PDA

View Full Version : Wo ist der Moneysink



DerToteAmOzean
25.05.2007, 20:28
Hab da was von Items Opfern gehört :D
und Items auseinandernehmen u.s.w.

Mylady
25.05.2007, 21:12
Wer sich eine bessere Waffe oder Rüstung machen will, der kann das beim Schmied machen lassen. Allerdings wird mit viel, viel besseren Items auch der Preis steigen.

lordraso
25.05.2007, 21:17
Wer sich eine bessere Waffe oder Rüstung machen will, der kann das beim Schmied machen lassen. Allerdings wird mit viel, viel besseren Items auch der Preis steigen..gut zu wissen:) ..danke für den tipp
gruß
LR

Kaspah
25.05.2007, 21:20
kann hier vll nochmal jemand genau auf dieses items spenden eingehen? hab den sinn davon noch nicht wirklich verstanden und was man dafür bekommt :confused:

Paktai
25.05.2007, 21:31
man bekommt dafür die Wohlgesonnenheit der Götter.
... in Form von Skillpunkten. Jedoch wird das immens teuer, sprich nur wenn du sehr wertvolle Items opferst, lohnt es sich auch wirklich ;)

Kaspah
25.05.2007, 21:51
Du spendest magische Gegenstände im Tempel an einen gott, und dafür bekommst du 10% des normalen Verkaufspreises als Skill- Erfahrung gutgeschrieben. Immer wenn der Balken deiner Skill- (oder: Gottes-)erfahrung vol ist, bekommst Du einen frischen Skillpunkt zum Verteilen in deine Fertigkeiten.

quasi leveln durch items spenden?

Zhanior
25.05.2007, 22:44
quasi leveln durch items spenden?
Ja, wobei es in Loki zwei verschiedene Level gibt. Einmal das Charakterlevel, in das der größte Teil Deiner regulär erworbener Erfahrungspunkte fließt. Bei einem Aufstieg in diesem kannst Du ein Attribut erhöhen. Zweitens das Skilllevel. Dieses erhöht sich auf zwei Wege: Du kannst einen Gott zur Anbetung auswählen, wonach ein Teil Deiner regulären Erfahrungspunkte dem Skilllevel für den Tree des entsprechenden Gottes zugerechnet wird. Außerdem kannst Du einem Gott eben Items spenden, was ebenfalls das Skilllevel vorantreibt.
Das basiert natürlich nur auf Informationen, die ich hier irgendwo gelesen habe. Sollte etwas nicht stimmen, einfach korrigieren.

winkelgasse
25.05.2007, 23:33
ob das schmieden oder opfern zusätzlich Geld kosten wird kann ich nicht sagen, aber hier hat der uncle schon mal was über das "opfern" von Itmes geschrieben

@uncle bin
Da mir der Skillbalken durch die Erfahrungspunkte aber noch viel zu langsam steigt, bin ich zu einem wahren Spendoholic geworden. Jede Waffe, die ich spenden kann, wird gespendet. Von den nützlichen Sachen, die der Barbar am Leib trägt abgesehen. Nach einer Weile stellte ich aber fest, dass das nicht immer die richtige Entscheidung war, denn einige der Gegenstände hätten sich super zum Schmieden geeignet. Das Aufwerten durch bessere Materialien und Runen etc. hilft mir meine lieb gewonnene Gegenstände zu behalten und manch eine der gespendeten Waffen hätte mit ein wenig Schmiedearbeit richtig nützlich sein können. So werde ich mit der Zeit vorsichtiger und gehe nun vor dem Spenden erstmal zum Schmied, um potentiell nützliche Items abzuchecken.

Also werden wir wohl das Handbuch wälzen oder selbst herausfinden, *bald* :)

Thalys
26.05.2007, 00:17
Theoretisch bestimmt möglich, nur wird es wohl irgendwann von den benötigten Punkten her in zimlich grausige Utopien abdriften. Dann wird es sehr sehr lange dauern um skillpunkte zu ergattern...:)

Axor
26.05.2007, 00:44
Das würde nichts ausmachen, es wäre auf jeden Fall eine enorm größere Motivation fürs Bossgrinden als reines Itemhunten, denn fürs Spenden ist es ja praktisch egal, was ein Boss dropt :)

Ich fände das prima :)

Mylady
26.05.2007, 01:06
Es gibt einen Hauptskillbalken (dunkelgrün) und einen Götterskillbalken (hellblau) unterhalb des Interface. Im Spiel hat man 2 Aufstiege die optisch angezeigt werden. Vom Hauptskillbalken ( für Stärke, Geschicklichkeit, Leben und Mana kann man 5 Punkte verteilen) werden 1/4 für den Götterskillbalken verwendet. Zum Anfang geht es noch schnell, aber wird immer langsamer. Da ist das Schmieden eine ideale Ergänzung. Waffen verstärken und mit Runen versehen, Rüstungen verstärken und veredeln usw. Je höherwertiger die Items, um so mehr Gold muss man bezahlen. Mit dem Opfern muss auch gut überlegt sein. Beim Schmied lassen sich viele Materialien aus den Items zurück gewinnen die man wiederum braucht zum Item veredeln und verstärken. Ein großes Betätigungsfeld.

Mylady
26.05.2007, 03:26
Soviel ich gelesen hab ist bei Lvl 200/200 Skillevel Schluss. Ob man dann alle Skills voll hat, glaub ich nicht. So weit bin ich noch nicht gekommen. Die einzelnen Fertigkeiten haben auch Beschränkungen in der Punktevergabe, die sich mit jeden Punkt vergrößern. Die ersten beiden Punkte kann man vergeben(wenn es Punkte gibt) aber dann muss man schon Skillevel 3 haben. Bei der nächsten schon 6 usw. Da geht auch mit dem Opfern nicht höher als 200.

Lazarus
26.05.2007, 07:11
Würde mich eigentlich wundern, wenn man nicht früher oder später eine enorme Menge an Gold mit sich rumschleppt. Wenn man genug hat, könnte man sich auch teure Ausrüstung vom Händler kaufen und diese opfern, oder habe ich was verpasst und Thor & Co nehmen auch Bargeld? :p

Seinerzeit hat Diablo 1 das Gold-Problem eigentlich perfekt gelöst. Gold wurde im Inventar rumgetragen, maximal 5000 pro Inventarfeld(= maximal 200.000 insgesamt). Das verhinderte schonmal dass man immer viel Geld hatte, weil einem dann der Platz für Gegenstände fehlte - auch sehr hohe Chars liefen in der Regel mit weniger als 50.000-70.000 durch die Gegend. Außerdem hatte man ständig Ausgaben: Tränke, Zauberbücher, Reparaturen...vor allem die Bücher waren sehr teuer im Verhältnis zur Geldmenge, die man meist mit sich rumschleppte.
Wollte man sich mal eine richtig gute Rüstung kaufen, musste man ggf. schon mit 140.000 Gold ankommen, da war fast das ganze Inventar voll(und im Gegensatz zu zB. D2 waren die Uniques eben nicht immer die besten Items). Mein Magier hat gerade sogar etwas mehr zum Ausgeben... (http://upload.worldofplayers.de/upload.cgi?a=show&file=73637265656e34342e6a7067&big=1):p

Aber mal abwarten wie das Loki löst. Muss man seine Ausrüstung eigentlich reparieren lassen? Ist mir jetzt glatt entfallen...

Mamron
26.05.2007, 09:04
ihr redet alle von level 200...

wíßt ihr wie lange das dauert?
ich denke mal, dass man es mit dem D2 Classic Mode im Battlenet vergleichen kann.

Seit der neuen Laddersaison (die es seit fast 2 Jahren gibt) gibt es glaube ich einen 99er Char. Ich schau aber nochmal nach.

Toric
26.05.2007, 11:32
Schaute euch diesen Screenshot (http://loki.gamona.de/images/inventar/inventar_uebersicht.jpg) hier an: keine Haltbarkeit -> keine Reparaturen/ keine unzerstörbaren / keine ätherischen Items. Denke mal, das reicht als Beweis. :D

Und was die Langzeitmotivation angeht: also ich hab irgendwo mal gelesen, dass man schon mindestens 240h einplanen muss, um den Endabspann zu sehen. Und ich denke mal, das ist nicht übertrieben. Denn einer der Tester sagte mal (sry, weiß grad nicht mehr wer) mit Level 31 schon ~100h verspielt zu haben. Klar kommt da der "Das-Erste-Mal"-Bonus hinzu, aber trotzdem denke ich, dass die Zeitangabe stimmt.
Weiterhin wissen wir aber auch von D2 und Co. dass einmaliges Durchspielen nicht automatisch zum Erreichen des Maximal-Levels führt. Somit werden wir also schonmal damit noch 'ne gute Ecke länger zu tun haben. Und da grade mal 25% der Erfahrung den Göttern gewidmet werden, wird das Erreichen des Maximal-Skilllevels noch länger brauchen, selbst wenn man da mit Opfern nachhilft denke ich.
Dieses "Irgendwann" wo man mit seinem Geld nichts mehr anzufangen weiß, weil es nichts zu reparieren gibt, die Ausrüstung schon komplett mit den teuersten Materialien veredelt und der Skilllevel durch Opfern von gekaufter Ausrüstung auf ein Maximum gebracht ist; dieses "Irgendwann" werden wir so schnell wohl nicht erleben denke ich. :D