PDA

View Full Version : Grundsätzliches zu Online-Spielen



snakeacid
15.05.2007, 15:09
Hi zusammen mir ist in letzter zeit aufgefallen das viele spiele vieles versprechen und dann entweder halb vertige spiele rauskommen wo multiplayer nicht wirklich funktioniert oder ihrgend ein feature noch nicht implementiert ist oder bugs das gaming unmöglich macht.
Nur als beispiel gothik3 , 2wörlds, Dawn of magic ... ich kauf mir alle rollenspiele und hackn slay spiele die so rauskommen bin sammler... aber ich hoffe mal das loki mal eines der spiele ist wo man mal ausnahmsweise nicht entäuscht wird. Was haltet ihr von dem ganzen verarsche und marketing denke das ist alles andere als gut für die spiele industrie oder?

Kaspah
15.05.2007, 17:23
wir dummen kaufen es ja eh von daher bestätigen wir die grausamen spielehersteller ja irgendwo §danke

krasopateras
15.05.2007, 19:02
Hi zusammen mir ist in letzter zeit aufgefallen das viele spiele vieles versprechen und dann entweder halb vertige spiele rauskommen wo multiplayer nicht wirklich funktioniert oder ihrgend ein feature noch nicht implementiert ist oder bugs das gaming unmöglich macht.
Nur als beispiel gothik3 , 2wörlds, Dawn of magic ... ich kauf mir alle rollenspiele und hackn slay spiele die so rauskommen bin sammler... aber ich hoffe mal das loki mal eines der spiele ist wo man mal ausnahmsweise nicht entäuscht wird. Was haltet ihr von dem ganzen verarsche und marketing denke das ist alles andere als gut für die spiele industrie oder?

Schreib das nächste mal Deinen Beitrag bitte in Word, das hat automatische Rechtschreibkorrektur. Und dann kopierst du den korrigierten Text und fügst ihn hier ein. Ist ja beinahe eine Zumutung!

Abgesehen davon ist der Beitrag auch ziemlich sinnfrei bzw. deplaziert.

Sandbiber
15.05.2007, 19:15
@krasopateras: pff! so schlimm isses ja wohl net! und dein beitrag is der einzige sinnlose hier!
damit meiner da net mitmacht, meine meinung:

Die Spieleindustrie hat damit eig wenig am Hut. Die Entwickler haben halt meist zuwenig Geld bzw. Zeit um ein Spiel so "machen" dass jeder zufrieden ist. Das Nachsehen haben dann halt wir Konsumer:D
aber sieh es so, es gibt auch Firmen wie Blizzard die sich aufopfernd um die Community kümmern!! (natuerlich gibts auch da dass Gegenteil *EA*:D :D )

Freddi
15.05.2007, 19:25
blizzard kümmert sich aufopfernd um die community? bei denen muss man nur 4 tasten drücken können als gamemaster:
1. "Hallo xyz, es geht um dein Ticket bezüglich abcd, hättest du einen Moment Zeit darüber zu reden?"
2. "Das Problem ist uns bekannt, wir arbeiten an einer Lösung."
3. "Kann ich dir sonst noch irgendwie behilflich sein, xyz?"
4. "Dann wünsche ich dir noch einen schönen Tag in der World of Warcraft - mögen die Götter dir freundlich gesonnen sein!"

ach ja und darum, dass man pünktlich löhnt kümmern sie sich auch noch: ein freund hat mal sein konto überzogen, aber das wow-abo vergessen, als blizzard abbuchen wollte, war nix zu holen und der account wurde gesperrt. entsperrung nur möglich mit bezahlung über t-online-rechnung und mit kreditkarte, leider ist mein freund bei versatel und wer hat als Jugendlicher bis 25 denn schon ne Kreditkarte wie Visa oder Mastercard?

Brummelchen
15.05.2007, 19:49
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, auch wenn ich mit TwoWorlds bitterlich enttäuscht wurde. Sieht aber so aus, also ob Loki da eine Ausnahme macht :) Werde also am ReleaseTag wieder losdackeln und es mir kaufen und hoffen, dass all meine Wünsche ( bis auf das Inventar hihi ) in Erfüllung gehen werden :)

snakeacid
15.05.2007, 21:40
an sich ist mir meine rechtschreibung wurscht solange es jeder versteht, andererseits werde ich auch wieder in den laden gehen und loki kaufen sobald es raus ist. wollte das thema einfach mal ansprechen um zu hören was die leutz davon halten. Und da ich plane loki zu kaufen hoffe ich das ich nicht wieder entäuscht werde.

Mamron
15.05.2007, 21:50
ich finde es gar nicht mal so unangebracht so einen thread zu starten, wie es snakeacid getan hat...

denn es ist ja echt so, dass gothik 3 unter den erwartungen war, obwohl ich es nie gespielt habe.
Auch Guildwars, WoW, TitanQuest, Sacred haben es mir in den Previews nicht so angetan, wie es Loki geschafft hat.

aber wollen wir dennoch hoffen, dass loki hält was es verspricht und wie viele von uns gesehen/gelesen haben, hat loki super chancen ein würdiger diablo 2 nachfolger zu werden.

übrigens - das finde ich ne riesen ehre! weil so wurde bis jetzt kein 2tes Hack & Slay spiel von sovielen betitelt.

Mylady
15.05.2007, 21:57
Ich kenne deine Ansprüche in Bezug auf Games nicht, aber eins kann ich dir verraten. Du wirst sehr,sehr lange in der Welt von Loki zu tun haben. Im Testspiel, das ich spielen durfte, habe ich mich etwa 58 Stunden aufgehalten und habe nur die griechische Welt erkunden können. Aber es gibt deren vier und das mal drei Schwierigkeitsgrade.

Kaspah
15.05.2007, 22:00
knapp 60 stunden für 1 " akt " ? das kann ich mir nicht vorstellen, dann wäre ja loki ingesamt fast 20 mal so lang wie ein " normales " vollpreisspiel :eek:

Mylady
15.05.2007, 22:17
Die einzelnen Abschnitte sind riesig groß. Und nur wer alle Ecken erkundet, kann auch ungewöhnliche Dinge finden. Ein Spiel kann man unterschiedlich spielen. Während einige schnurstracks durchrennen, lassen sich die anderen Zeit und suchen eben alle Ecken ab. Wobei das durchrennen den einen und anderen bei der Gegneranzahl schwer fallen könnte. Auch von der Stärke der Monster.

Sandbiber
15.05.2007, 22:41
@Freddi:

1. Was Blizzard als Patches veröffentlicht für WoW sind bei anderen Addons!
2. welche firma bringt wie im fall starcraft noch X jahre später patches raus??

-----------------------------------also--------------------------------------------------

Freddi
15.05.2007, 22:52
naja wenn ich noch bock auf wow hätte wär ich nicht hier im forum ^^ aber ich hab jetzt ca. 250 euro für wow ausgegeben, seit mai `05 und die luft is einfach raus, was viele gründe hat...der wichtigste war aber wohl, dass man einmal auf stufe 70 angelangt immer auf andere spieler angewiesen ist, siehe raidtage usw...deshalb freu ich mich jetzt mal wieder auf nen spiel was man zusammen zocken kann, aber nicht muss

Sandbiber
15.05.2007, 22:58
hehe, ich hab neben mir die WoW-Probierversion liegen - SCH**** DRAUF:D :D :D :D :D :D

Darkstalker2000
15.05.2007, 23:08
naja wenn ich noch bock auf wow hätte wär ich nicht hier im forum ^^ aber ich hab jetzt ca. 250 euro für wow ausgegeben, seit mai `05 und die luft is einfach raus, was viele gründe hat...der wichtigste war aber wohl, dass man einmal auf stufe 70 angelangt immer auf andere spieler angewiesen ist, siehe raidtage usw...deshalb freu ich mich jetzt mal wieder auf nen spiel was man zusammen zocken kann, aber nicht muss

ja ich bin da ganz deiner meinung, ich habe wow auch aus diese günden aufgehört, mich nervte es total das man erst ab lvl 56+ die guten items bekommen kann und auch nur dann wenn man a.) viel glück hat oder der einzige seiner klasse ist oder b.) eine gruppe findet die dorthin geht, wo eben die items dropen die man will/braucht .......

durch wow wurde ich mehr oder weniger ein singelspieler da mich das ewige gruppen gesuche zusehr genervt hat am ende.... wie du schon sagtest mit lvl 70 war man immer noch auf andere angewiesen und ich will auch alleine an gute items schnell kommen und nicht stunden lang nach einer gruppe zu suchen......

Brummelchen
16.05.2007, 00:07
Was mir bei Loki auch positiv ins Auge sticht ist, dass die Entwickler sich sehr offen geben und das man hier im Forum auf alles eine Antwort findet. Somit hat man hier viel mehr das Gefühl nicht im Regen zu stehen und nicht nur als williger zahlender Fuzzi gesehen wird :)

Solch ein Gefühl hatte ich zuletzt bei Divine Divinity, auch wenn es damals nicht so den Erfolg bekommen hat, den ich mir wünschte §cry

Toric
16.05.2007, 00:11
...und ich will auch alleine an gute items schnell kommen und nicht stunden lang nach einer gruppe zu suchen......

Aber widerspricht diese Einstellung von dir nicht im Generellen der Idee eines MMORPGs? Dass man gerade mit vielen Leuten weltweit erfolgreich ist? Ich versteh' in diesem Zusammenhang also nicht ganz, warum du mit der Einstellung WoW überhaupt angefangen hast zu spielen...

PS: Bevor mich einige Forenmitglieder hier auf Grund einer WoW-Aversion verbal auseinander nehmen: Ich selbst habe WoW nie gespielt und habe auch nicht vor, dies zu tun. Mir fiel lediglich dieser Widerspruch zwischen der Aussage von Darkstalker2000 und der Tatsache, dass er trotzdem WoW gespielt hat, auf.

prY
16.05.2007, 08:12
knapp 60 stunden für 1 " akt " ? das kann ich mir nicht vorstellen, dann wäre ja loki ingesamt fast 20 mal so lang wie ein " normales " vollpreisspiel :eek:

Das hängt stark vom Spielstil ab. Wie Mylady schon sagt. Wer durchrennt und zu den Bossen will braucht weniger lang. Wer jeden Gegner - auch in entwickelsten Gegenden haben will eben etwas länger. Wer erstmalig spielt noch länger, weil er erstmal genießt. Wenn man dann schon mal alles durchhatte gehts wesentlich schneller.

Für den Ich-Bin-Action-RPG-Zocker-Und-Will-Voll-Die-Imba-Ausrüstung (oder so ähnlich) dürfte man nach gut 60-70 oder weniger Stunden den Endgegner zu Gesicht bekommen. ^^

winkelgasse
16.05.2007, 08:16
Klar ist es so, das viele Games vor allem in der Langzeitmotivation nicht viel hermachten, und das nach großmündigen Versprechungen, ....wieso fall ich immer wieder drauf rein?

Einer hats in der Sig stehn "die Hoffnung stirbt zuletzt" :)
edit, Schmusewolf isses
zu @mamron "denn es ist ja echt so, dass gothik 3 unter den erwartungen war, obwohl ich es nie gespielt habe"

finde ich nicht, nach dem die gröbsten Patches beseitigt waren hattest du immer noch eine fantastisch grosse und aussehende Spielewelt, ausserdem hast du es doch gar nicht gespielt :D


und zu @Brummelchen "Was mir bei Loki auch positiv ins Auge sticht ist, dass die Entwickler sich sehr offen geben und das man hier im Forum auf alles eine Antwort findet. Somit hat man hier viel mehr das Gefühl nicht im Regen zu stehen und nicht nur als williger zahlender Fuzzi gesehen wird "

Das habe ich auch bisher noch nicht so erlebt und finde ich klasse......trotzdem so langsam könnte sich Kong mal wieder melden "HAAAALLLOOOO" auf die Brust hau "trommel"

Mamron
16.05.2007, 13:54
@winkelgasse...
aber ich habe überlegt es mir zu holen, habe mir trailer angeschaut, durch foren gelesen, gegoogelt etc. leider hat es mich überhaupt nich überzeugen können - auch auf grund der schlechten kritiken - außerdem habe ich die frage ja auch im bezug des ersten satzes des threadstarters beantwortet.

egal, wie auch immer. ich denke dass loki hält was es verspricht um mal wieder back to topic zu kommen :)

Freddi
16.05.2007, 15:09
Aber widerspricht diese Einstellung von dir nicht im Generellen der Idee eines MMORPGs? Dass man gerade mit vielen Leuten weltweit erfolgreich ist? Ich versteh' in diesem Zusammenhang also nicht ganz, warum du mit der Einstellung WoW überhaupt angefangen hast zu spielen...

PS: Bevor mich einige Forenmitglieder hier auf Grund einer WoW-Aversion verbal auseinander nehmen: Ich selbst habe WoW nie gespielt und habe auch nicht vor, dies zu tun. Mir fiel lediglich dieser Widerspruch zwischen der Aussage von Darkstalker2000 und der Tatsache, dass er trotzdem WoW gespielt hat, auf.

das problem an dem mmorpg-gedanken ist ja nicht, dass wir nicht gerne mit andern zusammen gespielt hätten, aber da du es selber nie gespielt hast, hast du auch keine vorstellung davon, welche zeiträume das auffrisst^^ is jetzt nicht böse gemeint, aber damit du dir mal ein ungefähres bild machen kannst, versuch ich das etwas zu erläutern:

bei wow waren die gegenden wo man die tollen gegenstände abgreifen konnte (vor dem addon) für 40 spieler ausgelegt, gute gruppen konnten sie mit wachsendem stand der ausrüstung auch mit 30 oder 25 leuten schaffen, aber am anfang eben nur zu 40....das sah dann bei meiner gilde folgendermaßen aus, nehmen wir mal nen wochentag an: dienstags. so ab 16.30, 17 uhr trudelten mal alle ein, die meisten natürlich schüler, nur wenige arbeitende bevölkerung...start der unternehmung (Raid im wow-jargon) war für 17.30 angesetzt...allerdings verspäten sich dann 5 leute und weitere 10 haben vergessen, ausrüstung zu reparieren, tränke zur stärkung zu kaufen oder müssen vom andern ende der wow-welt angeritten kommen, weil alle hexenmeister aus langeweile AFK sind (hexenmeister können leute zu sich teleportieren)..mittlerweile ist es 18.15, dann geht es los, oder halt: es ist erst die hälfte im teamspeak, aber die ansagen des raidleiters sind für alle wichtig -> 18.30 nun geht es los, stärkungszauber auf alle gezaubert und auf. ob man nun gut voran kommt und viele bosse tötet oder am ersten 10x scheitert macht am ende dann keinen unterschied und das vorher festgelegte ende um 22 uhr verschiebt sich dann doch noch kurz auf 22.45, weil man ja so kurz vorm nächsten boss war...

wenn man das mal ausrechnet, verbringt man dann an einem abend von mindestens 17.30 bis 22.30 5 stunden am PC, wo man höchstens mal was trinken gehen kann oder mal pinkeln...jetzt ist es bei guten gilden, die was erreichen wollen, spieltechnisch gesehen, aber gang und gäbe, 3-4 raidtage in der woche zu haben, davon 1-2 am wochenende und man benötigte noch extra zeit jeden tag, um kräuter, metalle oder andere zutaten für nützliche tränke zu farmen, da einige bossgegner ohne solche extra stärkungen nur sehr schwer zu besiegen waren, wenn nicht die ganze gruppe auf sehr hohem level ausgerüstet war...da fing es bei mir schon an: am wochenende und auch teilweise in der woche, habe ich im echten leben sachen vor, die mir wesentlich wichtiger sind und nochmal 2 stunden jeden tag gold + zutaten farmen macht dann an 3-4 tagen pro woche 7 stunden spielen, wobei das problem gerade als heiler-klasse ist, dass man nicht fehlen kann, weil es davon generell weniger gibt als leute, die schaden austeilen...ich habe bzw. besser "hatte" 1-2 freunde, die das leider mehr gewichtet haben als das echte leben und mit denen jetzt kaum jemand mehr was zu tun hat, einfach weil sie nur noch spielen..ihre sozialen kontakte sind auf ein minimum reduziert und mit fadenscheinigen ausreden, warum sie samstags nicht mit in die disco kommen, machen sie sich nicht gerade wieder beliebter, wo doch jeder weiß, dass meistens samstag abends bei ihnen "Raid" ansteht...

das ist so im großen und ganzen die mmorpg-problematik...hinzukommt, dass man wenn man noch kein verdiener ist, auch jeden tag im kopf hat, dass man ja 13 euro im monat dafür bezahlt, also muss es sich ja auch lohnen -> man spielt automatisch mehr

Kaspah
16.05.2007, 15:14
das problem an dem mmorpg-gedanken ist ja nicht, dass wir nicht gerne mit andern zusammen gespielt hätten, aber da du es selber nie gespielt hast, hast du auch keine vorstellung davon, welche zeiträume das auffrisst^^ is jetzt nicht böse gemeint, aber damit du dir mal ein ungefähres bild machen kannst, versuch ich das etwas zu erläutern:


musst du aber nicht erläutern, er hat selber wow gespielt und jedem sollte das WoW, naja sagen wir mal "problem" bekannt sein, auch wenn ers nicht gespielt hat

Toric
16.05.2007, 16:27
@ Freddi:
Lol, danke für diesen tiefen Einblick in die Welt von WoW, Freddi. :dup:
Jedoch hab ich nur gesagt, dass ich nie WoW gezockt habe, und nicht, dass ich nie ein MMORPG gespielt habe. Ganz im Gegenteil, ich bin zur Zeit sogar sehr aktiv dabei, nur halt nich WoW sondern LineageII. Ich bin mir also der Problematik des Zeitkonsums solcher Spiele durchaus bewusst, auch wenn WoW nach deinen Beschreibungen da doch noch einen Zacken schärfer zu sein scheint. :D
Den eigentlichen Kern meiner Aussage, nämlich dass MMORPGs in meinen Augen nichts für Einzelgänger sind, grade weil man nur in der Truppe stark und erfolgreich ist, hast du jetzt bei deinen Ausführungen völlig außer Acht gelassen. Dennoch sehe ich meine Meinung durch deinen Bericht nur verstärkt; nämlich dass MMORPGs nicht für Einzelgänger erschaffen wurden. Und somit verstehe ich Darkstalker2000's Aussage halt nich, er sei durch WoW zum Einzelgänger geworden. ;) Hoffe, dass ich mich jetzt deutlicher ausgedrückt habe. War ja auch schon ziemlich spät gestern abend. :D

Freddi
16.05.2007, 16:33
ich glaube er wollte einfach sagen, dass er es mit der zeit immer mehr abgelehnt hat, den erfolg im spiel von den mitspielern abhängig zu machen, was dazu führte, dass er genau wie ich mal wieder was zocken will, wo man die wahl hat...und du hast recht, in wow gibt es imho nur ganz oder gar nicht, wenn man es richtig zocken will, schluckt es ohne ende zeit und "nur so gelegenheitsmäßig" braucht man ja schon monate, um mal das höchste level zu erreichen, wo die interessanten sachen erst anfangen...problem: du kannst hinterher alleine wirklich NICHTS mehr machen, außer gold farmen...PvP geht nur zusammen, instanzen gehen nur zusammen, spannende quest-reihen wo man stärkere gegner töten muss nur zusammen und das is dann immer etwas blöd, wenn man grad mal 1,5 stunden spielen möchte..man schafft in dieser zeit keine instanz, und gruppen für quests hat man auch nicht immer sofort...daher interessiert mich loki auch so wie d2 damals. einloggen, spiel joinen, solange zocken wie man will, spiel verlassen, ende aus^^ aber bei wow ist das schlimme das ganze drum herum, dann muss man hier noch vorbei und da noch schnell gucken

Kaspah
16.05.2007, 16:41
wow ist eben ein spiel für das man nur zeit benötigt, sonst nichts, kein können, sondern nur zeit, wer am meisten spiel ist der " beste " das ist einfach so, und das ist auch denk ich mal der grund warum guildwars ein so erfolgreiches spiel ist :D deswegen ist so ein metztelspiel wie loki wo man alleine rumlaufen kann und auf niemanden angewiesen ist natürlich sehr schön in meinen augen :)

Toric
16.05.2007, 16:43
Das ist wiederum natürlich richtig: anfangs kommt man in solchen Spielen noch sehr gut allein klar, aber je weiter man kommt, desto angewiesener ist man auf seine Mitspieler. Und dass das nach einiger Zeit doch schon sehr erschöpfend und eintönig ist, merk ich auch gerade: hab schon 2 Nebencharaktere angefangen, nur um mal wieder für mich allein spielen zu können. :D
Insofern stimme ich dir auch voll und ganz zu, dass LOKI hoffentlich, und allen Anschein nach wird es das auch, dem ein Ende setzen wird, indem die Cowboys wie du sagst ein Spiel rausbringen, bei dem man die Wahl zwischen ruhigen Einzelgängen oder spannenden PvP-Schlachten im Netz hat. (Wobei ich jetzt damit nich sagen will, dass ich den Eindruck habe, dass man allein im SP vor Langeweile einschläft. :D Ganz im Gegenteil. :A)

Kaspah
16.05.2007, 16:45
dieses auf gilde und gruppe angewiesen sein hat bei mir auch zum aufhören mit wow geführt, das nervt einfach... ich hab auch nur 1 60er weils mir sofort aufn sack ging, und ich sowieso jemand bin der nicht sooo gerne im TS ist son lieber mit richtigen menschen redet und naja... das wurd mir alles bissel zu viel mit dem ""spiel"" also später gehts ja dann richtung arbeit wenn man raiden will... -.-

Braan
24.05.2007, 19:58
... das ist auch denk ich mal der grund warum guildwars ein so erfolgreiches spiel ist ...

Du kannst GW aber nicht mit WoW vergleichen. GW (Natürlich meine ich den PvP Teil :D ) ist in meinen Augen kein reeles (MMO)RPG! In GW ist die Itemvielfalt sehr auf ein Minimum beschränkt, d.h. es gibt keine Epischen-Ausrüstungsgegenstände u.s.w. (Also nix zum sammeln). Jeder bekommt nach einer gewissen Zeit die beste Rüstung zusammen! Klar bei WoW würde so was auch gehen, halt nur mit wesentlich mehr (Zeit) Aufwand. Aber egal, jeder der GW länger spielt, wird die MAXI-Ausrüstung besitzen, und somit sind alle Stärkeunterschiede gebannt! Ich sehe GW als MMO-Taktik/Strategie Game an, und nicht als MMORPG.

edit: Hmm, eigentlich ist WoW auch kein MMORPG :eek:. Rollenspiel gibt es bei WoW nicht. Auch nicht auf den Rollenspiel Servern. Zumindest habe ich davon nicht viel mitbekommen!?! Ich würde WoW als *Item-Sammel-Game* oder *Wie-halten-wir-die-Spieler-möglichst-lange-auf-unseren-Servern-fest-und-kassieren-~13€-Monatlich-Game* bezeichnen.

Kaspah
24.05.2007, 20:37
Du kannst GW aber nicht mit WoW vergleichen. GW (Natürlich meine ich den PvP Teil :D ) ist in meinen Augen kein reeles (MMO)RPG! In GW ist die Itemvielfalt sehr auf ein Minimum beschränkt, d.h. es gibt keine Epischen-Ausrüstungsgegenstände u.s.w. (Also nix zum sammeln). Jeder bekommt nach einer gewissen Zeit die beste Rüstung zusammen! Klar bei WoW würde so was auch gehen, halt nur mit wesentlich mehr (Zeit) Aufwand. Aber egal, jeder der GW länger spielt, wird die MAXI-Ausrüstung besitzen, und somit sind alle Stärkeunterschiede gebannt! Ich sehe GW als MMO-Taktik/Strategie Game an, und nicht als MMORPG.

edit: Hmm, eigentlich ist WoW auch kein MMORPG :eek:. Rollenspiel gibt es bei WoW nicht. Auch nicht auf den Rollenspiel Servern. Zumindest habe ich davon nicht viel mitbekommen!?! Ich würde WoW als *Item-Sammel-Game* oder *Wie-halten-wir-die-Spieler-möglichst-lange-auf-unseren-Servern-fest-und-kassieren-~13€-Monatlich-Game* bezeichnen.

naja es ist schon ein rollenspiel, weil... welche spiele sollen sosnt rollenspiele sein? ^^ bis auf oblivion/gothic sind doch fast alle RPGs auf diese itemhatz ausgelegt, und dass GW und WoW sehr verschieden sind kann ich bestätigen, hab erst paar monate WoW gespielt, dann wars langweilig -> GW gekauft, nach 1 monat wieder in die ecke geworfen, beides keine spiele für mich, und n MMORPG ist GW wirklich nicht, dafür sieht man zu wneig spieler rumlaufen etc, komisches spiel in meinen augen sowieso ^^

Ulti80
25.05.2007, 11:49
hallo werte loki community!

da es ja nun bald mit loki, hoffentlich bald unser aller lieblingsgame, losgeht werde ich mich auch mal hier dazugesellen.

zu gw/wow/mmorpg:

1. mmorpg=massive multiplayer role playing game
also zu gut deutsch: ein spiel in dem viele menschen zusammen in die rolle von alteregos schlüpfen und in einer virtuellen welt damit interagieren.

2. demnach sind auch spiele wie gw/wow, auch wenn sie von der umsetzung in manchen bereichen nicht eurer idealvorstellung entsprechen, eindeutig im rpg genre anzusiedeln.
einzig und allein an einer offenen welt kann man das auch nicht festmachen finde ich, in wow hast du auf max lvl ja auch (fast) nur noch in instanzierten bereichen zu tun
(und das man gw wenig leute trifft, ist ja wohl mal ne richtig stumpfe aussage--wahrscheinlich konntest du das spielprinzip im dem 1 monat auch nicht wirklich erfassen;) )

btt:
hab mir keines der, hier ausreichend aufgeführten, offline rpgs angetan, da mein hauptaugenmerk auf zusammenspiel mit anderen liegt--sprich ich bin reiner multiplayer, ob nun pvm oder pvp.
letzte spiele die ich mir gekauft hab war die gw-triologie. da hatte ich auch nie das problem, dass vorneweg in tests etwas angepriesen wurde was letzendlich nicht eingehalten wird.