PDA

View Full Version : Levelscaling in Hellgate: London



Berserk
21.08.2007, 20:38
Für alle die nicht wissen was Levelscaling bedeutet:
Die Gegner richten sich nach dem Level des Spielers, d.h. sie werden prozentual stärker und widerstandsfähiger, sprich, sie werden besser. Genauso verhält es sich mit den Gegenständen. Mit eurem Level steigt auch das der Gegenstände.

Extremes Beispiel für Levelscaling: Oblivion. Die Gegner richten sich wirklich exakt nach dem Level des Spielers, d.h. stark vereinfacht dass alle Kämpfe (mit dem jeweiligen Gegner) im ganzen Spiel vom Schwierigkeitsgrad her gleich sind. Selbst Goblins oder ähnlich niedere Gegner verhauen den Spieler sogar am Ende genauso wie am Anfang. Natürlich merkt man dann in seiner strahlenden Überrüstung davon nichts mehr, doch ist es für mich irgendwie ein großes Atmosphäremanko. Dieser Aspekt war übrigens für mich der große Abturner von Oblivion, aber das nur am Rande.

Als ich zum ersten Mal gelesen habe dass auch Hellgate London ein solches Levelscaling bieten wird, habe ich mir schon Sorgen gemacht dass sich der Publisher in die ausgeklügelte Spielmechanik der Flagships eingemischt hat. Doch der noch größere Schock: Die Entscheidung stammt vom Entwickler selbst! Schnell wurde allerdings bekannt, dass das Lvlscaling in Hellgate beschränkt wird, d.h. Gegner passen sich nur bis zu einem bestimmten Level an den Spieler an, ab einer Maximalgrenze ist Schluss. Obermotze und Bosse, allgemein große Gegner übrtreffen in der Regel den Level des Spielers, allerdings gibt es auch hier eine Obergrenze, die jedoch sehr großzügig angelegt ist, damit diese Gegner möglichst lange eine Herausforderung bieten.

Interessant ist jedoch, dass das Level des Spielers nur einen Drittel des Faktors ausmacht, der das Level der Gegner festlegt. Die anderen beiden sind die Art des Gegners (manche passen sich stärker an den Spieler an) und das Gebiet, in dem er sich aufhält.

Die Beute vernunftbegabter Wesen ist meistens dem Level des Spielers angepasst.

Doch mal im Ernst: Wozu das alles? Wofür brauche ich meiner Stufe angepasste Gegner? Ich finde es wirklich störend dass Gegner einfach nur stärker werden anstatt sich sichtbar zu verändern. Eine kleine Abwandlung an Textur und Modell, schon sehe ich dass dieser Gegner stärker oder zumindest anders ist als bisher. Das ist wenig Aufwand und relativ einfach realisierbar, außerdem leidet das Spielgefühl nicht darunter. Flagship hat gesagt dass mit dem Scaling Gebiete möglichst lange ihren Reiz haben sollen.
Vllt funktioniert das System ja auch ganz gut in dieser Form. Es kann schliesslich auch sein dass ich von Oblivion zu voreingenommen bin.

Was meint ihr?


PS@Re'on : Vllt könnten wir eine Umfrage draus machen?

Re'on
21.08.2007, 20:54
Zu Oblivion: War es da nicht so, dass Goblins nicht dann zu Ogern mutiert sind und immer so weiter und man die dann gar nicht mehr angetroffen hat?

Level Scaling funktioniert dann akzektapel, wenn sich, wie du gesagt hast, die Texturen bzw. die Gegner selbst verändern, denn ansonsten macht es schlichtweg keinen Sinn, denn wo ist die Logik wenn ein Anfangsgegner immer stärker wird?
Dass aber einer Maximalgrenze Schluß sein soll ist schon einmal ein guter Vorsatz, den meiner Meinung nach, sollte der Spieler irgendwann das Gefühl haben "übermächtig" zu sein, gerade das war ja an Spielen wie Fable so toll. Am Schluß hatte niemand mehr eine Chance gegen einen.
Denn Sinn hinter Level Scaling sehe ich: Es soll den Spaß über das ganze Spiel halten, was eben bei Oblivion schief gelaufen ist, da am Ende dieses "Übermächtig"- Gefühl nicht einsetzte.
Wenn es nicht so "aggressiv" wie in Oblivion wird, kann es durchaus sinnvoll sein, aber letzten Endes bin ich für das alte System.
Leichte Gegner zu Beginn, Mittlere Gegner in der Mitte und schwere am Schluß und am Ende kann kommen was will, man macht sowieso alles nieder.
Das hat bisher immer funktioniert^^

Afaik passt sich die Gegnermenge auch an die Spielerklasse an, das ist eine ganz gute Idee, dadurch werden Klassen wie der Ingenieur besser spielbar.


PS@Re'on : Vllt könnten wir eine Umfrage draus machen?

Klar, einen Moment.

kalle2000
21.08.2007, 21:04
Zu Oblivion: War es da nicht so, dass Goblins nicht dann zu Ogern mutiert sind und immer so weiter und man die dann gar nicht mehr angetroffen hat?

Doch. Aber ist von Monsterart zu Monsterart verschieden...
Wölfe heißen dann einfach Timberwölfe (sehen aber gleich aus, und sind nur leicht stärker)
Goblins werden später durch Oger ersetzt (dauert aber sehr lange...)
Aber Schlammkrabben usw heißen immer gleich und werden nur stärker...

Ich selber hab mit Levelscalling (zumindest in Oblivion) keine Probleme...
Die Viecher gehen immer gleich schnell down :D

Also Fazit: Levelscalling ja, aber net übertreiben damit...^^

@Re'on: Thx für Umfrage

Zeratul
21.08.2007, 23:04
Mal ganz im Ernst, das einzige was ich schade finde, ist das scheinbar die Bosse am Ende kein Problem mehr sind... In Diablo 2 LOD waren diverse Gegner eigentlich immer eine Herausforderung, vor allem aber seit dem letzten Patch.
Imhp endet ein Arpg nie, weshalb ich auch nie übermächtig sein will, NIE, außer ich kehre in alte Gebiete zurück ;)

Übrigens sind so "kleine Änderungen" gar nicht so klein... Ordentliche Texturen machen einen Haufen Arbeit und das für verdammt viele Gegner in viele Ausführungen... Na danke :p (Ja, früher ging das, da waren Spiele auch noch 2D).

Ansonsten ist es aber eigentlich, wie bei JEDEM Spielelement, es kann gut und schlecht sein, je nach Umsetzung.(Punkt)

Berserk
21.08.2007, 23:23
Übrigens sind so "kleine Änderungen" gar nicht so klein... Ordentliche Texturen machen einen Haufen Arbeit und das für verdammt viele Gegner in viele Ausführungen... Na danke :p (Ja, früher ging das, da waren Spiele auch noch 2D).

Wie bereits erwähnt könnte man sie ja zumindest Umfärben was ja wirklich simpelst ist ;).

Zeratul
21.08.2007, 23:27
Wie bereits erwähnt könnte man sie ja zumindest Umfärben was ja wirklich simpelst ist ;).

Naja... bei wirklich detailierten Figuren hängt viel von den Texture ab, und oft ist einfaches Einfärben da einfach nicht schön und das ärgert natürlich wieder andere, die lieber ein schönes Spiel hätten ;)

Berserk
21.08.2007, 23:31
Naja... bei wirklich detailierten Figuren hängt viel von den Texture ab, und oft ist einfaches Einfärben da einfach nicht schön und das ärgert natürlich wieder andere, die lieber ein schönes Spiel hätten ;)

Ich traue den Flagshipmitarbeitern, in diesem Falle den 2D-Artisten durchaus zu, dass sie ihr Handwerk verstehen und durch ihre Werke die Kundschaft nicht vergraulen... Jetzt wirds aber wieder OT, b2t plz.

Zeratul
21.08.2007, 23:38
Ich traue den Flagshipmitarbeitern, in diesem Falle den 2D-Artisten durchaus zu, dass sie ihr Handwerk verstehen und durch ihre Werke die Kundschaft nicht vergraulen... Jetzt wirds aber wieder OT, b2t plz.

Jetzt muss ich aber noch mal was sagen ^^
Wenn sie sich jetzt die Mühe machen, diverse Einheiten einzufärben, dann mag das dumm aussehen, wenn es nicht dumm aussehen soll, kostet es wieder mehr Arbeit :D
Btw. fand ich die D2 Färbungen nicht immer gut... ein grüner Diablo etwa, oder eine blaue Andariel :p

Aber egal, wie du schon gesagt hast b2t.



Aber Schlammkrabben usw heißen immer gleich und werden nur stärker...

Also... SChlammkraben, Ratten, etc. sind bei mir nicht stärker geworden ^^ Aber vieleicht lags an einem der PlugIns..

Knuffel
22.08.2007, 00:02
Von dem Levelscaling wusste ich noch garnicht, danke schonmal, dass du mich darüber informiert hast. Sonderlich begeistert bin ich darüber allerdings nicht. Dieses Levelscaling hat mich schon bei Loki gestört und wird es dann wohl auch, vielleicht zwar nur auf abgespeckte Weiße, in Hellgate: London tun.
Bei Loki fand ich es immer äußerst schade, dass man nie gesehen hat, dass der Charakter stärker geworden ist. Trotz zahlreicher neuer Gegenstände, einigen Levels und sonstigen gesteigerten Attributen war ein Wolf mit zwei, eine Ratte mit einem und ein Goblin mit vielleicht fünf oder sechs Schlägen hingerichtet. Wenn das genauso bei Hellgate: London der Fall ist, sehe ich diesen Punkt schon als einen kleinen Störfaktor an.

Reacher
22.08.2007, 10:08
also das ist doch ehrlich gesagt gar nicht so schlecht ich finds toll so bleiben alle gegner bis zum schluss noch spaßig weil sie eine herausforderung darstellen ich mein wenn alle gegner immer gleichstark sind wird es langweilig ich kenn zwar nicht die gegner aber von den richtig starken sind warscheinilich nicht so viele enthalten wie von den schwachen so wie es in jedem spiel ist und deswegen find ich sowas eigenlich nicht schlecht :)

Tim Andersson
22.08.2007, 14:22
bei oblivion fand ich es eig ganz gut gelungen, doch am ende ein wenig urealistisch, dass so banditen mit ner vulkanglas rüstung rumliefen. aber ich kam damit sehr gut klar.

für hellgate aber würd eich mir sowas nicht unbedingt wünschen. es vergeht irgendwie die herausforderung, wenn man mal nicht die möglichkeit hat gegen einen stärkeren zu kämpfen. also dagegen;)

Ritley
22.08.2007, 20:43
Wenn es ein wirklich gut ausgearbeitetes Level Scaling wäre, bei dem sich die äußere Erscheinung gleichmäßig mit der Stärke der Kreaturen erhöht, wäre ich sofort dafür. Allerdings ist das ja hier nicht zu erwarten, weshalb ich bisher eher dagegen tendieren würde.
Letztendlich kann ich es aber erst mit Sicherheit sagen, wenn ich das Spiel gespielt habe. Es ist nämlich durchaus langweilig und ermüdend, wenn man Level XX ist und alle Gegner schon fast tot umfallen, bevor man auch nur daran denkt, sie anzugreifen. Die Kehrtseite der Medaille ist jetzt natürlich die Tatsache, dass sie sich - wie gesagt - nicht äußerlich weiterentwickeln.

Und für die, die wirklich total dagegen sind, bleibt noch ein kleiner Hoffnungsschimmer: vielleicht kommt nach einiger Zeit ein Patch heraus, der das Level Scaling ausschalten kann, so wie es bei Oblivion der Fall war.

Fanat1c
22.08.2007, 22:58
Es gibt sowohl Vor- als auch Nachte bei Levelscaling. Der Vorteil ist sicherlich dass das Spiel stets anspruchsvoll bleibt ohne das die FSS das Risiko eingehen mussten dass das Ende des Spiels zu leicht oder gar zu schwer wird. Wie sehr dies eine Gradwanderung ist hat Gothic 3 und Two Worlds gezeigt, vorallem zweiteres. Als das Spiel erschien war es die ersten 5-10 Stunden anspruchsvoll, aber da die Gegner immer gleichstark blieben wurde das Rollenspiel zum Ende hin viel zu leicht. Selbst für einen RPG Anfänger war dies keine Herausforderung und das sogar auf Mittel oder Schwer.
Der Nachteil davon ist, wie schon hier erwähnt, dass die Glaubwürdigkeit ein wenig sinkt. Außerdem wirkt der Spielverlauf dadurch nicht mehr logisch.

Solange es nicht übertrieben wird mit dem Levelscaling habe ich nichts dagegen, es muss eben "nur" gut umgesetzt werden.

haddock
25.08.2007, 18:09
Diablo mit Level Scalling, arg. Wo sind da die Boss-Runs.

Dumme Idee, es fehlt auch irgendwie das Gefühl, das man besser wird.

NummerEins
25.08.2007, 20:15
Nur weg damit. Einer der Gründe, warum ich Rollenspiele mag, ist, dass mein Charakter mit der Zeit merkbar wächst und irgendwann in der Lage ist, Herausvorderungen zu meistern, die vorher nicht möglich waren. Mit schlecht umgesetzten Levelscaling geht dieses Gefühl ganz schnell verloren, wie ich bei Oblivion feststellen musste: da war einem ja auch in höheren Leveln noch jede Banditentruppe und Stadtwache hoch überlegen.

Lazarus
25.08.2007, 20:59
Extremes Beispiel für Levelscaling: Oblivion.
Nur eine kleine Hand voll Standardviecher levelt wirklich mit. Das Hauptproblem bei Oblivion ist, dass man abhängig vom Charakterlevel unterschiedliche Gegner vorgesetzt bekommt - ein Kobold auf Level 1, ein Troll auf Level 7, ein Oger auf Level 15.

haddock
26.08.2007, 12:49
Und wo ist jetzt da der Unterschied zum Level scalen? Für mich ist das det gleiche.

Zeratul
26.08.2007, 14:47
Und wo ist jetzt da der Unterschied zum Level scalen? Für mich ist das det gleiche.

Der Unterschied ist doch offensichtlich ;)

Levelscaling:
Du kämpfst immer gegen die selben Gegner, die sich deinem Level anpassen, das Spielerlebniss bleibt weitgehend das gleiche.

Auswechseln:
Du kämpfst je nach Level gegen andere Gegner und hast so immer wieder ein anderes Spielerlebniss.

Wenn ich mit jedem Level gegen einen Wurm kämpfe, dann ist das Spiel in meinen Augen Müll, wenn ich immer wieder andere Gegner bekomme, dann ist es zumindest in dieser Beziehung gut ;)

Thalys
26.08.2007, 15:54
Ich hab "gehört", dass es einige Gebiete gibt in denen irgendwann das Monster level limit erreicht ist. Sie leveln bis zu einem bestimmten Punkt mit, danach bleiben sie so wie sie sind. Genauso mit Gebieten wo Monster deutlich höhere Level haben. Diese scheinen ebenfalls ein wenige mitzuleveln, hören dann aber auch damit auf. Und dann gibt es noch Monster die plötzlich in Gebieten auftauchen in denen sie vorher nicht anzufinden waren.

Ich persönlich sehe also kein Ärgerniss. Wurde bestimmt sauber gelöst.;)

Fanat1c
26.08.2007, 17:07
Ich hab "gehört", dass es einige Gebiete gibt in denen irgendwann das Monster level limit erreicht ist. Sie leveln bis zu einem bestimmten Punkt mit, danach bleiben sie so wie sie sind. Genauso mit Gebieten wo Monster deutlich höhere Level haben. Diese scheinen ebenfalls ein wenige mitzuleveln, hören dann aber auch damit auf. Und dann gibt es noch Monster die plötzlich in Gebieten auftauchen in denen sie vorher nicht anzufinden waren.

Ich persönlich sehe also kein Ärgerniss. Wurde bestimmt sauber gelöst.;)

Das höhrt sich doch gut an. Es wurde also anständig umgesetzt, sprich nicht allzu übertrieben mit dem Levelscaling.
Das bei höheren Leveln neue Monster auftauchen kann nur der Abwechslung und der Vielfalt zugute kommen. Ich denke das Spiel wird dadurch alles andere als eintönig. Ich kanns nicht mehr erwarten :\

Ich kann dir also nur zustimmen, das Levelscaling wird somit nicht zu einem großen Nachteil des Spiels.

haddock
26.08.2007, 17:54
Und wo ist da der Unterschied? Nen anderes Grafik Modell, toll. Würde es sich um eine Combo Spiel halten, wäre es aber was anderes, aber bei nem Diablo+RPG, ist nur nen anderes Grafikmodell.

Berserk
27.08.2007, 06:19
Das höhrt sich doch gut an. Es wurde also anständig umgesetzt, sprich nicht allzu übertrieben mit dem Levelscaling.
Das bei höheren Leveln neue Monster auftauchen kann nur der Abwechslung und der Vielfalt zugute kommen. Ich denke das Spiel wird dadurch alles andere als eintönig. Ich kanns nicht mehr erwarten :\

Ich kann dir also nur zustimmen, das Levelscaling wird somit nicht zu einem großen Nachteil des Spiels.

Das habe ich doch auch in meinem Anfangspost geschrieben. So viel Text am Stück überfordert euch wohl etwas ^2^?

Fanat1c
27.08.2007, 10:34
Das habe ich doch auch in meinem Anfangspost geschrieben. So viel Text am Stück überfordert euch wohl etwas ^2^?

Ich lass es mir aber lieber von dem Beta Tester bestätigen :p
Und es stand auch nur dabei dass Monster bis zu einem bestimmten Zeitpunkt mitleveln. Aber nichts davon dass dann komplett neue Monster auftauchen bzw. kam es nicht so rüber. In deinem Post war weiterhin nur die Rede von Oberbossen und sehr starken Gegner. Und primär bezog ich mich auf diese Aussage: "Und dann gibt es noch Monster die plötzlich in Gebieten auftauchen in denen sie vorher nicht anzufinden waren." Das war mir neu ;)
Keine Angst, ich les auch die langen Posts ;>

Re'on
27.08.2007, 10:39
Das habe ich doch auch in meinem Anfangspost geschrieben. So viel Text am Stück überfordert euch wohl etwas ^2^?

Dass neue Monster auftauchen hast du nicht geschrieben, nur dass es eine Maximalgrenze gibt, genauso wenig wie, dass es anständig umgesetzt wird, nicht allzu übertrieben ist, und dass das Level Scaling kein Nachteil ist;):D
Aber das ist nebensächlich.
Vorher handelte es sich nur um Vermutungen und jetzt wissen wir, wie es wirklich ausschaut und Fanat1c hat sich dazu nur geäußert wie er das findet.
Nur weil das schon vorher jemand spekulativ vermutet hat, ist das kein Grund, das nicht zu posten.


So viel Text am Stück überfordert euch wohl etwas ^2^?

Da kann der Smiley machen was er will, solche Kommentare finde ich einfach...hm..ärgerlich;)

Edit: Das passiert wenn man beim Posten herumtrödelt....^^

Berserk
27.08.2007, 13:44
Moment mal ihr beiden, von "komplett neuen Monstern" ist auch nicht die Rede, siehe hier:


Und dann gibt es noch Monster die plötzlich in Gebieten auftauchen in denen sie vorher nicht anzufinden waren.

Für mich hört sich das nämlich so an als ob nur Monster aus anderen Gebieten eben irgendwann in jenem Gebiet zu finden sind, in denen sie anfangs nicht waren.


Da kann der Smiley machen was er will, solche Kommentare finde ich einfach...hm..ärgerlich;)

Schon verstanden, aber ich finde solche Posts auch etwas ärgerlich. Wenigstens hätte man noch differenzieren können, aber gut, dann entschuldige ich mich eben und bezichtige Fanat1c nie wieder des Nichtlesens eines langen Stück Textes.

Kronos77
27.08.2007, 14:25
Hi,
ich finde Levelscaling nich so toll! Das Prinzip hat meiner Meinung nach schon viele "gute" Spiele kaputt gemacht ( Oblivion, Loki...) usw. Die Gründe dafür, dass ich es schlecht finde wurden eigentlich alle in den vorherigen Posts genannt! Da schließe ich mich meinen Vorrednern voll und ganz an.
Ein Diablo ist nun einmal nicht DAS rpg überhaupt geworden, weil es Levelscaling hatte...:rolleyes: Oder?
Der grund dafür, dass ich mir Hellgate trotzdem kaufe ist die Tatsache das ein Entwicklerteam der Güteklasse 1 dahinter steht! Ich vertraue einfach auf Roper und sein Team, weil sie es in der Vergangenheit auch immer geschafft haben super Games auf den Markt zu bringen.
Sollte es trotz allem diesmal wieder ein Reinfall werden (hatte in letzter Zeit mit Oblivion, Gothic 3 und Loki echt genug davon) werde ich mir bei jedem neuen Spiel, ganz egal von welchem Herseller, ganz genau überlegen, ob ich dafür Geld ausgebe!

Gruß
Kronos

Thalys
27.08.2007, 15:22
Ich bin Moderator im Loki Forum und bin, wie viele wissen von der ersten Stunde mit dabei. Auch bei Oblivion war ich von Anfang an dabei. Levelscaling kann vieles kaputtmachen und ein Spiel auch in den Untergang treiben. Auch ich habe mir anfangs die Hand vor den Kopf geschlagen, als ich las, das selbst Hellgate, von dem ich vorneweg soweiso eher abgeatan war, diesen Fehler beghen würde. Nun, da ich es jedoch per Alpha Version selbst testen kann und sehe, wie sie das Levelscaling gelöst haben muss ich sagen: Hut ab! Endlich ein Gutes Prinzip des Levelscalings. Die Monster leveln bis zu einem gewissen grade und bleiben irgendwann auf der Strecke, ausserdem werden in schwächeren Gebieten dann neue starke gegner teilweise dazugesetzt. Ich finde es super gelöst!

Sollte die Masterversion die Grafik und Waffen/Skill Bugs ausmertzen steht einem super Hellgate nichts mehr im Wege.

Kronos77
27.08.2007, 15:55
Deine Worte in Gottes Ohren Thalys.;)

Ich bin, wie du wohl bestimmt gesehen hast, auch fast von Anfang an im LOKI-Forum unterwegs gewesen, wurde aber leider sehr entäuscht. Naja, gehört hier auch nicht wirklich hin und ich freu mich nun auf Hellgate!
Auf das dass Levelscaling hinhaut:D

Ursor
29.08.2007, 11:06
Auserdem kann das Levelscaling ja nicht so daneben gehen, wie in Oblivion. Da es meines Wissens keine Fähigkeiten wie Wortgewandheit, Feilschen, Alchemie, etc. gibt. In Oblivion sind ja genau durch solche Fähigkeiten, die Monster überstark geworden, da durch einen anstieg der Fahigkeit, deine Kampfkraft nicht stärker wird das Monster aber schon.

Hijo de Puta
01.09.2007, 14:10
Vllt funktioniert das System ja auch ganz gut in dieser Form. Es kann schliesslich auch sein dass ich von Oblivion zu voreingenommen bin.



also ich kenn lvlscaling nur von loki und da ist es echt absolut langweilig, es ist ganz egal was man für eine lvl hat oder schaden macht ,ist eigentlich immer die gleiche "herausforderung" (nämlich gar keine..)

wobei ja loki sowieso ein thema für sich ist ;)

denke die flagship jungs bekommen es besser hin ,wer weiss ob ein limitertes lvl scaling nicht sogar besser ist als keins ,den bei diablo2 z.b. war es ja relativ witzlos wenn man bis akt 5 vorgedrungen ist noch im akt 1 rumzulaufen, da die gegner halt sehr schwach waren, aber bin gegenüber lvl scaling auf alle fälle skeptisch

Meins
02.09.2007, 14:19
Ich find Lev Scaling ja auch nicht so doll außer es ist gut umgesetzt, und selbst in Diablo 2 gabs dass ja schon (oder bin ich da falsch informiert) es darf halt bloß nicht übertrieben sein, aber sollte schon immer ne kleine oder bischen größere Herausforderung sein, und es ist dann ja nicht (so) schwer dem System einzuhämmern z.B. dämon A Lev. 11-20 Dämon B 14-23 oder per prozent vom Hauptchar z.b: Charlev*70%+6 bis maximallev z.B. 23 erreicht ist,
manche Monster solten aber meiner Meinung nicht mitLeveln (Bossgegner) die sollten für alle immer die gleiche Stufe haben

und was Thalys da schreibt hört sich ja schonmal vielversprechend an (du glücklicher :D)
also wie auch immer die Entwickler dass lösen, ist mir eigendlich ja egal hauptsache es ist gut umgesetzt :rolleyes::D:p

RaNon
09.09.2007, 21:43
Sehe das ähnlich wie Kronos77 ! Wer sich mal im Loki-Forum umgeschaut hat, sieht das ich seit Release bei Loki dabei war und dort ist das Levelscaling alles andere als sinvoll umgesetzt worden ! Also baue ich mal darauf, das Thalys nicht Unrecht mit seiner Aussage betreffend des Levelscalings hat und hier eine sinvolle Lösung gefunden wurde :)

Pontius Pilatus
13.09.2007, 00:12
Ich hasse sowas... ist einer der gründe, warum ich keine hohen erwartungen an das Spiel habe...

Da hab ich dann ja nichts, worauf ich hinarbeiten kann...

Mylady
13.09.2007, 12:24
Möchte mich auch mal an der Diskussion beteiligen.
Es wird hier vielfach Diablo zitiert im Bezug auf HG:L--darauf möchte ich mal mit einen Werbspruch antworten: " Wer hat`s erfunden?". Genau die gleichen kreativen Köpfe stehen hinter HG:L. Sicher haben die auch die Zeichen der Zeit verstanden. Nichts ist schlimmer, wenn einige Spieler kundtun, das Spiel wäre zu leicht; zu einfach und keine Herausforderung. Da finde ich begrenztes Levelscaling doch für das beste. Das errechnen der Werte passiert im Hintergrund und Bedarf keiner Grafikkosmetik, was sich wiederum auf die Grafikleistung positiv auswirkt. Es wird von unlogischen Verhalten der Monster gesprochen, etwa so wie bei Sacred 1? Mit einen höheren Level des Char`s stehen dann die *Schniepel* in der Gegend herum und lassen sich durch Blicke töten. Um die Herausforderung noch etwas zu erhöhen, würde ich so etwas wie Sterbe-Malus hinzufügen. In dem prozentual Leben und Mana verringert wird und nur durch besiegen der Monster wieder aufgefüllt wird. Ja, ich gebe zu GW zu spielen, bevor jemand fragt. Deshalb bin ich für begrenztes Levelscaling mit Überraschungseffekten--Monster die erst ab einer gewissen Levelstufe in den Gebieten auftauchen.

Meins
14.09.2007, 20:56
Ich hasse sowas... ist einer der gründe, warum ich keine hohen erwartungen an das Spiel habe...

Da hab ich dann ja nichts, worauf ich hinarbeiten kann...


wieso hast du nichts worauf du hinarbeiten kannst???? die Gegner werden doch wohl nicht ins unermessliche mitleveln nur halt ein bischen, dass das Spiel halt interessant bleibt, ich denke mal schon dass man es merken wird wenn man stärker wird, siehe aussagen einer gewissen Person(en??) die das Spiel schon für uns antesten durften §wink

dass sie mitleveln heißt ja nicht dass sie sie immer dass gleiche Level haben wie du sie werden auch schwächer... nur ist es eben angepasster für Leute die vieleicht vorher bisl in anfangsgebieten Trainieren und splche die nur durchrennen, für die einen isses nicht zu leicht für die anderen nicht zu schwer, aber für den der Trainiert hat dennoch leichter( aber eben nicht so leicht wie ohne Level scaling) so stell ich mir dass jedenfalls vor .)

Dank Rafft
15.09.2007, 18:17
Ich finde Levelscaling, je nach Vorgehensweise und Storyverlauf (Rückkehr in vorige Gebiete), gar nicht mal so schlecht, da dies zu weiteren Herausforderungen führt, welche mich bei div. anderen Spielen gelangweilt hätten.
Wenn das Prinzip, wie von Thalys beschrieben, beibehalten wird, dann wäre das für meinen Geschmack nahezu perfekt gelöst.

tekker.marc
16.09.2007, 20:01
Mal sehen, aber ich denk das es gut wird.
Muss auch sagen das es mich bei Oblivion
weniger gestört hat (auch bei Loki wars in
Ordnung)

Ymir
25.09.2007, 18:45
Was ist den eigentlich das endlevel bei H L ???

Dank Rafft
25.09.2007, 23:18
§welcome
Es wurde einmal der Wert "50" erwähnt, aber sicher bin ich mir nicht bzw. es ist bisher nichts Offizielles dazu bekannt.