Thron zu bekommen.
    Ulfric hat Torygg getötet um ein Zeichen zu setzen, wie du ja schon sagst. Er ist ein typisch stolzer, hochmütiger Nord, dem egal ist, was es für Nachteile haben könnte, wenn man mit dem Kaiserreich die eigentlichen Verbündeten schädigt. Und da fehlt mir etwas im Spiel. Was ist so schwer daran, Frieden auszuhandeln, um gegen das Thalmor-Problem gemeinsam vorzugehen?

    Darüber wird von Seiten beider Parteien nicht eine Sekunde lang nachgedacht, Ulfric will das Kaierreich gewaltsam vertreiben und fürchtet sich nicht vor den Thalmor oder tut in seinem Nordstolz zumindest so, während Tullius den Aufstand der Rebellen ebenso gewaltsam niederschlagen will und denkt nicht an ein geheimes Treffen oder so, wobei man dazu in der HQ die Möglichkeit hat, als man die Thalmor-Agentin rausschicken kann. Das empfinde ich als klaren Fail von Beth. Ich sehe keinen Punkt im Spiel, an dem der Spieler eine Rechtfertigung dafür bekommt, warum es nicht friedlich geht. Die Menschenrassen können sich einen Bürgerkrieg einfach nicht leisten.

    Manwe is offline Last edited by Manwe; 15.12.2011 at 18:57.
  9. #29
    Drachentöter Geralt von Riva's Avatar
    Join Date
    Aug 2008
    Location
    SinCity
    Posts
    4,807
    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Das Todesurteil wurde von Elisif ausgesprochen (als trauernde, schockierte Witwe verständlich), wenn du dich ein klein weniger mehr mit den Dialogen auseinander setzen würdest, würdest du feststellen, das dem Kaiserreich, Ulfric und seine Rebellion herzlich egal ist.
    Weiters würdest du feststellen, das Torygg ein gläubiger Talos-Anhänger war, der Talos immer noch verehrt hat. (Man bekommt von Elisif sogar eine Quest, bei der man Toryggs Horn an einem Talos Schrein platzieren soll).

    Spätestens dann, sollte man feststellen, das Ulfrics "Kampf gegen das Talos Verbot" nur ein Vorwand ist, seinen Hintern auf den Thron zu bekommen.
    Ist mir alles bestens bekannt, keine Sorge. Durch mein Ausgezeichnetes Gedächtnis kann ich mich an jeden Dialog im Spiel erinnern, ABER: Was hat das alles damit zu tun das Ulfric angeblich so unehrenhaft gekämpft hat?
    Geralt von Riva is offline
  10. #30
    Ritter no23's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    1,506
    Quote Originally Posted by Manwe View Post
    Ulfric hat Torygg getötet um ein Zeichen zu setzen, wie du ja schon sagst. Er ist ein typisch stolzer, hochmütiger Nord, dem egal ist, was es für Nachteile haben könnte, wenn man mit dem Kaiserreich die eigentlichen Verbündeten schädigt. Und da fehlt mir etwas im Spiel. Was ist so schwer daran, Frieden auszuhandeln, um gegen das Thalmor-Problem gemeinsam vorzugehen?

    Darüber wird von Seiten beider Parteien nicht eine Sekunde lang nachgedacht, Ulfric will das Kaierreich gewaltsam vertreiben und fürchtet sich nicht vor den Thalmor oder tut in seinem Nordstolz zumindest so, während Tullius den Aufstand der Rebellen ebenso gewaltsam niederschlagen will und denkt nicht an ein geheimes Treffen oder so, wobei man dazu in der HQ die Möglichkeit hat, als man die Thalmor-Agentin rausschicken kann. Das empfinde ich als klaren Fail von Beth. Ich sehe keinen Punkt im Spiel, an dem der Spieler eine Rechtfertigung dafür bekommt, warum es nicht friedlich geht. Die Menschenrassen können sich einen Bürgerkrieg einfach nicht leisten.
    Jep, das stört mich auch. Überall diese "Entweder seit ihr für uns, oder gegen uns" Mentalität.

    Beim Bürgerkrieg wäre es durchaus interessant gewesen, während der Hauptquest tatsächlich einen Friedensvertrag aushandeln zu können. Zum Bsp. Skyrim verbleibt im Kaiserreich, man gewährt ihnen aber weitestgehende Autonomie und kämpft dann gemeinsam gegen den Altmeri-Bund.

    Auch die Klingen; zuerst bin ich der seit Jahrhunderten, sehnsüchtigst erwartete Drachenblut Held und dann bin ich urplötzlich nicht mehr willkommen, weil ich einen bestimmten Drachen am Leben gelassen habe. Es wäre schön gewesen, Delphine überzeugen zu können, das man hier eine Ausnahme machen kann. Schließlich haben die Klingen andere Probleme am Hals, als ein schwachsinniger, Eid...

    Hier hätte ich mir wirklich mehr erwartet.
    no23 is offline
  11. #31
    Drachentöter Geralt von Riva's Avatar
    Join Date
    Aug 2008
    Location
    SinCity
    Posts
    4,807
    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Schließlich haben die Klingen andere Probleme am Hals, als ein schwachsinniger, Eid...
    Eben dieser "schwachsinnige" Eid ist das wodurch sich die Klingen definieren.
    Geralt von Riva is offline
  12. #32
    Ritter no23's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    1,506
    Quote Originally Posted by Geralt von Riva View Post
    Eben dieser "schwachsinnige" Eid ist das wodurch sich die Klingen definieren.
    Und diesen einen Drachen hast du es überhaupt zu verdanken, das die Menschen der Drachensprache und der Schreie mächtig sind.
    Was wiegt mehr. Ein "schwachsinniger" Eid, der einen blinden Eifer abverlangt, oder die Möglichkeit, das diese Drache die restlichen Drachen auf den Weg der Stimme (zumindest die meisten) bringen kann und somit eine friedliche Koexistenz zw. Drachen, Menschen und Mer möglich wird.

    Diese Dialogoption, das man das Delphine erklären kann, gibts nicht mal. Bethesda hätte die einbauen können. So ist es nur schwachsinnig. Denn bei mir existiert (nach beendigung der HQ) dieser fragliche Questeintrag nicht mehr. Trotzdem verlangen die beiden den Tod von P., und man kann sie nicht vom Gegenteil überzeugen.
    Denn genauso wie sie ihren Eid verpflichtet sind, sind sie auch dem Drachenblut verpflichtet (und streng genommen auch dem Kaiserreich). Eigentlich ist das Drachenblut der Boss der Klingen.

    Aber es ist ziemlich wahrscheinlich das Delphine und Esbern nicht die einzigen noch lebenden Klingen sind (in einen Gasthaus (name vergessen) ist auch ein Gast darin, der ein Klingenkatana trägt, man kann aber keinen Dialog mit dem Herrn führen) - eventuell baut da Bethesda noch was mit einen DLC ein.
    no23 is offline
  13. #33
    banned
    Join Date
    Nov 2007
    Location
    In einer Vampirgruft Solstheims...
    Posts
    1,713
    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Er war mal ein Lehrling der Graubärte und wurde im "Weg der Stimme" unterrichtet, bevor er sich der kaiserlichen Armee anschloss um im Großen Krieg kämpfen zu können.

    Da er aber die Macht der Stimme für einen Mord einsetzte (anscheinend war Ulfric für einen fairen 2-Kampf zu feige), kannst du dir ja denken, wie es mit seiner "Ehre" bestellt ist.

    Verglichen mit so vielen, anderen in Himmelsrand, ist Ulfric garantiert und sicherlich KEIN Feigling.

    Zur Zeit, in der er den Marionetten-Großkönig herausgefordert hatte, besaß er nunmal 'Thu'um', die Macht der Stimme.


    - Schurken lernen Schleichen, Schlösserknacken, Einhandwaffen und Taschendiebstahl,

    - Krieger lernen Schwere Rüstung, Schild/Blocken, Ein- und Zweihänder,

    - Magier lernen Zerstörung, Beschwörung, Wiederherstellung, Veränderung, Illusion,


    - und Andere lernen manchmal selten auch eben mal Thu'um.




    Für einen " fairen Kampf " war Ulfric also zu feige?

    Alles, was man zur Maximal-Ausbauung seiner kämpferischen Fähigkeiten lernen kann, IST was man gelernt hat. Es " GIBT " kein Fair oder Unfair.



    Und seine eigene Ehre beschnitten hätte Ulfric wohl eher dann, wenn er seine erlangten Fähigkeiten und Kräfte zurückgehalten hätte, nur um dem Marionetten-Großkönig Extra-Chancen zu geben, ihn zu töten/zu "besiegen".


    Man sollte es ruhig einsehen: Ulfric war ihm klar überlegen - UND hat ihn in einem unter den Nord anerkannten Duell herausgefordert und besiegt/getötet.


    Das alleine schon nicht anerkennen zu wollen, ist klar eine Missachtung der Autorität der Nord in ihrem' eigenen Land - ein Schlag und eine Ohrfeige in's Gesicht aller Nord als freie Menschen des Kaiserreiches und damit ein Affront gegen die Einwohner von Himmelsrand.

    So eine " Ihr seit gefälligst nur Sklaven/Diener und habt zu gehorchen "-Botschaft eines jeden Kaiserlichen, der meint, das traditionell anerkannte Duell nicht anerkennen zu brauchen.



    Was man übrigens auch dann schon nicht tut, wenn man es auf einmal nicht anerkennen will, nur weil einer der beiden Duellanten über recht überlegene Kräfte besitzt.
    Das kann nunmal passieren. Niemand auf der Welt ist genauso stark oder schwach wie der andere.


    Das weis klein-Tulius, der oberste Befehlshaber der kaiserlichen Armee in Himmelsrand, selber nur zu gut - nicht wahr?

    So mit " einfach Ulfric und eine Gruppe Sturmmäntel in Helgen ohne Prozess umbringen/"ermorden" wollen " - nur weil er die Gelegenheit dazu hat.


    Wo ist denn da bitte sehr die Fairness, hmm? :3





    mfg
    Rinnegan is offline
  14. #34
    Ehrengarde Hazzel's Avatar
    Join Date
    Mar 2009
    Posts
    2,402
    Krieg ist niemals fair oder ehrenhaft. Da geht es nunmal schmutzig zu. Jetzt kann man zwar sagen, ein Duell ist ja kein Krieg.

    Aber dieses Duell hatte das Ziel einen Krieg auszulösen.
    Hazzel is offline
  15. #35
    Ritter no23's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    1,506
    Quote Originally Posted by Rinnegan View Post
    Verglichen mit so vielen, anderen in Himmelsrand, ist Ulfric garantiert und sicherlich KEIN Feigling.
    Ein mutiger, sich der Ehre verpflichtender Nord, hätte bis zum Tod gekämpf.

    nach dem Mord an den Großkönig, hat er das Chaos genützt und hat sich still und leise "wie ein Held" aus dem Staub gemacht.
    Als er von den Kaiserlichen gefangen genommen wurde, hat er sich kampflos ergeben, der Held. (erfährst du von Hadvar).
    Auch von den Thalmor wurde er im großen Krieg gefangen genommen und ließ sich manipulieren, der Held.

    Quote Originally Posted by Rinnegan View Post
    Das alleine schon nicht anerkennen zu wollen, ist klar eine Missachtung der Autorität der Nord in ihrem' eigenen Land - ein Schlag und eine Ohrfeige in's Gesicht aller Nord als freie Menschen des Kaiserreiches und damit ein Affront gegen die Einwohner von Himmelsrand.
    Das "eigene Land" der Nords heiß Altmora. Skyrim haben sie erobert und die rechtmäßigen Bewohner, entweder fast vollständig abgeschlachtet (die Schneeelfen, aus denen nach der versklavung durch die Dwemer, die Falmer wurden) oder komplett unterdrückt (die Bretonische Minderheit in Reach).

    Am Besten wir lassen die Diskussion hier, nimmt wahrscheinlich sonst kein Ende.
    no23 is offline
  16. #36
    Demigod Manwe's Avatar
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Neuseeland
    Posts
    9,835
    Quote Originally Posted by no23 View Post

    Aber es ist ziemlich wahrscheinlich das Delphine und Esbern nicht die einzigen noch lebenden Klingen sind (in einen Gasthaus (name vergessen) ist auch ein Gast darin, der ein Klingenkatana trägt, man kann aber keinen Dialog mit dem Herrn führen) - eventuell baut da Bethesda noch was mit einen DLC ein.
    Nein, es gibt keine anderen Klingen mehr, nur die beiden.

    Manwe is offline
  17. #37
    Drachentöter Chaos's Avatar
    Join Date
    Dec 2010
    Posts
    4,906
    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Ein mutiger, sich der Ehre verpflichtender Nord, hätte bis zum Tod gekämpf.

    nach dem Mord an den Großkönig, hat er das Chaos genützt und hat sich still und leise "wie ein Held" aus dem Staub gemacht.
    Als er von den Kaiserlichen gefangen genommen wurde, hat er sich kampflos ergeben, der Held. (erfährst du von Hadvar).
    Auch von den Thalmor wurde er im großen Krieg gefangen genommen und ließ sich manipulieren, der Held.
    Warum sollte er das tun? Er hat Thorryg zu einem Duell herausgefordert, einem Kampf zwischen zwei Männern. Er hat gewonnen. Damit hat es sich erledigt. Feige sind eher die Kaiserlichen, die ihn daraufhin töten wollen, weil sie seinen Sieg nicht akzeptieren wollen. Ulfric hat in einem fairen Duell gewonnen, warum darf er dann nicht gehen? Warum muss er sich töten lassen?


    Quote Originally Posted by no23 View Post
    Das "eigene Land" der Nords heiß Altmora. Skyrim haben sie erobert und die rechtmäßigen Bewohner, entweder fast vollständig abgeschlachtet (die Schneeelfen, aus denen nach der versklavung durch die Dwemer, die Falmer wurden) oder komplett unterdrückt (die Bretonische Minderheit in Reach).

    Am Besten wir lassen die Diskussion hier, nimmt wahrscheinlich sonst kein Ende.
    Da sind die Kaiserlichen, die ganz Tamriel mit einem tatsächlichen unfairen Mittel, dem Numidium, erobert haben. Die ganzen Völker waren auch nicht grade begeistert als das Kaiserreich mit ihrem Riesenqolem ankamen.
    Chaos is offline
  18. #38
    Ritter no23's Avatar
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    1,506
    Quote Originally Posted by Chaos View Post
    Warum sollte er das tun? Er hat Thorryg zu einem Duell herausgefordert, einem Kampf zwischen zwei Männern. Er hat gewonnen. Damit hat es sich erledigt.
    Es kommt zum Einem darauf an, _wie_ man ein Duell gewinnt (Er ließt Thorry ja nichtmal sein Schwert ziehen) und zum Anderen, was man damit bezweckt. Ulfric wollte einen Krieg auslösen.

    Quote Originally Posted by Chaos View Post
    Feige sind eher die Kaiserlichen, die ihn daraufhin töten wollen, weil sie seinen Sieg nicht akzeptieren wollen. Ulfric hat in einem fairen Duell gewonnen, warum darf er dann nicht gehen? Warum muss er sich töten lassen?
    Fair? Thorryg hat kaum eine Kampfausbildung und Ulfric benutzte das Th'um. Obs jetzt erlaubt war oder nicht, sei mal dahin gestellt. Aber fair, ist was anderes.
    Zumal wie gesagt, dieses Duell nur den Zweck hatte, einen Krieg anzuzetteln. Wie gesagt, wenn man zu einen späteren Zeitpunkt in der HQ mal mit Tullius redet, erfährt man, das Skyrim, bzw. Ulfrics Rebellion im Kaiserraich als völlig unwichtiger Nebenschauplatz gilt.

    Tullius jagt Ulfric nicht wegen dem Mord an Thorryg, sondern weil Uflric einen Eid auf den Kaiser und dem Kaiserreich geleistet hat, als der damals in die Armee eintrat. Seine Rebellion ist also Hochverrat. Das ist ein Unterschied.


    Quote Originally Posted by Chaos View Post

    Da sind die Kaiserlichen, die ganz Tamriel mit einem tatsächlichen unfairen Mittel, dem Numidium, erobert haben. Die ganzen Völker waren auch nicht grade begeistert als das Kaiserreich mit ihrem Riesenqolem ankamen.
    Meinst du die Kaiserlichen, die von einem gewissen NORD namens Tiber Septim aka TALOS angeführt wurden?
    Wäre übrigens das Tribunal nicht so blöd gewesen und hätte dem machthungrigen Talos dem Dwemer-Golem nicht als Geschenk gemacht...
    (auch darüber könnte man wieder Seitenlang diskutieren)
    no23 is offline
  19. #39
    Drachentöter Tob94's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,760
    Quote Originally Posted by Chaos View Post
    Da sind die Kaiserlichen, die ganz Tamriel mit einem tatsächlichen unfairen Mittel, dem Numidium, erobert haben. Die ganzen Völker waren auch nicht grade begeistert als das Kaiserreich mit ihrem Riesenqolem ankamen.
    Nicht ganz, als die Kaiserlichen sich in Morrowind eingliederten, kamen sie auf das Numidium, was sich nunmal in Morrowind befand, zumindest die Teile davon, es wurde zusammengebaut in Elsweyr und als es fertig war, eroberten sie damit Summerset. Will jetzt nicht sagen, dass ich es richtig finde, ich finde die Kaiserlichen eben deswegen, weil sie sich für die Herren Tamriels halten so abscheulich, aber man sollte nicht sagen, dass sie ganz Tamriel mit dem Numidium eroberten. Vorher gingen sie aber auch nicht gerade gerecht vor, kamen mit Legionen an und hielten den Herrschern die Klinge unter die Kehle und nannten die Unterwerfung dann Einigung. Deshalb verstehe ich ehrlich gesagt nicht, weshalb die Nord Talos so verehren, denn er hatte im Prinzip auch nichts anderes getan als die Thalmor - er hatte ganz Tamriel erobert und die Unterwerfung Einigung genannt und die Thalmor haben eben dies vor.
    Darum habe ich bei den Sturmmänteln als auch bei den Kaiserlichen in Skyrim ein mulmiges Gefühl und frage mich, ob Ulfric dann nicht in Talos' Fußstapfen tritt und ganz Tamriel wieder erobert und es statt Unterwerfung oder Einigung dann "Befreiung" nennt.
    Tob94 is offline
  20. #40
    Abenteurer ChriZ47's Avatar
    Join Date
    Mar 2009
    Location
    Österreich
    Posts
    68
    Ach ja, die Heldenverehrung hier nimmt ja schon fast überhand. Gut das die ursprüngliche Frage schon beantwortet wurde.

    Mir persönlich wäre ein Himmelsrand unter einem vielleicht unehrenhaften Ulfric immer noch lieber als unter der Knute eines Kaiserreiches die selbst unter der Knute der Talmor stehen, schon einen Krieg verloren haben - während die Talmor schon vom nächsten schwafeln.

    Andererseits - Ha... ich sehe mich prinzipiell als einen Agenten des Wahnsinns. Sheogorat könnte mit denen allen den Boden aufwischen...

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ach, ich hätte die Totenbeschwörer nicht davon abhalten sollen Potema wieder zu beleben, wir könnten gemeinsam über ein Kaiserreich herrschen... und intrigieren... und herrschen... und töten...

    Wölfchen würde mit ihnen allen den Boden aufwischen! Und die Wölfskönigin sie danach als Skeleltte wiederbeleben... unsere untoten Armeen würden ganz Tamriel kräftig in den Arsch treten...
    Ava by njoo: njoo.deviantart.com
    ChriZ47 is offline
Page 2 of 7 « First 123456 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •