View Poll Results: Organspende Ja oder Nein?

  • Mit Organspende können Leben gerettet werden, daher klar JA

    35 58.33%
  • Ich bin noch unentschlossen, bin aber eher für Organspende

    10 16.67%
  • Ich bin noch unentschlossen, bin aber eher gegen Organspende

    5 8.33%
  • Ich bin gegen Organspende, daher klar NEIN

    10 16.67%
 
Voters
60. You may not vote on this poll
Page 5 of 9 « First 123456789 Last »
Results 81 to 100 of 168
  1. #81 Reply With Quote
    I don't think so...  Dauganor's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Posts
    20,914
    Quote Originally Posted by Reding View Post
    Mit Organspende können Leben gerettet werden, daher klar JA.
    Bin bereits in der DKMS, also sollte ich wohl auch dafür sein, für Organspende.

    Ich persönlich habe unheimliche Angst vor dem Tod. Egal ob natürlich oder durch eine Krankheit oder einen Unfall. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, mit einem mal weg zu sein. Dabei denke ich gar nicht daran, wie es meinen Mitmenschen geht. Sondern einfach nur, dass ich nicht weg sein will. Das ich da bleiben möchte. Würd eich jetzt ein Organ brauchen, um dieses Ziel zu erreichen, dann würde ich mich glücklich schätzen, wenn ein organspender mir hilft. Daher sollte ich das auch tun.

    Es ist vielleicht nicht der beste Grund, den ich dafür habe. Aber er überzeugt mich.
    Den Tod sollte natürlich niemand mit offenen Armen empfangen wollen, doch Angst ist imo auch falsch.
    Ich persönlich habe keine Angst vor ihm, wenn er mich ereilt, soll es eben so sein. Aus irgendeinem Grund glaube ich da an das Schicksal.
    Ebenso wie auch du interessieren mich fremde Mitmenschen nicht und wenn ich ein Organ spende, würde ich ja auch nie Dank empfangen oder ähnliches.
    Aber irgendwie hab ich im Geiste so einen Gedanken, dass ich meine Organe nach meinem Tod sowieso nicht mehr brauche und dann ein Mensch sicher sehr froh darüber sein würde.

    Das Thema Religion, was vorher angeschnitten wurde, ist meiner Meinung nach höchst interessant, aber wie Butzi schon sagte, gehört es nicht hier hin. Vorallem weil die meisten die Meinung des anderen gern mal als "Humbug" abtun und sich dann wieder jemand gekränkt fühlt.
    Aber zu seiner Religion wirklich zu stehen, ist ein guter Charakterzug, auch wenn ich es manchmal nicht nachvollziehen kann.
    Dauganor is offline

  2. #82 Reply With Quote
    General Acrylium's Avatar
    Join Date
    Apr 2002
    Location
    Wiesbaden
    Posts
    3,108
    Ich wurde auf eine beängstigende Möglichkeit aufmerksam gemacht, weswegen ich wohl der Organspende ausdrücklich widersprechen werde.

    Menschen mit den nötigen finanziellen Mitteln könnten nach Blutgruppe und anderen Merkmalen in den Datenbanken suchen (und diese sind nie 100% sicher) und dann feststellen, dass ich als Spender ganz toll geeinet wäre. Dann wird ein Unfall inszeniert bei dem ich mein Leben verliere und schon haben diese Leute meine Organe. Wenn ich jedoch widerspreche falle ich als Zielperson für solche Aktionen von vornherein aus.

    Eigentlich schade, da ich grundsätzlich ja eher helfen würde wollen.
    Acrylium is offline

  3. #83 Reply With Quote
    Drachentöter Reding's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Posts
    4,200
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Ich wurde auf eine beängstigende Möglichkeit aufmerksam gemacht, weswegen ich wohl der Organspende ausdrücklich widersprechen werde.

    Menschen mit den nötigen finanziellen Mitteln könnten nach Blutgruppe und anderen Merkmalen in den Datenbanken suchen (und diese sind nie 100% sicher) und dann feststellen, dass ich als Spender ganz toll geeinet wäre. Dann wird ein Unfall inszeniert bei dem ich mein Leben verliere und schon haben diese Leute meine Organe. Wenn ich jedoch widerspreche falle ich als Zielperson für solche Aktionen von vornherein aus.

    Eigentlich schade, da ich grundsätzlich ja eher helfen würde wollen.
    Paranoid?
    Wie groß ist die wahrscheinlichkeit, dass einer der reichen und schönen mit dir übereinstimmt und dann auch noch ein leiden hat. Bzw. sich gerade dich als "unfallopfer" aussucht? Warum nicht gleich wie bei dem Film: "Die Insel"?

    Srsly, mit dieser Aussage stößt du bei nicht auf Verständnis.
    Und solltest du das nicht ernst meinen und ich bin dir in die falle getappt, dann ist das schwach. Es ist immerhin ein ernstes Thema hier
    Reding is offline

  4. #84 Reply With Quote
    Mal vas Idenna
    Gast
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Ich wurde auf eine beängstigende Möglichkeit aufmerksam gemacht, weswegen ich wohl der Organspende ausdrücklich widersprechen werde.

    Menschen mit den nötigen finanziellen Mitteln könnten nach Blutgruppe und anderen Merkmalen in den Datenbanken suchen (und diese sind nie 100% sicher) und dann feststellen, dass ich als Spender ganz toll geeinet wäre. Dann wird ein Unfall inszeniert bei dem ich mein Leben verliere und schon haben diese Leute meine Organe. Wenn ich jedoch widerspreche falle ich als Zielperson für solche Aktionen von vornherein aus.

    Eigentlich schade, da ich grundsätzlich ja eher helfen würde wollen.
    Ganz ehrlich? Das glaube ich dir nicht. Alleine der Aufwand, einen Unfall zu inszenieren, bei dem du dann auch noch stirbst ist schon mit extrem viel Aufwand verbunden. Da wäre es leichter, sich einfach auf dem Schwarzmarkt ein entsprechendes Organ zu suchen. Außerdem glaube ich nicht, dass man einfach so Einsicht in die Datenbanken bekommt. Zumal ich nicht wüsste, dass solche existieren Ich hab mich zumindest nirgendwo eingtragen und hab trotzdem meinen Organspenderausweis mit dem Hinweis, dass ich spenden möchte.

    Und sollte das tatsächlich ein Scherz sein, ist das zutiefst geschmacklos

  5. #85 Reply With Quote
    Drachentöter Paragon's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,073
    Da ich auch jedes Jahr (aber nur einmal) blut spende finde ich die organspende auch gut. Freue mich das dann auch mit ja anzukreuzen, denn sind wir ehrlich:

    Wir wären alle bessere menschen wenn wir nur nicht beim handeln immer zu bequem wären ^^

    Und wer weiß, am Ende brauche ich auch mal ne Niere? Da würden sich einige Ansichten hier auch sehr schnell ändern.

    Klares Pro, sobald ich übern Jordan bin macht Resteverwertung Leute
    Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am längsten auskommt.

    Samuel Butler d.J.
    Paragon is offline

  6. #86 Reply With Quote
    General Acrylium's Avatar
    Join Date
    Apr 2002
    Location
    Wiesbaden
    Posts
    3,108
    Nein, ich meine das ernst. Ärzte haben in ihren Datenbanken sehr geanu bestimmte Spezifika meines Körpers wie z.B. meine Blutgruppe gespeichert. Und in jede Datenbank kann man einbrechen.

    Ja, es wäre sicher sehr aufwendig, aber jemand der sterbenskrank ist und über sehr große Finanzmittel verfügt wird keinen Aufwand scheuen am Leben zu bleiben.
    Acrylium is offline

  7. #87 Reply With Quote
    Drachentöter Paragon's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    4,073
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Nein, ich meine das ernst. Ärzte haben in ihren Datenbanken sehr geanu bestimmte Spezifika meines Körpers wie z.B. meine Blutgruppe gespeichert. Und in jede Datenbank kann man einbrechen.

    Ja, es wäre sicher sehr aufwendig, aber jemand der sterbenskrank ist und über sehr große Finanzmittel verfügt wird keinen Aufwand scheuen am Leben zu bleiben.
    Naja, ich für meinen Teil würde dir ab heute jeden John Grisham Roman verbeiten

    Aber bedenke einfach wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist von einem sterbenden Milliardär gejagt zu werden... oder vielleicht selbst mal ein Organ zu benötigen. Ist für mich der bessere Handel
    Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am längsten auskommt.

    Samuel Butler d.J.
    Paragon is offline

  8. #88 Reply With Quote
    I don't think so...  Dauganor's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Posts
    20,914
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Ich wurde auf eine beängstigende Möglichkeit aufmerksam gemacht, weswegen ich wohl der Organspende ausdrücklich widersprechen werde.

    Menschen mit den nötigen finanziellen Mitteln könnten nach Blutgruppe und anderen Merkmalen in den Datenbanken suchen (und diese sind nie 100% sicher) und dann feststellen, dass ich als Spender ganz toll geeinet wäre. Dann wird ein Unfall inszeniert bei dem ich mein Leben verliere und schon haben diese Leute meine Organe. Wenn ich jedoch widerspreche falle ich als Zielperson für solche Aktionen von vornherein aus.

    Eigentlich schade, da ich grundsätzlich ja eher helfen würde wollen.
    Das glaubst du wirklich?
    Die Welt ist ja schon sehr gefährlich, korrupt und eigentlich kann man niemandem vertrauen, aber eine derartige Paranoia ist unangebracht.
    Erstens bezweifle ich, dass man zufällig dich in der Datenbank finden würde und zweitens würden die dafür niemanden umbringen. Zumindest kein Mensch mit etwas Mitgefühl, Ehre und Anstand.

    Wäre für mich kein Grund...warum haben die Menschen eigentlich solche Angst vor dem Tod? Ich hab da absolut keine vor.
    Dauganor is offline

  9. #89 Reply With Quote
    Ritter Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,176
    Nicht alle Menschen erreichen den Grad der Korruptheit von EA.^^
    EA: The Origin of Espionage
    Sir Auron is offline

  10. #90 Reply With Quote
    Drachentöter Reding's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Posts
    4,200
    Quote Originally Posted by Dauganor View Post
    warum haben die Menschen eigentlich solche Angst vor dem Tod? Ich hab da absolut keine vor.
    Ich kann nur für mich sprechen. Ich kann mich nicht damit abfinden, irgendwann weg zu sein. Alle Erinnerungen alles weg. Keine gedanken mehr haben zu können. Nur dunkelheit. Ich weiß nicht... das kann ich mir nicht vorstellen und will ich nicht. Ich will am liebsten ewig leben. Oder sehr, sehr lange. Das macht mir einfach Angst. Deshalb habe ich Angst vor dem Tod.
    Reding is offline

  11. #91 Reply With Quote
    Mal vas Idenna
    Gast
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Nein, ich meine das ernst. Ärzte haben in ihren Datenbanken sehr geanu bestimmte Spezifika meines Körpers wie z.B. meine Blutgruppe gespeichert. Und in jede Datenbank kann man einbrechen.

    Ja, es wäre sicher sehr aufwendig, aber jemand der sterbenskrank ist und über sehr große Finanzmittel verfügt wird keinen Aufwand scheuen am Leben zu bleiben.
    Das ist ja wohl ein ziemlich schwaches Argument gegen Organspende. Was würde es denn ändern, wenn du deswegen nicht spendest? Wenn die unbedingt deine Organe haben wollen, bringen die dich um die Ecke und weiden dich aus, ehe man deine Leiche in irgend einem Fluss findet...

    Aber mal ganz ehrlich? Wo wird denn bitte gespeichert, ob man Organe spenden will oder nicht? Ich wüsste nicht, dass man sich da irgendwo eintragen muss. Zumindest hab ich das (wie schon oben erwähnt) nicht gemacht und hab trotzdem meinen Spenderausweis

    Und die ganz reichen holen sich ihre Organe eher aus einem Entwicklungsland als hier so ein riskantes und teures Spiel zu betreiben

    Und im Übrigen glaube ich von dieser Geschichte, die du da erzählst, kein einziges Wort

    Quote Originally Posted by Reding View Post
    Ich kann nur für mich sprechen. Ich kann mich nicht damit abfinden, irgendwann weg zu sein. Alle Erinnerungen alles weg. Keine gedanken mehr haben zu können. Nur dunkelheit. Ich weiß nicht... das kann ich mir nicht vorstellen und will ich nicht. Ich will am liebsten ewig leben. Oder sehr, sehr lange. Das macht mir einfach Angst. Deshalb habe ich Angst vor dem Tod.
    Also ich möchte nicht ewig leben. Und vor dem Tod an sich habe ich persönlich auch keine Angst. Das einzige, wovor ich doch Angst hab ist, dass ich schmerzhaft oder qualvoll sterben muss. Aber der Tod ist einfach so wie es vor der Geburt war: Man ist einfach nicht mehr (zumindest ist das meine Vorstellung)

  12. #92 Reply With Quote
    Drachentöter Reding's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Posts
    4,200
    Quote Originally Posted by Mal vas Idenna View Post
    Aber der Tod ist einfach so wie es vor der Geburt war: Man ist einfach nicht mehr (zumindest ist das meine Vorstellung)
    Ist so aber ja nicht ganz richtig.
    Bevor man geboren wurde, hatte man keine Erinnerungen. Ich meine, alles was du in deinem leben jemals gemacht hast. Alles was du gesehen hast. Erinnerungen die du hast, schöne und traurige. das alles ist mit einem mal weg. Du wirst nie wieder einen Sonnenuntergang sehen können. Nie wieder den warmen Sommerwind im gesicht spüren. Einfach alles was du gelernt und erlebt hast. Ist dann mit dir weg. Einfach so. *mit fingern schnips*

    Ich weiß nicht. Der Gedanke daran macht mich shcon traurig.
    Reding is offline

  13. #93 Reply With Quote
    Mal vas Idenna
    Gast
    Quote Originally Posted by Reding View Post
    Ist so aber ja nicht ganz richtig.
    Bevor man geboren wurde, hatte man keine Erinnerungen. Ich meine, alles was du in deinem leben jemals gemacht hast. Alles was du gesehen hast. Erinnerungen die du hast, schöne und traurige. das alles ist mit einem mal weg. Du wirst nie wieder einen Sonnenuntergang sehen können. Nie wieder den warmen Sommerwind im gesicht spüren. Einfach alles was du gelernt und erlebt hast. Ist dann mit dir weg. Einfach so. *mit fingern schnips*

    Ich weiß nicht. Der Gedanke daran macht mich shcon traurig.
    Sicherlich ist das schon traurig. Und genau deswegen sollte man versuchen aus seinem Leben das Beste zu machen damit man, wenn es denn soweit ist, sich sagen kann, dass man nicht umsonst gelebt hat.

    Mich beruhigt jedoch diese Vorstellung. Man hat seinen Frieden. Denn schließlich gibt es im Leben nicht bloß schöne Momente. Und auch ein ewiges Leben im Paradies wäre irgendwie... weiß nicht. Wenn man nur gutes hat, weiß man dieses ja irgendwann nicht mehr zu schätzen.

    Aber das ist sicherlich eine Sache, die hier off Topic ist und auch jeder für sich ausmachen muss

  14. #94 Reply With Quote
    Drachentöter Reding's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Posts
    4,200
    Ja stimmt. Ich will hier auch niemandem irgendetwas sagen. ich wollte lediglich erläutern warum ich Angst vor dem Tod habe und deshalb Organspenden unterstütze. Dennoch danke, dass du dich zu dieser kurzen Disskussion bewogen hast
    Reding is offline

  15. #95 Reply With Quote
    Waldläuferin Nutjob's Avatar
    Join Date
    Feb 2011
    Location
    Im Finsteren Wald
    Posts
    164
    Quote Originally Posted by Reding View Post
    Ist so aber ja nicht ganz richtig.
    Bevor man geboren wurde, hatte man keine Erinnerungen. Ich meine, alles was du in deinem leben jemals gemacht hast. Alles was du gesehen hast. Erinnerungen die du hast, schöne und traurige. das alles ist mit einem mal weg. Du wirst nie wieder einen Sonnenuntergang sehen können. Nie wieder den warmen Sommerwind im gesicht spüren. Einfach alles was du gelernt und erlebt hast. Ist dann mit dir weg. Einfach so. *mit fingern schnips*

    Ich weiß nicht. Der Gedanke daran macht mich shcon traurig.
    OT: Es gibt durchaus ein paar Hinweise, dass Bewusstsein und Körper zwei nicht untrennbar verbundene Dinge sind. Momentan wird dazu die AWARE Studie von Sam Parnia durchgeführt. Also Kopf hoch, es muss nach dem Tod nicht zwingend alles vorbei sein.
    Life's a piece of shit, when you look at it
    Life's a laugh and death's a joke it's true
    You see it's all a show, keep on laughing as you go
    Just remember that the last laugh is on you

    And always look on the bright side of life!
    Nutjob is offline

  16. #96 Reply With Quote
    General Acrylium's Avatar
    Join Date
    Apr 2002
    Location
    Wiesbaden
    Posts
    3,108
    Aha, wenn also ein sterbenskranker Millionär vor die Frage gestellt wird "Er oder ich" dann wird er also auf einem Gefühl der Ehre heraus nicht sich selbst wählen?

    Ok, dann ein etwas anderes Beispiel: Wer garantiert mir, dass im Falle eines schweren Unfalls die mich behandelnden Ärzte wirklich alles unternehmen um mich zu retten? Was, wenn sie einfach um ihr ach so mageres Gehalt durch die Zuwendung eines Millionärs welcher dringend auf ein Spenderorgan wartet auf zu bessern gedenken?

    Ich bleibe dabei: Ein Spenderausweis öffnet dem Missbrauch Tür und Tor.
    Acrylium is offline

  17. #97 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Dec 2011
    Posts
    1,567
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Menschen mit den nötigen finanziellen Mitteln könnten nach Blutgruppe und anderen Merkmalen in den Datenbanken suchen (und diese sind nie 100% sicher) und dann feststellen, dass ich als Spender ganz toll geeinet wäre. Dann wird ein Unfall inszeniert bei dem ich mein Leben verliere und schon haben diese Leute meine Organe. Wenn ich jedoch widerspreche falle ich als Zielperson für solche Aktionen von vornherein aus.
    Das ist top!

    Also ich glaube nicht, dass Kriminelle mit derart Möglichkeiten auf eine "Organspenderkartei" zugreifen würden. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es sowas wie eine Organmafia gibt, bloß wird die meiner Meinung nach mehr in so "Dritte-Welt" Ländern relativ unauffällig operieren (oha, wie zweideutig). Wie das mit der Datenspeicherung aussieht - darüber informiere ich mich wenn ich soweit bin.
    Caesar is offline

  18. #98 Reply With Quote
    Mal vas Idenna
    Gast
    Quote Originally Posted by Acrylium View Post
    Aha, wenn also ein sterbenskranker Millionär vor die Frage gestellt wird "Er oder ich" dann wird er also auf einem Gefühl der Ehre heraus nicht sich selbst wählen?

    Ok, dann ein etwas anderes Beispiel: Wer garantiert mir, dass im Falle eines schweren Unfalls die mich behandelnden Ärzte wirklich alles unternehmen um mich zu retten? Was, wenn sie einfach um ihr ach so mageres Gehalt durch die Zuwendung eines Millionärs welcher dringend auf ein Spenderorgan wartet auf zu bessern gedenken?

    Ich bleibe dabei: Ein Spenderausweis öffnet dem Missbrauch Tür und Tor.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Millionär (ja, immer die bösen, bösen Reichen) einen Arzt in der Unfallchirurgie anspricht und ihm Geld in die Tasche steckt, damit dieser einen Mitmenschen sterben lässt, der zufälligerweise einen Spenderausweis hat, ist doch ziemlich gering. Zumal es für den geneigten und ungeduldigen Organempfänger deutlich einfacher ist, im Ausland (Drittland) an ein passendes Organ zu kommen. Denn machen wir uns nichts vor, den illegalen Organhandel gibt es. Aber davor kannst du dich auch nicht schützen, wenn du keinen Ausweis hast.
    Aber du musst ja nicht spenden.
    Nur sind diese Argumente von dir gegen eine Organspende in meinen Augen ziemlich schwach

  19. #99 Reply With Quote
    best seat in the house  DJ-Jäger's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Cronos-Station
    Posts
    7,972
    Quote Originally Posted by Mal vas Idenna View Post
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Millionär (ja, immer die bösen, bösen Reichen) einen Arzt in der Unfallchirurgie anspricht und ihm Geld in die Tasche steckt, damit dieser einen Mitmenschen sterben lässt, der zufälligerweise einen Spenderausweis hat, ist doch ziemlich gering.
    Wahrscheinlichkeiten interessieren einen aber nicht mehr, wenn es einen direkt betrifft. Wenn du mal vom Blitz getroffen wurdest und noch lebst, interessiert es dich dann noch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass man vom Blitz getroffen wird? Oder wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, nochmal getroffen zu werden? Oder wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass man danach noch lebt? Scheiße nein, du siehst zu, dass du bei Gewitter möglichst schnell nach Hause kommst. Wollte ich nur mal einwerfen.^^

    Ich bin zwar auch paranoid, aber ich glaube genauso wenig daran, dass sich irgendwer meine Organe über einen inszenierten Unfall krallen will. Schließlich könnte bei einem Unfall, der mich lebensgefährdend verletzt, auch genau das Organ irreparabel verletzt werden, dass der gierige Empfänger eigentlich bräuchte. Da ist es wirklich einfacher, den Weg über die Organmafia zu gehen und vor der schützt dich auch ein nicht vorhandener Spenderausweis nicht.
    DJ-Jäger is offline

  20. #100 Reply With Quote
    Veteran Odroerir's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Posts
    553
    Bei dem Thema bin ich immer erstaunt über die Ambivalenzen in mir.

    Einerseits gibt es tatsächlich mindestens einen Menschen, für den ich Organe spenden würde. Das gilt also für Menschen die mir so nahe stehen, daß ich sie als Teil von mir oder meines Lebens empfinde.
    Ob ichs mich letzendlich auch wagen würde, möchte ich eigentlich nicht herausfinden.

    Andererseits bin ich strikt gegen Organspende, weil ich es nicht aushalte wie der Mensch jeden (aber auch jeden) natürlichen Regualtionsmechanismus der Natur ausschalten will.
    Dadurch wird mir immer klar, daß der Mensch in einem authistischen Verhältnis zu seiner Welt - oder vielmehr dem Leben an sich - steht.
    Der Mensch verhält sich exakt wie das Malignom dieser Welt.

    Niemals würde ich mir herausnehmen, Pro-Organspende als moralisches Allgemeingut etablieren zu wollen.
    Wenn jemand keine Organspende geben will, ist er niemals ein schlechterer Mensch als andere.

    Zu den Menschen, welche durch das Ausmalen von Schreckensszenarien andere zur Organspende überreden wollen und auch noch kritisieren:
    Denkt daran, daß hinter jeder Anklage eine Lust steckt!

    Manchmal seh ich Nachrichten oder Aufrufe mit konkret Betroffenen aushängen, aber dem (schlimmen) Leid Unbekannter öffne ich mich partout nicht.
    Ich kann mich dem Leid völlig Unbekannter nicht öffnen und würde es niemandem nahelegen, daß zu tun. In der Endkonsequenz führt es zu nichts als noch mehr Leid und einem Dilemma.

    Das Thema Organspende ist ja zu einem Thema der Allgemeinheit geworden, daher denke ich über die Allgemeingültigkeit der Organspende nach.
    Und Allgemeingültigkeit ist für mich immer ein Vergehen an der Diversität der menschl. Kultur.

    Man sollte sich mit Herz seiner Wahlfamilie widmen und/oder ganz allein seine e i g e n e n Entscheidungen treffen und den Rest den regulierenden Kräften dieser Welt überlassen.

    Uns gibts seit Millionen von Jahren, es geht auch ohne.
    Odroerir is offline Last edited by Odroerir; 17.07.2012 at 12:59.

Page 5 of 9 « First 123456789 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •